mikrocontroller.net

Forum: Platinen Proxxon CNC XXL


Autor: djdj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Seite http://www.usovo.de werden CNC-Fräsen auf der Basis der 
Proxxon MF70 Microfräse angeboten, und www.micompan.de bietet 
entsprechnde Umbausätze an, falls man schon eine MF70 besitzt.

Habt ihr ne Idee, wie die auf Verfahrwege von X=162mm, Y=86mm, Z= 85mm 
über X=162mm, Y=105mm, Z= 85mm bis zu X=320mm, Y=86mm, Z= 85mm kommen, 
obwohl die MF70 nur für X (quer) 134 mm, Y (längs) 46 mm, Z (hoch) 80 mm 
ausgelegt ist?

Werden die Linearführungen komplett ersetzt?

Autor: Simon S. (simonberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mir die Bilder so ansehe würde ich sagen die tauschen den 
Kreuztisch. Der bei x=320mm ist ja erheblich länger als das Original.

Ob sie dafür alle Führungen neu machen und ob die dann besser sind kann 
man so aus der Ferne nicht bewerten.

Autor: djdj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu gleich noch ein paar Fragen:
Was ist der Unterschied zwischen Kreuztisch und Koordinatentisch? Ist 
der Koordinatentisch leichtgängiger und präziser, oder zeigt er die 
absoluten Koordinaten an?

Was ist davon zu halten, aus
Micromot 50/E (25 Euro)
Bohr- und Fräsbank BFB2000 (Hub 65mm) (120 Euro)
Kreuztisch KT 150 (Hub 150x150mm) (130 Euro)
+ Schrittmotoren + Steuerung eine CNC-Fräse zu bauen?

Der einzige Nachteil, den ich ohne jegliche Erfahrung sehe, ist dass bei 
der Z-Achse eine Umdrehung direkt in 65mm Hub übersetzt wird. Was für 
Probleme sind weiters zu erwarten?

Preislich wäre es günstiger, die Microfräse MF 70 statt obiger Teile zu 
benutzen, aber dann ist der Abstand Werkzeugachse- Z-Arm begrenzt. Oder 
lässt sich dieser Abstand ändern (wüsste nicht, wie)?

Autor: Lai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde was den Kreuzsupport angeht eher zu einer Version aus Stahl
dentieren ... (auch wenn es Chinaschrott ist fgg)

http://www.rotwerk.de/contentserv/www.rotwerk.de/i...

73

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So "schrottig" ist Rotwerk gar nicht. Unter den "Billigheimern" sind sie 
nach meiner Einschätzung die Oberklasse (um es mal so auszudrücken) mit 
einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis. Rotwerk selbst vertreibt 
auch noch unter dem Label "Bonus" eine noch billigere Produktreihe (habe 
so ein Gerätchen als Baumarkt-Tischbormaschine das sehr gut 
funktioniert).

Manch einer würde erschrecken wenn er wüsste, wie viele Produkte 
"namhafter Hersteller" die überhaupt nicht nach China klingen bereits 
aus Chinesischer Fertigung stammen (oder mit Teilkomponenten durchsetzt 
sind) und hier den Leuten als "KEIN China-Schrott" unter namhaften Label 
verkauft werden.

Ob etwas Schrott ist oder nicht entscheidet auch immer der Einsatzzweck!

Autor: djdj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unabhängig davon, ob ich mich von eurer Werbung/Antiwerbung beeinflussen 
lasse, bleibt immer noch die Frage, ob eine XY-Steuerung, die auf den 
hier genannten Kreuz- oder Koordinatentischen basiert, zu brauchbaren 
Ergebnissen (Platinenfräsen? Platinenbohren?) führen kann.

Ausserdem das Problem mit der Auflösung der Z-Achse. Gibt es Getriebe 
speziell für Schrittmotoren?

Autor: klugscheissender Rahul, manchmal auch fies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es Getriebe speziell für Schrittmotoren?
Nicht, dass ich wüsste.
Warum auch?
Schrittmotoren kann man auch als Getriebe benutzen...

Autor: djdj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schrittmotoren kann man auch als Getriebe benutzen...

Bitte erklären. Wenn 360°=65mm in 100 Schritten durchfahren werden, habe 
ich eine Auflösung von 0.65mm. Wie kann ich sie auf <0.1mm verbessern?

Autor: ngc (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schrittmotoren kann man auch als Getriebe benutzen...

Schrittmotoren als Getriebe ???? ...was für`n Unsinn !!

Natürlich gibt es auch Schrittmotoren mit Getriebe... siehe Anhang

Autor: klugscheissender Rahul, manchmal auch fies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Getriebe:
Man hat eine Drehzahl von einem anderen Motor.
Mit Hilfe einer Drehzahlmessung und entsprechender Elektronik 
(Rechenwerk+Treiber) kann man dem Schittmotor zu der anderen mit einem 
"einstellbaren" Übersetzungsverhältnis betreiben.

>Bitte erklären.
Hab ich...

>Wenn 360°=65mm in 100 Schritten durchfahren werden, habe
>ich eine Auflösung von 0.65mm. Wie kann ich sie auf <0.1mm verbessern?

Sowas bewerkstelligt man auch gerne per Microstepping...
Oder in Hardware: andere (kleinere) Steigung der Gewindestange wählen.

Die Frage war ja:
>Gibt es Getriebe speziell für Schrittmotoren?

Wozu braucht man SPEZIELLE Getriebe für Schrittmotoren?
Zahnrädern ist es in der Regel egal, woher das treibende Drehmoment 
kommt.
Da kann man auch einen Schrittmotor dranhängen...

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ djdj

für 65mm wirst du aber eher an die 50 Umdrehungen brauchen  360x50 = 
18000
= 0,013mm/step

Autor: djdj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@PeterL
>für 65mm wirst du aber eher an die 50 Umdrehungen brauchen
Wieso das? Hast du dir mal die BFB2000 angesehen? Sie hat so ein 
dreiarmiges Rad für den Hub. Ich glaube nicht, dass man daran 50 Mal hin 
und zurück kurbeln soll, um ein Loch zu bohren.

@Rahul
>>Bitte erklären.
>Hab ich...
Nein. Nur dummgeschissen.

Autor: klugscheissender Rahul, manchmal auch fies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>Bitte erklären.
>>Hab ich...
>Nein. Nur dummgeschissen.

Guck dir Microstepping an! Damit kann man einzelne Schritte noch kleiner 
machen.
(Fertiggeschissen!)

Autor: klugscheissender Rahul, manchmal auch fies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>BFB2000
Gibt's zu dem Ding auch einen Link?

Autor: Henning Schreiber (xtsi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die BFB2000 ist aber laut Internet umstellbar auf Feinvorschub 
(Spindel). Siehe Detailseite bei proxxon selbst. Sollte dann auch ohne 
Microstepping laufen...

Autor: djdj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1000 Dank, Henning! Das war die Info die mir fehlte, ich sollte 
sorgfältiger lesen. Ich werde also definitiv die BFB2000 als robuste 
Z-Achse verwenden und XY nach den Anregungen im anderen Thread 
zusammensetzen.

Autor: klugscheissender Rahul, manchmal auch fies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt's zu dem Ding auch einen Link?

Stunden später das Ding doch noch gefunden.
(Das Ding steht sogar in unserer Werkstatt...)

Für die Z-Achse hat das Ding drei Einstellmöglichkeiten:
Spannvorrichtung an der Säule (Sehrgrob Einstellung)
"Knochen" (auf der rechten Seite, der nur 2 statt 3 Griffe hat...) - 
Dieser wird benutzt, wenn man den Halter als Bohrständer benutzt.
Und dann hat das Ding noch die Feinspindel, die man vielleicht auch mit 
einem Schrittmotor ansteuern könnte.
Übrigens ist der "Knochen" federbelastet; er würde also grundsätzlich 
ohne Modifikation gegen den Schrittmotor arbeiten.
(Wir haben da einen Metabo-Fräsmotor drin und den KT150-Kreuztisch 
drunter.)

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt's zu dem Ding auch einen Link?

Stunden später das Ding doch noch gefunden.
(Das Ding steht sogar in unserer Werkstatt...)

Für die Z-Achse hat das Ding drei Einstellmöglichkeiten:
Spannvorrichtung an der Säule (Sehrgrob Einstellung)
"Knochen" (auf der rechten Seite, der nur 2 statt 3 Griffe hat...) -
Dieser wird benutzt, wenn man den Halter als Bohrständer benutzt.
Und dann hat das Ding noch die Feinspindel, die man vielleicht auch mit
einem Schrittmotor ansteuern könnte.
Übrigens ist der "Knochen" federbelastet; er würde also grundsätzlich
ohne Modifikation gegen den Schrittmotor arbeiten.
(Wir haben da einen Metabo-Fräsmotor drin und den KT150-Kreuztisch
drunter.)

Das ist aber erfreulich!

Autor: unbeschreiblicher Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint Leute zu geben, die sich noch wichtiger fühlen als ich...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.