mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tandem Potentiometer


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für ein Röhrenprojekt bin ich auf der Suche nach einem Tandem 
Potentiometer. Es gibt sie auch massenhaft bei Farnell, Bürklin... 
Allerdings haben die Tandem-Potis, die ich gefunden, alle eine Achse zum 
verstellen. Aber ich brauche unbedingt ein Tandem-Poti ohne Achse. 
Sprich die Verstellung soll über einen Kreuschlitz-Schraubenzieher 
funktionieren.

Kennt jemand so ein Poti???

Danke schon mal im voraus,
Sebastian

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kennt jemand so ein Poti???

Achse absägen, Mutternkopf draufmachen



das hört sich blutiger an, als es ist ;-)

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Achse absägen, Mutternkopf draufmachen

Loch reinbohren, Gewinde reinschneiden, Schraube mit Sekundenkleber 
einkleben.

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch besser:

Kreuz in Achse ritzen/dremeln

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind alles schöne Bastellösungen, aber nicht gerade Serien tauglich.

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Verstellung über einen Kreuschlitz-Schraubenzieher

weckte keine Assoziation bzgl. Serienproduktion ;-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anworter wrote:>>Verstellung über einen Kreuschlitz-Schraubenzieher
>
> weckte keine Assoziation bzgl. Serienproduktion ;-)

Sehe ich auch so.


Röhren sind nur was für Freaks, die mit der verpulverten Verlustleistung 
das Ozonloch vergrößern wollen.


Peter

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Röhren sind nur was für Freaks, die mit der verpulverten Verlustleistung
>das Ozonloch vergrößern wollen.

Nicht mit Kernergie! ;-)

Autor: jÜrgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol ^^

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, Kernenergie vergrößert nur die Löcher in unseren Zellmembranen - 
natürlich nur bei unsachgemäßer Anwendung (20 Jahre Tschernobyl).

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Kino/Fernsehen hat MIR beigebracht, daß Radioaktivität die 
Anzahl der lebenden Toten vergrößert ;-)

Das mit dem Ozonloch ist ja total absurd, die Luft ist so dünn, wie soll 
denn da ein Loch reinkommen :-)

Und außerdem, solange sich die Sonne um die Erde dreht und wir nicht die 
Elefanten stören, die unsere Erdscheibe tragen, brauchen wir uns keine 
Sorgen machen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.