mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datenlogger zur Speicherung von Temperatur


Autor: Einsteiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin Einsteiger in der µC-technik. Ich würde gerne einen Datenlogger 
entwickeln, mit dem ich Datum Uhrzeit und Temperatur speichere und 
später über den PC auslesen (am besten USB)kann.
Hat jemand von euch so etwas ähnliches schon mal entwickelt? bzw hat 
jemand schaltpläne, bauteillisten, Programme und alles was ich dafür 
benötige?

Mfg
Jürgen der Einsteiger

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du noch überhaupt keine Ahnung von µC hast,
dann fang erst mal mit den Tutorials auf dieser Site
an. Die findest du ganz links oben unter 'AVR'


Irgendwie denke ich, man sollte die Tutorials auf der
Hauptseite etwas stärker herausstreichen.

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, hab ich auch schon gemacht. Das ist ein nichttriviales Unterfangen, 
wenn es ab Batterie laufen soll. Falls es einen AVR beinhalten soll, 
hat's hier ein paar Ideen.
http://www.ibrtses.com/embedded/avrpowersave.html

rene

Autor: marc989 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich entwickle grade so ein Datenlogger Gerät für Batteriebetrieb und 
einer (theo.) Laufzeit von einem Jahr. Verwende dafür einen Fujitsu 
Controller.
Ist nicht trivial, wie rene schreibt.
Energiesparmodus,
Batteriemanagement,
Temperatursensoren,
Speicherverwaltung,
USB-Ansteuerung
und alle Bauteile mit möglichst "keinem" Ruhestrom :-)

Also erstmal normal anfangen mit der Mikrocontrollermaterie und dann 
spezialisieren :-) Dann wirds auch was.

Gruß Marc989

Autor: Einsteiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Controller, Software zum Programmieren und welche Schnittstelle 
nutzt ihr?

Danke. Werde mir aber das von Euch empfohlene Tutorial erst mal zu rate 
ziehen.

Habe schon mal vor langer Zeit einen 80Cx86 oder so ähnlich mal 
programmiert.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich den Job einfacher machen will, schaut mal unter Atmel Butterfly 
nach. Alles schon drin, Sensor, Speicher, Uhrzeit, Batterie. Und 
Logger-Software habe ich auch schon irgendwo gesehen, im WinAVR Umfeld 
glaube ich.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen,
hab genau sowas schon gemacht (allerdings nicht mit USB sondern mit 
RS232). Hab dafür einen Atmega8L benutzt, mit 24LCXXX als Speicher und 
MAX3222 als RS232-Treiber, ging alles komplett ohne SMD Bauteile. Als 
Sensor kommen PTCs der KTY-Reihe zum Einsatz. Versorgt wird das ganze 
mit einer 3,6V Lithium Batterie. Wie Marc schon geschrieben hat: Das 
schwierigste ist es, den Energieverbrauch klein zu halten. Ich musste 
z.B. einen 32kHz Uhrenquarz verwenden, da ich mit einem normalen Quarz 
nur den idle, nicht jedoch den power save mode des Atmega verwenden 
kann. Das hatte dann zur Folge, dass ich die serielle Kommunikation mit 
dem internen RC Oszillator machen musste (zusätzlicher externer Quarz 
ging nicht, da Uhrenquarz und externer Quarz beim Mega8 die gleichen 
Pins benutzen). Da serielle Kommunikation bekanntlich beim Timing recht 
kritisch ist, musste ich die Software dahingehend erweitern, dass der 
interne Oszillator am Uhrenquarz kalibriert wird...
Fazit: Datenlogger bauen ist easy, batteriebetriebene Geräte bauen 
nicht.
Gruss,
Thorsten

Autor: Einsteiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thorsten,

wäre es möglich, das du mir einen Schaltplan zukommen lassen kannst? bzw 
die Beschaltung des µControllers.

Mfg
Jürgen

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen,
hier mal das Schema. Extern an die Plantine werden angeschlossen (über 
die entsprechend beschrifteten Steckverbinder):
- KTY81 Temperatursensor
- Low-current LED
- 9pol Sub-D Stecker für RS232
- 3.6V Lithium Batterie (über ISP Stecker)
Gruss,
Thorsten

Autor: Einsteiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Thorsten,

ich werde mir mal deinen Schaltplan genauer anschauen. Denke ich kann 
sehr viel davon lernen. Nur noch eine Frage. Mit was Programmierst du 
den µController? AVR Studio? Version? Laufen die auch auf XP? Habe immer 
fehlermeldungen beim öffnen.

Danke

Autor: Bertrik Sikken (bertrik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maybe you can also use a special-purpose chip like the DS1616. It has 
built-in RTC, memory, temperature sensor and A/D converter and built-in 
protocol to talk to a PC (through a UART).
I hope it has not been discontinued, because somehow I can't find the 
datasheet anymore on the dallas semiconductor page.

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so etwas mal in Elektor veröffentlichen lassen.

Hier der Link zu meiner Seite:
http://www.poms-engineering.at/html/index.php?lang...

Dort kannst du neben Temperatur auch Luftfeuchtigkeit und zwei weitere 
analoge Sensoren aufzeichnen und dann per RS232 oder USB an den PC bzw. 
per SPI an einen Mikrocontroller übertragen.

Der Klima Logger hat ist sehr stromsparend und hat einen 2k großen 
Speicher. Wenn mehr aufgezeichnet werden sollte, dann kann man ein 
Extension-Board aufstecken womit man dann einige MB Speicher zur 
Verfügung hat.

Eine Realtime Clock ist natürlich auch drauf und einige Alarmfunktionen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.