mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 0,25W / 78l05


Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Kurze Frage:
Ist für einen 78L05 auf Dauer 250mW zuviel?
Möchte eine Spannung von ca 13V auf 5V regeln, bei einem Strom von ca 
30mA.
Der Spannungsregler ist in einem kleinen (100mmx100mmx25mm), 
geschlossenem Gehäuse verbaut.

MfG
Torsten

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem. Lass ihn ein bischen Bein zeigen.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird knapp,

- notfalls kleine Kühlfahne
- mehrere Dioden in serie davor schalten
- Widerstand parallel schalten


Bernhard

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
500mW wäre arg grenzwertig, 250mW ist ok. Heiss wird er dabei natürlich 
schon, aber lt. Datasheet locker in Rahmen des Zulässigen. Optimal sind 
natürlich grössere Kupferflächen unten und kurze Beine.

@Bernhard: Widerstand "parallel"?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, welche Bauform? Ich bezog mich auf TO92.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bauform ist TO92, sorry vergessen ;)

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Widerstand "parallel"?

ja, parallel zum 7805, um ihn zu entlasten, geht aber nur, wenn die Last
in bestimten Bereichen schwankt

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
parallel? ^^ ...meinste eher seriell anstelle der dioden.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> meinste eher seriell anstelle der dioden.

diese variante geht natürlich auch, ist sogar noch besser :)

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was heisst besser? ich verstehe nicht, wie es parallel gehen sollte - 
nimmt mich wirklich wunder, wie es parallel gehen sollte (man lernt ja 
nie aus)

Autor: DrALBANO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nimmt man zu Spannungsregulierung nicht einfach eine Zenerdiode 
mit 5.1V?



@Snowman du bist Schweizer oder? :D

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@DrALBANO

>Wieso nimmt man zu Spannungsregulierung nicht einfach eine Zenerdiode
>mit 5.1V?

Weil der liebe Gott Spannungsregler erfunden hat. Die sind wesentlich 
effizienter als Z-Dioden mit Vorwiderstand.

MFG
Falk


Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich verstehe nicht, wie es parallel gehen sollte -


bei Dir fließt ein Strom von 30mA durch den 7805,


schaltest Du einen Widerstand parallel,

dann teilt sich der Strom auf,

Bsp 20 mA für 7805  und 10mA für den Widerstand



Schaltest Du einen R in Reihe zum 7805,

dann fließen zwar auch 30mA, aber über den Widerstand fällt eine 
Spannung ab, damit veringert sich der Spannungsabfall auch über dem 7805

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die sind wesentlich effizienter als Z-Dioden mit Vorwiderstand.

nicht ganz,

jede Methode hat Vor- und Nachteile, das kommt auf den konkreten 
Anwendungsfall drauf an

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn dann der Controller in irgendeinen Standby-Modus geht, pro 
Programm oder zu einem ungünstigen Moment im ISP, oder..., dann ist er 
Geschichte.

Nö, wenn Widerstand, dann davor um die Verlustleistung aufzunehmen. Die 
können hohe Temperaturen besser ab als Halbleiter.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eine Diode is ja von Haus aus drinnen, als Verpolungsschutz.
Somit irgendwas um 12,3V-5V = 7,3V
Im Leerlauf braucht die Schaltung ca 20mA macht eine Verlustleistung von 
ca 150mW. Unter Last sinds dann ca 30mA ->220mW.

Das läuft wohl ohne Probleme, oder soll ich lieber einen Vorwiderstand
integrieren?

Torsten

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das läuft wohl ohne Probleme, oder soll ich lieber einen Vorwiderstand
> integrieren?

Ich würde mal sagen, dass ist in deinem Fall Jacke wie Hose.
Ob der 7805 jetzt alles alleine in Wärme umsetzt oder
ob ein Teil der Heizung vom Widerstand übernommen wird:
In deinem Gehäuse wird es warm werden.
Auch wenn du einen Widerstand reinbaust, die Verlustleistung
die in Wärme umgewandelt wird bleibt dieselbe.


Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder soll ich lieber einen Vorwiderstand integrieren?


Ich würde einen Vorwiderstand in Deinem konkreten Fall davorschalten,

Dein TO-92 7805 wird es Dir lange danken.

Zu hohe Temperaturen auf Dauer sind nicht so günstig.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des ist mir klar.
Aber die Frage ist ob der 78l05 alleine mit der Verlustleistung klar 
kommt, oder ob ich durch einen R entlasten sollte.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok! Ich hab mal ein wenig rumgerechnet

Um die Verlustleistung auf den R und den 78l05 möglichst gleich 
aufzuteilen, hab ich mal mit einem Spannungsabfall von 3,6V am 
Widerstand gerechnet.
Bei einem Strom von 30mA macht das einen Widerstand von 120R. Die 
Verlustleistungen betragen 108mW am R und der 78l05 muss 111mW 
verbraten.
Im Idlebetrieb fallen am Widerstand wegen I=20mA nur noch 2,4V ab. Somit 
erhalte ich Verlustleistungen von 48mW für den R und 98mW für den 
Spannungsregler.
Das ist doch schon etwas besser, oder hab ich da einen Denkfehler 
drinnen?

Hias

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Nach meinem Datenblatt hat das TO-92 Gehäuse einen Wärmewiderstand von 
Junction-Umgebung  100°C/W.
Wenn du im schlechtesten Fall 250mW abwärme hast, so erwärmt sich das 
Teil um 0,25W * 100°C/W = 25°C. Bei einer Raumtemperatur von 20°C würde 
der 78L05 im Innern ca. 45°C Warm.
Die max. Temperatur für den Regler beträgt 125°C. Die max. Power 
Dissipation liegt bei 500mW (bei 75°C Umgebungstemperatur!).

Damit sollte das doch geklärt sein, oder?
Ich hab auch nen 78L05 am laufen, der hält 20mA auf Dauer locker aus und 
wird gerade mal Handwarm!

MfG

Gibt's hier eingentlich seit neuestem nen Spam-Filter? Ich kann nicht 
mal Ambi"e"nt normal schreiben...!?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Junction-Umgebung  100°C/W."

Ich habe eins mit 230 und eins mit 200 vorliegen. 100 ist für TO-92 arg 
wenig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.