mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehaltsvorstellungen


Autor: Moschdi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe nächste Woche drei Bewerbungsgespräche und bin mir noch nicht 
ganz sicher, ob meine Gehaltsvorstellungen realistisch sind. Natürlich 
habe ich mich davor schon im Internet informiert, wollte aber noch 
einige Meinungen von Euch hören.

Ich arbeite zur Zeit bei einem Ingenieursdienstleister und bekomme als 
Jahresgehalt 38700 Euro brutto fix. Je nach Geschäftsjahr und eigene 
Leistungen kann ich mein Jahresgehalt noch bis auf 43000 Euro 
aufstocken. Leider gefällt mir die Aufgabenstellung in dem Unternehmen 
garnicht und deshalb habe ich den Entschluß gefasst zu wechseln.

zu mir:

- Dipl.-Ing(FH) Elektrotechnik / Automatisierungstechnik
- 29 Jahre alt
- fast 2 Jahre Berufserfahrung
- abgeschlossene Berufsausbildung als Energieelektroniker / 
Betriebstechnik
- Februar 05: FH Abschluss
- April 05 - Juli 06: Anstellung als Softwareentwickler SPS 
Programmierung
seit August 06: Anstellung bei Dienstleister als Entwicklungsingenieur 
Software & Systeme im Automotive Bereich

Da ich nun schon 2 Jahre Berufserfahrung hauptsächlich in der 
hardwarenahen Softwareentwicklung vorweisen kann, rechne ich mit einem 
Gehalt von 43 - 45000 Euro bei meiner neuen Anstellung

- Ist mein Gehaltssprung zu realisitisch, viel zu niedrig und viel zu 
hoch?
- Sollte man Jahregehälter im Bewerbungsgespräch verhandeln oder 
Monatsgehälter und die dann auf 13 Monate (Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, 
sonstige Leistungen etc.)hochrechnen?

Wäre nett von Euch, wenn Ihr mir ein Feedback geben könntet!!

Autor: Moschdi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch was vergessen:

Ich habe einen 40 Stunden Vertrag!!!

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu Deinen Gehaltvorstellungen moechte ich nichts sagen. Ich kann Dir 
aber nur empfehlen, laenger bei den Firmen zu bleiben als Du es bisher 
gemacht hast.

Konservative Leute wie Heiko Mell von den VDI-Nachrichten sagen, 5 Jahre 
pro Arbeitgeber sollte man durchhalten. Andere normale Leute sagen, es 
sollten mindestens 3 Jahre sein. Deshalb mein Rat: Wechsel nicht und 
bleibe laenger beim momentanen Arbeitgeber, auch wenn es Dir nicht so 
gut gefaellt.

Autor: Alibi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Da ich nun schon 2 Jahre Berufserfahrung hauptsächlich in der
hardwarenahen Softwareentwicklung vorweisen kann, rechne ich mit einem
Gehalt von 43 - 45000 Euro bei meiner neuen Anstellung"

Meine Erfahrungen: Einstiegsgehalt liegt im Bereich 34.000 - 38.000, 
nach deiner Berufserfahrung würde ich 43.000 durchaus als realistisch 
und angemessen betrachten.

Autor: Thomas P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal schließe ich mich der Meinung vom Karl an. Ganz habe ich mich 
daran auch nicht gehalten; aktuell bin ich mit 26 Jahren beim dritten 
Arbeitgeber. Aber, ich habe keinen Arbeitgeber unter 2 Jahren verlassen!

Deine Gehaltsvorstellung ist realistisch; auf dem Boden geblieben und 
absolut nicht überzogen sowie nicht untertrieben. Ich find sie gut.

Autor: Alfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den 5 Jahren ist die Theorie. Sicher sollte man nicht ständig 
von selber wechseln, aber heute, wo die Firmen schneler schließen, als 
man Papp sagen kann, gilt das kaum mehr. Ausserdem, wer zu lange bei 
einem Dienstleister war, hat eine schlechte Referenz. Allerdings sollte 
man genau deshalb exakt überlegen, ob man dahin geht. Hinterher wird man 
gefragt, warum!

Autor: Moschdi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da geb ich Alfred recht! Lieber gleich nochmal wechseln, bevor man fest 
eingesessen ist und dann gar keine Chance mehr hat in einem Unternehmen 
Fuß zu fassen. Dann gibts nur noch die Chance von einem Unternehmen, das 
einen ausleiht, vielleicht abgeworben zu werden.Drei Einladungen zu 
Bewerbungsgesprächen bei neuen Firmen zeigen mir, dass ich mit meiner 
Bewerbung schon mal im engeren Auswahlkreis bin.Ich kann meine Wechsel 
gut argumentieren und habe mit darauf vorbereitet, weil ich weiß, dass 
solche Fragen auf jeden Fall kommen werden.
Danke für Eure Infos bezüglich meiner Gehaltvorstellungen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.