mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Krokodilklemmen und andere Laborkabel


Autor: Dietmar B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hallo,

ich krieg gerade einen Anfall, ich finde überhaupt nichts in meiner 
Elektronikkiste, alles mögliche ist dadrin. Jetzt will ich aber 
wenigstens meine Krokodilklemmenkabel rausnehmen und an die Wand hängen. 
Habt ihr bei euch zu Hause mal eine Wandhalterung gebaut oder  gute 
Ideen, wie ein solcher Krokodilklemmenkabelhalter aussehen kann?

Vielleicht kann ja einer mal mit seinem Handy ein Bild von seinem 
Krokodilklemmenhalter machen. So könnte ich einen Anhaltspunkt bekommen, 
wie ich mir selbst sowas machen kann.


Gute Nacht

PS. Falls ihr dieses Posting ein wenig komisch findet: Bei mir ist 
Schlaf- Wohn- Ess- und Gästezimmer alles in einem und deswegen will ich 
dann so eine Halterung schon ordentlich bzw. sogar originell gestalten. 
Deswegen sammle ich gerade Ideen....

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krokodilklemmen heissen nicht umsonst so. Du brauchst nur irgendwas 
woran man sie (am besten von unten) anklemmen kann. Ein Regalträger 
(Metallregal), ein Draht, ein ganz ordinäres Stück gespanntes Seil...

Oder ein starken Magneten an irgendwas metallisches heften (das 
Metallregal?), die meisten Krokoklemmen die ich bisher gesehen hab waren 
magnetisch.

Für die 4mm Laborstecker (sind normalerweise an beiden oder zumindest am 
anderen Ende des Kabels) gibts auch noch was Feines: entweder man hat 
ein paar alte Buchsen die man Kopfüber (sonst knickt mit der Zeit das 
Kabel so unschön) irgendwo montieren kann oder man benutzt eine Art Kamm 
zwischen dessen Zähne zwar das Kabel passt aber der Stecker nicht 
durchfallen kann. (üblich für z.B. Labore)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Krokofantenklemmkabel reicht auch ein simpler Nagel in der Wand, man 
hängt sie drüber und gut. Bei viel Platz im Regal kann man auch einen 
Sortimentskasten ohne Fächer nehmen, in den man sie sauber hineinlegen 
kann. Wichtig ist nur, daß die Verbindungen von Kroko zum Kabel nicht 
mechanisch belastet werden, das knickt die Litzen allgemein zu schnell
in´s Nirvana.

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IKEA Krawattenhalter.

Das ding sieht aus wie eine Yagi-Antenne für 1 Ghz und hat eine 
Halterung damit das ding leicht nach oben gerichtet an der Wand 
befestigt werden kann. War das einzig brauchbare was ich in dem Laden 
gefunden habe als meine freundin mich dahingeschleppt hat.

Ob das ding passend in Resonanz bei 23cm zu bekommen ist  um Sat-betrieb 
machen zu können habe ich nochnicht getestet :-)

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so Kabel kann man in einen Halter einhängen der aussieht wie ein Kamm. 
Kann man sich auch aus Plexiglas oder Kunstoffwinkel oder Kabelkanal 
machen und die waagerechte Fläche 3-10mm breit einsägen, je nachdem wie 
dick die Kabel sind.

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geschlitzter Kabelkanal ist super dafür

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
googel mal nach Messleitungshalter, Labor-Zubehör

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

 >IKEA Krawattenhalter.

Was fuer eine brilliante Idee! Das Teil wuenschen wir uns jetzt alle von 
Mutti zu naechste Weihnachten. Wir bekommen endlich mal etwas das wir 
brauchen, und sie glaubt aus uns wird doch noch was. :-P

Olaf

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nimm einen ausreichend großen Holzblock. In den kannste dann Nägel etc 
schlagen um die Krokoklemmen anzuhängen. Und daneben bohrst Du ein paar 
2mm/4mm Löcher für die Bananenstecker. Sieht jetzt nicht ganz so edel 
aus, aber Du bist für nen Euro dabei.
Gruß

Fred

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häng sie deiner Alten an die Ohren! Lol (nur spaß)

Autor: Dietmar B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War gerade im Keller und durch Zufall fällt mir das alte Lüftungsgitter 
vom Kühlschrank -Schrank (schreibt man das so?) auf. ein wenig 
umgeknickt - und es war perfekt!

Autor: Dietmar B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Applaus! schön gemacht. Kühlschrankschrank? oder Verkleidungsschrank des 
Kühlschrank? oder Bierkalthaltemaschinenschrank?

Autor: Dietmar B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es war ein Einbaukühlschrank in einem Schrank, dieser hatte diese 
Lüftungsgitter für die Abluft... Es liegt auch noch ein zweites rum, 
welches für später verwendet werden kann, wenn ich expandiere ;)

Autor: Dietmar B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt und zugenäht, ich will jetzt endlich meine Gitterleiste 
aufhängen und stelle mit Bedauern fest, dass ich an der Wand nicht 
ausreichend Platz habe :(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.