mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung oder Strom bei PWM-Signal


Autor: Guido (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag,

kann mir jemand sagen ob die grüne Kurve im angehängten Bild dem Strom 
oder der Spannung entspricht?


Vielen Dank

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannung

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Rampen entsprechen dem Strom?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ohmscher Last auch dem Strom ;-)

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was heißt bei ohmscher Last?

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Das Bild ist völlig aus dem Kontext gerissen! Schreib doch bitte die 
Anwendung oder die Aufgabenstellun. Dann wird dir sicher geholfen.

So könnte das ganze auch ein PWM gesteuertes Ventil darstellen. Dann 
wäre grün die Durchflussmenge.

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt keine Anwendung oder Aufgabenstellung. Suche nur eine Grafik die 
mir das Prinzip der PWM erläutert.

So hab ich das Prinzip eigentlich verstanden, hätte das halt nur mal 
gerne an einer Skizze gesehen.....


Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ist doch relativ Simpel ...

Die graphik zeigt, wie man aus einem Eingangssignal und einer 
Sägezahnspannung eine entsprechende PWM macht.

Der Sägezahn wird mit dem Sinus eingangssignal verglichen.

Wenn die Sägezahnspannung größer als die Eingangssignal ist, wird der 
Ausgang (dann später das PWM Signal) auf Low gelegt, wenn die 
Sägezahnspannung kleiner als die Eingangsspannung ist, auf High.
Fertig ist eine PWM, die dem Eingangssignal entspricht (hier eben der 
Sinus).
Bei Mikrocontrollern wird das meistens nicht über analoge spannungen 
geregelt sondern über Zähler, die immer hochzählen (und dann überlaufen 
--> sägezahn) und eben einem Vergleichswert, der irgendwo im prozessor 
abgelegt ist.

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah,

vollkommen richtig. Man nehme einen Komparator. Der erzeugt auf HW ebene 
das oben beschriebene Verhalten.

Gut:
http://www.netrino.com/Publications/Glossary/PWM.php

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also kann man sagen, je größer das Tastverhältnis ist(je länger der 
Highpegel einer Periode ist), desto größer ist auch die Spannung die 
z.B. ein Motortreiber erzeugt, wenn dieser mit einem PWM angesteuert 
wird?

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht die Spannung direkt wird größer nur das Integral. Wenn du also zB 
ein RC Glied dahinter schaltest (Integrator), entspricht die Spannung am 
Kondesator dem Tastverhältnis. Die PWM selbst nimmt normal nur 2 
diskrete Werte an zB. 0V und 5V aus deinem Controller.

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, ein einfacher Tiefpass an den PWM Ausgang, und du hast eine 
digital einstellbare analoge Spannung.
Bei Motortreibern wird die Spannung PW Moduliert, dass heißt es wird die 
volle Betriebsspannung an die klemmen des Motors angelegt, oder nicht. 
Bei größerem Tastverhältniss dreht sich der MOtor (DC Bürstenmotor) 
schneller, da er während des Highpegel beschleunigt.
Es gibt auch Motortreiber für Bürstenlose Motoren, die Modulieren die 
Spannung so, dass ein Sinusverlauf für den Strom entsteht, da der Motor 
ja ein Drehfeld benötigt um zu drehen.
Die PWM ist wie der Timer 555 sehr einfach aber Mio.fach einsetztbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.