mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pegel wandeln 5V-12V


Autor: Daniel KK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

mein Mega8 arbeitet mit Vcc=5V.
Ich möchte gerne ein Druckluftventil ansteuern. Es lässt sich über 8-Bit 
einstellen. Leider benötigt es jedoch einen Hi-Pegel von 12V.
Gibt es Pegelwandler die das umsetzen ... von 5V auf 12V ??
Muss ich das mit nem Transistor machen ?? 12V hätte ich zur Verfügung !!

Vielen Dank !!
Daniel

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, du koenntest einen Tiefpass (RC/LC) und OP mit 
Verstaerkungsfaktor 2,4 an deinem PWM Pin anschliessen. Ein Rail to Rail 
OP ist z.B. der TS912.

Autor: jÜrgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind es genau 12Volt die du zur Verfügung hast? Bzw. wie stehts mit den 
Schaltschwellen, des Ventils, würde das mit sagen wir mal 11,5V auch 
noch schalten?
Und welchen Strom? Wenn es wenig genug ist kannst du einen 
Transistorarray verwenden...

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns nur ein kanal ist ... sollte nen Transistor mit pullup reichen, 
wenn mehrere kanäle (paralleles interface) dann treiberbaustein suchen.

Autor: Daniel KK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm, also am uC habe ich 0V/5V. Das Ventil will jedoch 0V/10V-12V
.... und halt das ganze 8 mal....8Bit breit
Kennt ihr Bausteine die das recht einfach machen ?? Quasi 12V als 
VCC....5V am Eingang und dann 12V am Ausgang.
Daniel

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ventil geht nur an oder aus? und du hast acht ventile????
oder hat EIN ventil acht eingänge (0/12V) womit man den druck einstellen 
kann?

Autor: Daniel KK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähh, sorry,schlecht ausgedrückt.... das ist ein 
proportionalventil....mit den 8 Bit (0-255) gebe ich den Druck vor.
Daniel

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt schon besser. und den druck gibst du mit einer spannung zwischen 
null und (nominell) 12V vor?? also willst du mittels software einen wert 
zw 0 und 100% irgendwie ausgeben und der soll dann als 0...12V am Ventil 
anliegen???
wenn ja, wieviel Strom muss diese einstellbare spannungsquelle treiben 
können? also wieviel braucht dieses ventil so etwa?

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Matthias
Nix 0...12V.

Das Ventil hat 8 digitale Eingänge, die aber nicht 5V sondern 12V Pegel 
benötigen.


@ Daniel
Es wäre hilfreich, wenn man die Ströme wüsste die bei 0V bzw. 12V in die 
Eingänge hineinfließen.
Es gibt z.B. den ULN2803 mit 8 invertierenden Treiberstufen, der 
verträgt auf jeden Fall 12V (und mehr). Nachteil könnte sein, dass es 
sich um open collector Ausgänge handelt - d.h. es kann kein Strom von 12 
V zum Ausgang fließen, sondern nur vom Ausgang nach GND abfließen.

Genau anders herum arbeitet der UDN2981.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2x HEF4104B, 4fach Levelshifter. Bei Reichelt für 0.77 Euro.

MfG
Falk

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn mit ULN2803 und Pullups?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein er will 8 mal eine spannung von 12V schalten können.

Dafür kannst du zB den UDN2981 der ist vielleicht schon etwas 
übertrieben weil der ist eigentlich für größere lasten ausgelegt (aber 
wer weiss was für eine Last deine IOs darstellen)

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay ich war zu spät. der ULN2803 ist sozusagen das gegenteil des 
UDN2981 (2981 schaltet nach Vcc, 2803 schaltet nach GND). Stromtechnisch 
her gesehen ist der 2981 besser geeignet, da der halt recht viel treiben 
kann

Autor: Daniel KK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten !!!
Es geht um dieses Ventil:
http://www.at.norgren.com/Katalogbl%C3%A4tter/Prop...

Wenn ich das richtig verstehe, benötige ich 0V/12V bei 1mA, oder ??
Bin da noch nicht so fit.... :-(

Welchen Treiber nehme ich denn nun am sinnvollsten ??

Daniel

Autor: Marius Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der UDN2981 passt schon. ich glaube du musst aber pull-downs an jeden 
ausgang des UDN2981 anschließen (also widerstände nach GND).

Ja das mit 0V/12V bei 1mA hast schon ganz richtig gelesen :)

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was spricht gegen den billigeren ULN2803?

Pullup gegen 12V an den Ausgängen (je 10k sollten passen, H-Pegel 
überprüfen) und fertig.

Die Invertierung der Signale kann die Software im AVR ausgleichen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nix. das ist doch ziemlich egal bei 1mA

Autor: Henrik J. (henrikj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denk auch. Der ULN2803 ist völlig ok. 12V- Widerstand - Kollektor. 
Und an den Kollektro hängst du das Ventil bzw einen der Eingänge.
Hat der µC 0V, bekommt das Ventil seinen HIGH Pegel. Bei 5V am µV liegt 
der Ventileingang auf GND. Easy!

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na Jungs, auch mal das Datenblatt gelesen?

Eingangsstrom 1mA
Offener Eingang = L

Das Ding hat interne Pull-DOWNs!!!

Also entweder UDN2981, da kann man sogar die Pull-downs sparen, oder 2x 
4104, da ist man auf der sicheren Seite (Push-pull Ausgänge).

MfG
Falk

Autor: Nico Fr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt mal, verstehe ich das richtig:
Wenn ich einen UND2981 
http://www.ortodoxism.ro/datasheets/allegromicrosy...
mit Vs=15V versorge und an seinen Eingängen einen Mega8 hänge, der ja 
mit 0V-5V Pegeln arbeitet, liegen dann am Ausgang vom 2981 0V-15V Pegel 
an ??

Also setzte ich quasi die 5V auf 15V um ??

Hab leider keinen 2981 zur Hand....und würde gerne am Layout 
weiterbasteln.

Vielen Dank
Nico

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nico Fr.
yep

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.