mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu Verstärkerschaltung


Autor: Fabian Wolf (fabi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich hab folgende Frage zu diesem Schaltplan hier. Also ich hab das ganze 
jetzt mal auf Lochrasterplatine aufgebaut. Wenn ich jetzt nun Spannung 
anlege, wird nach kurzer Betriebszeit der Ausgangswiderstand ziemlich 
warm, das dürfte doch auf eine fehlerhafte Ruhestromeinstellung 
hindeuten. Daraufhin wollte ich dann den Ruhestrom richtig einstellen, 
habs dann auch nach der Beschreibung auf der Seite gemacht 
http://www.redcircuits.com/Page2.htm hoff mal der Link geht. Also hab 
ich die Spannungsversorgung an Drain von T8 unterbrochen und mein 
Messgerät da dann in Reihe angeschlossen, als ich dann am Poti gedreht 
habe, hat sich aber nichts verändert, kann es sein das ich den 
Potischleifer wie folgt anschliessen muss, siehe nächster Post.

Autor: Fabian Wolf (fabi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier wie es sein sollte, oder?

Autor: Christian Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es so mal versuchen.
MfG Christian

Autor: jÜrgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, ein poti hat ja den sinn, das du was einstellen kannst... das mit 
dem poti ist im zweiten post schon richtig...

ich nehm mir noch ein wenig zeit, die schaltung zu überdenken...

Autor: jÜrgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du das ganze mit elko's aufgebaut? weil, im schaltplan wär es so...

falls ja: nimm "normale" kondensatoren - elko's sind in der elektronik 
qualitäts mäßig bei weitem das schlechteste was du erhalten kannst, 
ausser zum glätten ^^

Autor: Fabian Wolf (fabi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön, dann werd ich das mal so probieren. Wie ichs im 2ten Post 
gemacht habe.

@ Jürgen, bist du dir sicher das alles mit Elkos aufgebaut wurde, die 
Kondis mit dem + Zeichen wären doch die Elkos, ich hab für die mit + 
Zeichen eben Elkos genommen und für die ohne normale Folien, bzw 
Keramikkondensatoren.

Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen:

Kannst du uns auch erklären, was du genau gegen die Elkos da im 
Schaltplan hast und warum?

Gruß,

Christian.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ausgangsspannung ohne Last kontrollieren, die muß 0 Volt +- wenige mV 
sein!

Wenn das so ist und der Lastwiderstand ohne Ansteuerung trotzdem warm 
wird, schwingt der Verstärker...

@Christian G.:

Elkos, speziell als Betriebsspannungssiebung, haben einen schlechten 
Voodoo-Faktor... ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß, wollte das mit dem Voodoo-Faktor aber von Jürgen nochmal ganz 
genau erklärt haben...

Gruß,

Christian.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.