mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taktfrequenz mit Analog Oszi prüfen


Autor: Gizmo2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe auf mein stk500 ein 8 mhz quarz gesteckt und die fuses so 
konfiguriert, dass mein atmega 16 mit dem 8 Mhz Quraz laufen müsste.
Kann mir jemand verraten wie ich nun mit Hilfe eines analogen Oszis (HM 
203-7) prüfen kann ob der Mega 16 auch wirklich auf 8 Mhz läuft.

Danke für eure Hilfe

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tastkopf 10:1 ansonsten belastet der Eingang den Osci zu stark.

Dann Kästchen zählen, f = 1/t

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Osci ist Oscillator gemeint ;-))

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst das auch ohne Oszi prufen.
Schreib dir ein Programm, dass eine LED bei 8Mhz
im Sekundentakt blinken lässt.
Wenn die Led dann alle 8 Sekunden blinkt, dann läuft
er noch auf 1 Mhz

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn mit Scope, dann nur an XTAL2 mit 10:1, wie oben erwähnt.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, GND des Scope / Tastkopf mit GND des STK500 verbinden, Scope 
einschalten, Y-Verstärkung mit 1-2 Volt/cm einstellen, Tastkopf an Pin 
XTAL1 des Prozessors, X-Ablenkung (Time/Div.) durchdrehen bis man ein 
brauchbares Bild hat und dann den Anweisungen von Joe folgen: Kästchen 
zählen.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder einfach mit nem normeln digitalem Multimeter im DC Messbereich. An 
den Oszillatorpins liegt ca. Vcc/2 an, wenn der Oszillator schwingt.

MFG
Falk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Multimeter dämpft wie Hulle, zumindest meine ;-). Da bleibt der 
Controller stehen.

Autor: Alibi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Oszillatoren die mit nem Uhrenquarz arbeiten, bleiben selbst bei 
Tastkopf stehen; viele zumindest.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich rede von DVMs mit 10 MOhm Eingangswiderstand. Nicht das 
Drehspulinstrument vom Opa aus Keller ;-)

MfG
Falk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Eingangswiderstand ist nicht der Punkt, die Kapazität der Meßgurke 
isses! Bei nicht gesetzter CKOPT bringst Du den Quarz ruckizucki aus´m 
Takt, verlaß Dich drauf ;-). Ach und mein Opa hat(te) keine 
Drehspulinstrumente im Keller, absolute Elektronik-Tiefflieger ;-)

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte,er wollte mit scope messen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.