mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wärme im Kunststoffgehäuse


Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend zusammen!

Hat jemand Erfahrung damit, wieviel Wärme man einem 
0815-Kunststoffgehäuse zumuten kann?

Es geht um folgendes: Ich habe einen Schaltregler (LM2576), der mir aus 
24V/DC-Eingangsspannung 12V/DC-Ausgangsspannung macht. Der Ausgang wird 
mit ca. 1,5-2A belastet - der Schaltregler hat einen KK, wird aber 
trotzdem gut warm. Ich schätze mal so ca. 60-70°. Das ganze soll in 
einem Kunststoffgehäuse mit 70x70x40mm verpakt werden.

Geht das auf die Dauer gut oder entwickelt sich in dem (geschlossenem) 
Gehäuse ein Hitzestau und irgendwann fängt es an zu Schmoren?

Leider habe ich nichts passendes an Metallgehäuse zur Hand und extra 
bestellen rentiert sich nicht.

Gruß,
Christian

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, der Kunststoff fängt bei 70°C mit Sicherheit schon an weich zu 
werden. Dauerbetrieb wird ihn mit Sicherheit verfärben und spröde werden 
lassen. Ohne Kühlschlitze wird die Tempratur auch so um die 30 bis 50% 
ansteigen. Ich würde das nicht machen.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sosnt ersetz eine Teil des Kusntoffgehauese durch eine metallpaltte... 
oder lueftungschlitze.
Auf Dauer wirds natürlich Hitzestau geb... wo soll die Wärme denn hin?
Das Kusntoffgehäuse wird nur sehr wenig der Wärme an die Umgebung 
abstrahlen.

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, mir ist ehrlich gesagt auch nicht ganz wohl dabei, drum meine Frage 
hier.
Eine Alternative wären noch Löcher in den Deckel zu machen, aber ob das 
wirklich was bringt ist fraglich...

Gruß,
Christian

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee eine Seite des Gehäuses als Kühlkörper auszuführen wird wohl am 
Besten Abhilfe schaffen.

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank!
Problem ist jetzt nur, dass die Schaltung "am Deckel hängt", da dies die 
einzige Möglichkeit ist was "metallisches" zu machen.

Gruß,
Christian

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn Deine Schaltung "am Deckel hängt", dann kannst Du evtl. folgendes 
probieren. Baue Deine Schaltung so auf, dass Du einen Kühlkörper direkt 
auflöten kannst, und dieser parallel zu einer Gehäuseseite / der 
Gehäuseoberseite liegt. An der entsprechenden Seite fräst/sägst Du ein 
paar Schlitze entsprechend den Kühlrippen des Kühlkörpers. Wenn Du jetzt 
den Rand des Kühlkörpers mit einer Dichtung versiehst, dann wirkt der 
Kühlkörper sogar als "wasser- und luftdichter" Verschluss für Dein 
Gehäuse und die Wärmeabfuhr ist noch besser als bei einem reinen 
Metallgehäuse.
Gruß

Fred

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nach dem letzten Beitrag und etwas kramen in der Grabbelkiste kam mir 
eine neue Idee...
Gehäuse mit Durchbruch und Metallfläche zum Kühlen - na klar, ein 
ausgedienter Aufputzschalter! Die Wippe und Innereien wurden entfernt 
und anstatt der Schaltwippe ein Kühlkörper eines ebenfalls ausgedienten 
4-86er Proz befestigt. Der Schaltregler wurde wegen dem "neuen" Zuhause 
nochmal neu aufgebaut und angeschraubt - Perfekt!

Vielen Dank für die Denkanstöße!

Gruß,
Christian

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genial gelöst! Sogar IP67! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.