mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RGB Signal - Analog- /Digitalwandlung


Autor: Sascha Bishop (reanimator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal an alle,

derzeit sind wir am Versuch ein analoges RGB Signal mit Hilfe eines A/D 
Wandlers zu wandeln und auszuwerten.
Dabei tuen sich folgende Probleme auf:

Das Ausgangssignal (RGB) (Abgriff über SCART-Stecker) aus einem DVD 
Player ist nicht Gleichspannungsfrei.
Der Gleichspannungsanteil ist abhängig von umserem Testsignal und bewegt 
sich in einem Bereich von -0.5 bis +0.5 Volt. D.h. auf diesem 
Gleichanteil ist unser RGB-Kanal mit einer Amplitude von ca. 0.7Vss 
überlagert. Bandbreite rund 5MHz.

Für die AD-Wandlung ist jedoch ein Signal zwischen 0 und 5Volt 
notwendig.

Wir haben bereits versucht das Problem über einen OP zu lösen.
Ziel war es zunächst die Amplitute des Signals von 0.7Vss auf den ca. 
4fachen Wert anzuheben und dabei das Signal zwischen 0V und 2.8V bewegen 
zu lassen. Der erste Versuch war mit einem LM324.

Hier ergab sich aber das Problem, dass das Bandbreiteverstärkungsprodukt 
des gewählten OPs zu klein und daher die Signalqualität entsprechend 
schlecht (mies) war. Die Wahl viel daher auf dem LM359, der auch mit 5V 
arbeitet, jedoch ein Norton-OP ist. Dieser liefert zwar die benötigte 
Bandbreite und die Verstärkung, hat aber Probleme mit dem variablen 
Gleichspannungsanteil. :-( Mal abgesehen von seiner Neigung lieber als 
Oszillator als reiner Verstärker zu arbeiten ;-)

Im Moment wissen wir nicht weiter.
Hat jemand von Euch eine Idee, wie man das Eingangssignal zwischen 0V 
und 5V bekommt, auch wenn ein variabler Gleichspannungsanteil vorhanden 
ist?
Oder liegt das Problem wo anders?

Vorab schon mal vielen Dank für Euren INPUT :-)
Gruß Sascha


Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach Klemmschaltung (englisch: clamping circuit). Werte das 
Sync Signal aus  (z.B. mit LM1881). Dessen Back Porch Ausgang steuert 
die Klemmschaltung.
Kopple die RGB Signale über einen Kondensator ein, die Klemmschaltung 
legt die Signale auf den Schwarzwert wenn das Signal vom LM1881 kommt. 
Dadurch wird der Schwarzpegel immer konstant gehalten.

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sascha:
Wie Benedikt schon sagte, muß das Videosignal geklemmt werden, damit Du 
einen definierten Gleichspannungspegel bekommst. Auch dafür gibt es 
fertige Verstärker-ICs, die dann mit einem Klemmimpuls versorgt werden 
müssen. Solche ICs befinden sich in jedem CRT-Monitor. Ein älterer 
Vertreter mit reiner Potieinstellung ist z.B. der LM1203. Neuere ICs 
werden nur noch digital über eine serielle Schnittstelle eingestellt.
Den Aufwand kannst Du Dir aber eigentlich auch sparen: Moderne 
Video-ADCs, die man z.B. in TFT-Monitoren einsetzt, haben den Verstärker 
und die Klemmschaltung schon eingebaut. Da geht dann einfach nur noch 
das RGB-Signal rein.

Jörg

Autor: Sascha Bishop (reanimator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

danke für die Tipps!
Hat uns weitergeholfen und das Problem ist zwischenzeitlich erledigt. 
:-)

Grüße
 Sascha

Autor: René (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie habt Ihr das Problem gelöst?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.