mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ein Osci über Soundkarte gesucht


Autor: Juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich suche eine Software, die mir einen Osci simuleren kann.
Das soll mit dem Eingang der Soundkarte des Pc's funktionieren. Ich
habe in Internet viele Freeware Programme gesehen. Aber viel zu
dazugehöriger Hardware habe ich nicht gefunden. Es muss doch etwas an
Elektronik da sein, zum schutz und so. Ausserdem , habe ich gelesen,
dass man mit so einem Osci keine Gleichspannung messen kann.
Es wäre schön, wenn man mir ein paar Links zu solchen Lösungen geben
könnte. Wenn jemand noch dazu Bücher mir nennen könnte, wäre ich sehr
dankbar dafür. Die software kann ruhig sehr viel kosten. es muss nur
eine demoversion dazu geben.

Danke im Voraus

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das du keine gleichspannung messen kannst ist richtig. ausserdem
funktionierts erst ab einer frequenz von ca. 30hz (abhängig von
soundkarte) und sehr genaue werte darfst du nicht erwarten. die nicht
vorhandene galvanische trennung und die sehr geringe abtastrate dürften
wahrscheinlich auch probleme bereiten.

schau dir das gerät mal an : conrad.de  artikelnummer: 120666-13
(einfach im such-feld eintragen)

MfG
formtapez

Autor: jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die software findest du ganz einfach in suchaschinen oder bei
http://sourceforge.net/
die galvanische trennung geht einfach per optokoppler. ansonsten
m,usste dran denken, dass die soundkarte nur max audiopüegel versteht.
weiss nicht genau, irgendwas bei 1 oder 1,5 v. deine zu messende
kannste ganz einfach anpassen. und dazu über optokoppler...
die abtastfrequenz müsste bei 44.1 khz liegen.

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie willst du denn analoge signale über optokoppler entkoppeln ?

Autor: jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein optokoppler ist nichts weiter wie led und fotodiode bz. transistor.

du musst den arbeitsbereich herausfinden, von wo an der opto anspricht,
bis zur oberen grenze (max. stromfluss). und den passt du am eingang
deiner signalquelle an, und am ausgang deiner soundkarte.
du musst natürlich das analoge signal per gleichpannung anheben, um in
den arbeitsbereich hineinzukommen. eigentlich müsste es auch gehen mit
zwei antiparallelarbeitenten optos, damit du die grösstmögliche
amplitude der soundkarte nutzen kannst. die schaltung wird dann
natürlich komplizierter ;).
aber, wenn du nicht an netzspannung gehts, dann nimm den
originaleingang und blocke überspannungen mit dioden ab. 3 in reihe,
und diese reihe antiparallel (mit schnellen dioden) und schon sind ale
spannungen über 2,1v kurzgeschlossen. aber nicht vergessen die
originalquelle trotzdem auf audiopegel zu bringen.

Autor: Juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ formtapez:
 für 800 € für Hardware ist für mich zuviel, die Beispiele mit
Optokoplern sind mir lieber. Aber trotzdem Danke.

Autor: Kay Nendza (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bitte anschauen, die HW wird in der Hilfedatei erläutert.
http://www.audiotester.de/

Autor: Juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werde gleich mal nachschauen, danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.