mikrocontroller.net

Forum: Platinen Mutter (sechseck) zeichnen


Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr.
Meine Mathekenntnisse lassen mich wiedermal im Stich .-(

Ich habe einen Durchmesser won 11.5mm und eine Schlüsselweite von 10mm.
Ziel soll sein, eine Mutter in draufsicht im Layer tplace zu zeichnen.

Den 11.5er "Ring" bekomme ich hin (klar). Wie zeichne ich denn nun das 
Sechseck in den Ring? Stehe etwas auf dem Schlauch, bitte nicht grinsen 
;-)
Gibt es da evtl. ein ULP? ich brauche ja die Anfangs - und 
Endkoordinatean der Wires, die das Sechseck beschreiben.

Vielen Dank

AxelR.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Sechseck ist Seitenlänge = Radius des umbeschribenen Kreises

Autor: fieser Rahul (auch Oskar genannt) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Strecke vom Mittelpunkt 5mm nach links und rechts (also insgesamt 
10mm lang).
An den Enden Senkrecht nach oben und unten. Am Schnittpunkt mit dem 
Kreis befinden sich vier Ecken.
Das gleich in senkrechter Richtung (oder die Hilfsfigur um 90° 
drehen...).
Dann hast du noch 4 Ecken
Wenn man die sinnvoll miteinander verbindet, müsste man ein Sechseck 
haben...

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich brauche ja die Anfangs - und
> Endkoordinatean der Wires, die das Sechseck beschreiben.

Zeichne einen Kreis mit Radius r

An einer Position um Umfang dieses Kreises machst
du wieder einen Kreis mit demselben Umfang. Dieser
Kreis schneidet den ursprünglichen an 2 Punkten.
In diesen 2 Punkten stichst du wieder mit dem Zirkel
ein und zeichnest mit immer noch gleichem Radius noch
2 Kreise. Das ganze dann noch einmal und du hast alle
6 Punkte am ursprünglichen Kreis, die ein regelmässiges
Sechseck bilden.

Denn wie sagte schon Christoph
> Im Sechseck ist Seitenlänge = Radius des umbeschribenen Kreises

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So in etwa

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zirkleblume hatte ich auch schon im Hinterkopf.

ich war nochmal eine Rauchen...

(alles in eine Zeile, klar)
change layer 21; wire 0.10 (P5 0) (P5 60) (P5 120) (P5 180) (P5 240) (P5 
300) (P5 360)

Die Möglichkeit, Polarkoordinaten einzugeben war mir entfallen.
So gehts (JuHuu!)

Vielen Dank für die wiedermal extrem schnellen Reaktionen euerseits.

Viele Grüße
AxelR.

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schraubenkopf sieht offiziell so aus:
2 Senkrechte im Abstand von 5mm zur Mitte, dann mit 30° zur Horizontalen 
oben und unten je 2 Linien zeichnen. Außendurchmesser ist wie du schon 
richtig erkannt hast 11,05mm, also fängst du mit den anderen Linien bei 
(0/5,525) bzw. (0/-5,525) an. Endpunkte sind dann (+-5/+-5).
Da Muttern oben abgerundet sind, kannste noch einen 10mm Kreis 
reinmalen. Das ist jedenfalls die offizielle Version nach ISO 4014..
Das ganze wird dann zur Mutter nach ISO 4032 erweitert, indem das 
Gewinde als dünner Dreiviertelkreis (M6) und das Kernloch (4,917mm bei 
M6) eingezeichnet werden.

Quelle: Hoischen/Hesser "Technisches Zeichnen"

Autor: fieser Rahul (auch Oskar genannt) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein Schraubenkopf sieht offiziell so aus:
>2 Senkrechte im Abstand von 5mm zur Mitte, dann mit 30° zur Horizontalen
>oben und unten je 2 Linien zeichnen. Außendurchmesser ist wie du schon
>richtig erkannt hast 11,05mm, also fängst du mit den anderen Linien bei
>(0/5,525) bzw. (0/-5,525) an. Endpunkte sind dann (+-5/+-5).
>Da Muttern oben abgerundet sind, kannste noch einen 10mm Kreis
>reinmalen. Das ist jedenfalls die offizielle Version nach ISO 4014..
>Das ganze wird dann zur Mutter nach ISO 4032 erweitert, indem das
>Gewinde als dünner Dreiviertelkreis (M6) und das Kernloch (4,917mm bei
>M6) eingezeichnet werden.

Jetzt wird Axel die Mutter in eine Schloßschraube umbenennen...

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht (P5 winkel), sondern (P5.75 winkel)

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist ein Binder 711 8poliger Stecker, der auf die Platine gelötet wird.

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fieser Rahul (auch Oskar genannt) wrote:
>>Ein Schraubenkopf sieht offiziell so aus:
>>2 Senkrechte im Abstand von 5mm zur Mitte, dann mit 30° zur Horizontalen
>>oben und unten je 2 Linien zeichnen. Außendurchmesser ist wie du schon
>>richtig erkannt hast 11,05mm, also fängst du mit den anderen Linien bei
>>(0/5,525) bzw. (0/-5,525) an. Endpunkte sind dann (+-5/+-5).
>>Da Muttern oben abgerundet sind, kannste noch einen 10mm Kreis
>>reinmalen. Das ist jedenfalls die offizielle Version nach ISO 4014..
>>Das ganze wird dann zur Mutter nach ISO 4032 erweitert, indem das
>>Gewinde als dünner Dreiviertelkreis (M6) und das Kernloch (4,917mm bei
>>M6) eingezeichnet werden.
>
> Jetzt wird Axel die Mutter in eine Schloßschraube umbenennen...

Den Kommentar versteh ich nicht. Im letzten Satz steht doch, wie die 
Mutter aussieht.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, tausch das Gewinde und das Kernloch im letzten Satz aus, dann passt 
es.

Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Radius nehmen irgendwo einstechen, abgreifen dort wieder einstechen. 6 
eck ist
360 grad duch sechs 60 grad somit gleichseitiges dreick

Autor: unbeschreiblicher Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Den Kommentar versteh ich nicht. Im letzten Satz steht doch, wie die
>Mutter aussieht.

Ja, und es könnte Axel zu aufwändig sein, noch das Kernloch, das Gewinde 
und irgendwelche Phasen mit einzuzeichnen.
Ein einfaches Sechseck sieht halt eher wie eine Schloß- bzw. 
Sechskantschraube aus...

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird - wie gesagt - ein Steckverbinder in der Draufsicht, keine 
Schlossschraube oderso :-))

Vielen Dank einstweilen, Stecker ist fertig und sieht "ganz net" aus.

Viele Grüße
AxelR.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.