mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "Radarfalle/Geschwindigkeitsmessung"


Autor: didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gern eine Geschwindigkeitsanzeige für vorbeifahrende Autos auf 
unserer Strasse (Tempo 30 Zone)bauen.
Hat jemand konkrete Hinweise wie und mit welcher Technik man die 
Geschwindigkeitsmessung preiswert realisieren kann ?

DiDi

: Gesperrt durch User
Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwei Lichtschranken in geringem Abstand (10cm zB) die rechtwinklig über 
die Straße gucken. Auf der Anderen Seite Empfänger/Spiegel...

Und dann misst du die Zeit, vom Unterbrechen der ersten, bis zur Zweiten 
Lichtschranke, und kannst so auf die Geschw. schließen

Autor: didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

So "einfach" geht es leider nicht......
Lichtschranken sind aus diversen Gründen nicht umsetzbar.

Der Fahrer sollte schon in 20-30 Metern seine Geschwindigkeit über ein 
Groß-Display angezeigt bekommen.

Ich dachte da eher an Ultraschall oder Radarwellen.

DiDi

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer dritten Lichtschranke lässt sich dann eine höhere Sicherheit 
bezüglich zwei Fahrzeugen / Fahrtrichtung machen.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20 - 30Meter ist doch nur ne Frage der Leitungslänge...

Autor: didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lichtschranken sind ausgeschlossen, das habe ich doch bereits erwähnt..

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wären aber die billigste Lösung.

Das was du favorisierst, wird richtig teuer.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wäre wohl Radar oder Laser das richtige für Dich... Ich bin mir 
aber nicht sicher, ob man als Privatperson sowas einfach auf den 
Straßenverkehr richten darf.

Weitere Möglichkeit die Du aber ebenfalls ausschließen darfst wäre eine 
Induktionsschleife. Aber da wird Dir die Stadt/Gemeinde wohl auf die 
Finger hauen wenn Du die Strasse aufschlitzen willst :)

Ich denke mal Ultraschall taugt bei schnell bewegten Objekten (die noch 
20-30m entfernt sind) nichts. Man sollte vielleicht die 
Lichtschrankenversion doch nicht so ganz verwerfen - obwohl man auch da 
auf städtischem Grund bzw. Nachbarn Teile der Anlage aufbauen müsste 
wofür man sicherheitshalber auch eine Genehmigung einholen sollte.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ wäre da noch eine Videokamera mit Bildauswertung denkbar..
Wie groß ist das Budget?  ;-)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier im Wiki mal was zu Mikrowellen-Bewegungsmeldern 
geschrieben:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Mikrowellensensor
die gibts immer mal auf Elekronikfohmärkten. Über eine Strecke von 2* 25 
Metern ( Hin + Rückweg) kann ich  Autos auf der Straße aus dem 5. OG. 
noch detektieren. Durch Messung der Dopplerfrequenz könnte ich auch das 
Tempo bestimmen.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias

Mal unabhängig davon, ob der OP nun Lichtschranken will oder nicht.

>zwei Lichtschranken in geringem Abstand (10cm zB) die rechtwinklig über
>die Straße gucken. Auf der Anderen Seite Empfänger/Spiegel...

Ich würde Sender und Empfänger in ein Gehäuse auf einer Seite machen. 
Als Spiegel auf der anderen Strassenseite dann Tripelspiegel. 
Vereinfacht die Verkabelung, Messung und Ausrichtung von Sender und 
Empfänger.

MFG
Falk


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
angenommen es passiert ein Unfall:

Der Fahrer behauptet er hat sich an deiner Geschwindigkeitsmessung 
orientiert.
Dann wünsch ich dir nen guten Anwalt. Ist auf jeden Fall ein Eingriff in 
den Straßenverkehr->lass es.
Bring deinen Kindern lieber bei wie man über die Strasse geht, wir haben 
das früher auch ohne Zone 30 geschafft und überlebt.

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eine Dachlatte auf die Strasse legen (und im Garten darauf 
warten, ob jemand das Ding wegnimmt) - sowas drosselt die 
Geschwindigkeit ungemein und die Popperklos schmeissen sich alle auf die 
Seite...

Autor: Browncoat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Schläuche in einem Meter Abstand auf die Strasse legen, mit Luft 
befüllen, an Drucksensoren anschließen und auswerten.


MfG BC

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab in der Autobild von einer Kinderspielzeuglaserpistole gelesen, die 
geht soweit ich mich erinnere auf 12m und im Vergleich zu einer 
Richtigen, lag die Abwichung bei max 1km/h.
Ich werd am Abend mal schaun ob ich den Berich noch zuhause finde.

Viele Grüße,
Christian

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Videokamera hatte ich auch schon überlegt, durch die feste 
Halbbildfrequenz von 50 Hz hat man automatisch eine Zeitreeferenz. Mit 
Einzelbildbetrachtung einer Videoaufzeichnung kann man (z.B. anhand der 
Länge der Randsteine - ausmessen) die gefahrene Strecke in 25 msec 
abmessen.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur ist Bilderkennung und Auswertung nicht grade ein einfaches Thema - 
zumal bei schwankenden Licht- und Witterungsverhältnissen...

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur ist Bilderkennung und Auswertung nicht grade ein einfaches Thema

OpenCV...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laserpistolen gibt es doch richtig zu kaufen. Ich glaube bei Conrad oder 
ELV hab ich mal welche gesehen. nsonsten kann ich mich meinen Vorrednern 
nur anschließen:Lichtschranke wäre mein Favorit, ich würde es aber nicht 
machen weil:Eingriff in den Straßenverkehr.
P.S. Bei uns in der Nähe haben mal welche zum Männertag ein Schild 
aufgestellt: "RADAR" Das Schild steht schon seit Jahren und alle sind 
froh das dort langsam gefahren wird. Es fahren aber fast nur ortsfremde 
dort lang.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch mal ein altes Stroboskop auf einem Gestell an den 
Straßenrand gestellt weil mich das Gerase genervt hat, der Erfolg war 
verblüffend!
Zum Them Lichtschranke und 10cm Abstand:
Rechne mal die Zeit aus die bei 50km/h zwischen beiden gemessen wird, da 
krigste mächtig ungenauigkeiten 'rein, schon wegen der mechanischen 
Aufstellung. Habe das mal für den Modellbaubereich gemacht, allerdings 
mit 20cm Abstand. Auf's zehntel arbeiten genügt hier nicht!

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonic wrote:
> Ich habe auch mal ein altes Stroboskop auf einem Gestell an den
> Straßenrand gestellt weil mich das Gerase genervt hat, der Erfolg war
> verblüffend!
Na wenn das kein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr ist... :)

Was die Ungenauigkeiten angeht... Es reicht auf 5 km/h genau zu messen, 
bei Tempo 30 sollte man sowieso nicht vor 35 warnen. Ich würde wenn 
überhaupt auch nicht schreiben wie schnell jemand ist sonder nur dass er 
zu schnell ist (sonst wird das zur Teststrecke^^).

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es aus mit der Ultraschallmethode?

Nach meiner Meinung mussten doch 10 Meter und mehr möglich sein, oder?

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem bei Ultra_schall_ ist die Geschwindigkeit. Ultraschall 
funktioniert bei statischen Objekten ganz gut, aber ob das Messverfahren 
reicht für mehrere Messungen bei bewegten Objekten wage ich zu 
bezweifeln - ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Könnte auch Beeinträchtigung bei Regen geben...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Wellenlänge von Ultraschall liegt in der gleichen Größenordnung wie 
Mikrowellensensoren. Der Dopplereffekt tritt genauso auf, die Frequenzen 
liegen ebenfalls im Bereich um 1 kHz. Die Reichweite ist allerdings 
wesentlich kleiner, ein paar Meter. Ein Auto bildet für Mikrowellen 
einen sehr guten Reflektor, Radfahrer und Fußgänger sind daher nicht so 
weit zu erfassen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein nächstgelegener Supermarkt hat genau dieselben Türöffner, keinen 
halben Meter über dem Kopf der eintretenden Kunden. Daran hat sich 
bisher keiner gestört. Feststellen kann man es sowieso nur mit einem 
Radarwarner, oder einer Detektordiode für 24 GHz, das trägt kaum einer 
mit sich herum

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph Kessler

>Mein nächstgelegener Supermarkt hat genau dieselben Türöffner

Nur ist es vom Türöffner zur Geschwindigkeitsmessung ein weiter Weg . . 
.
Ich möchte echt mal wissen, was gegen Lichtschranken (gescheit 
aufgebaut) spricht. Das Rechtliche bzgl. STVO ist ne andere Sache.

MFG
Falk


Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur ist es vom Türöffner zur Geschwindigkeitsmessung ein weiter Weg . .

Nicht, wenn der Türöffner auch noch die Geschwindigkeit des Kunden beim 
Öffnen der Tür beachtet...

Beim blauen Klaus gibt es übrigens auch ein Doppler-Radar-Modul (oder 
gab es mal).
Das spuckt die resultierende Frequenz aus...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sonic:
ja habe ich gemacht. 7,2Millsekunden für 10cm sind 13,9m/s gleich 50km/h
aber stimmt, hast schon recht. es ist sehr schwer mit einem 16MHz Atmel 
auf sagen wir mal 1Millisekunde genau diese Zeit zu messen..
hast schon recht

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe an den Türöffner ein Kabel zur Soudkarte angelötet und mit dem 
FFT-Programm gram.exe betrachtet. Durch die Änderung des Winkels 
zwischen Fahrtrichtung und mir ergibt sich eine abfallende oder 
ansteigende Tonhöhe, je nach Fahrtrichtung, Frequenzen zwischen 300 und 
1000 Hz. Man kann jedes vorbeifahrende Auto aus dem PC-Lautsprecher 
"hören". Ein ausparkendes Auto hat im Spektrogramm eine seltsame Kurve 
hinterlassen.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias

>ja habe ich gemacht. 7,2Millsekunden für 10cm sind 13,9m/s gleich 50km/h
>aber stimmt, hast schon recht. es ist sehr schwer mit einem 16MHz Atmel
>auf sagen wir mal 1Millisekunde genau diese Zeit zu messen..

Wie kommst du auf das schmale Brett? 16 MHz = 62,5 ns. Oder 16000 Takte 
pro Millisekunde. Da kann man schon SEHR genau messen.

>hast schon recht

Glaub ich kaum. Aus dem Stehgreif kann man das sicher auf 1mm genau 
aufbauen (Abstand der Lichtschranken). Macht 1% Genauigkeit. Mit 
Kalibrierung noch besser. Nur weil Sonic es nicht kann, heisst das noch 
lange nicht, dass es nicht geht.

MfG
Falk

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@falk:
ich habe folgende schalter vergessen:
\ironie an\
es ist sehr schwer mit einem 16MHz Atmel
auf sagen wir mal 1Millisekunde genau diese Zeit zu messen..
hast schon recht
\ironie aus\

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahhh, jetzt ja ;-)

MfG
Falk

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias:
vom Messen mit dem AVR hatte ich nicht gesprochen! Das geht schon. Rein 
theoretisch. Aber wie gesagt: der Aufbau muss bei dem kleinen Abstand 
schon sehr genau sein und die Gegenseite (Lichtquelle) muss genau 90° 
zur Fahrbahn sein. Sonst gibt's nen prima Fehler.
Bei 16MHz misst der AVR (1ms-Timer) auf 1/2000ms genau, vorausgesetzt 
der Quarz ist genau.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sonic

>vom Messen mit dem AVR hatte ich nicht gesprochen! Das geht schon. Rein
>theoretisch. Aber wie gesagt: der Aufbau muss bei dem kleinen Abstand

Auch praktisch! ;-)

>schon sehr genau sein und die Gegenseite (Lichtquelle) muss genau 90°
>zur Fahrbahn sein. Sonst gibt's nen prima Fehler.

Nöö, Tripelspiegel. Sagte ich bereits.

>Bei 16MHz misst der AVR (1ms-Timer) auf 1/2000ms genau, vorausgesetzt
>der Quarz ist genau.

Sogar auf 1/16000 genau. Grundrechenarten und so. PISA ist überall. :-(

MFG
Falk

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>schon sehr genau sein und die Gegenseite (Lichtquelle) muss genau 90°
>>zur Fahrbahn sein. Sonst gibt's nen prima Fehler.

>Nöö, Tripelspiegel. Sagte ich bereits.

Naja, wenn man mehrere Lichtschranken benutzt, sollten die möglichst 
parallele Strahlen haben.

>Tripelspiegel
120° tetradische Reflektoren?

Autor: XC866 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wie wäre es mit einem Doppler Radar. Relativ einfach und zuverlässig.

Gruss

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen !

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@fieser, klugscheissender Rahul

>Naja, wenn man mehrere Lichtschranken benutzt, sollten die möglichst
>parallele Strahlen haben.

Mit EINER Lichtschranke wird Geschwindigkeitsmessung auch ein wenig 
aufwändig. ;-)

>>Tripelspiegel
>120° tetradische Reflektoren?

Yep.

MFG
Falk

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:
>Sogar auf 1/16000 genau.
Ich schrieb dass ich einen 1ms-Timer benutze. Teiler /8 ergibt 2000 für 
1ms.
Pisa ist echt überall. Lesen und so.. ;-(

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, es ist egal was du auf die andere Seit stellst, die 90° müssen 
trotzdem sein, da dort die beiden Strahlen den größten Abstand haben (in 
Fahrtrichtung gesehen).

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sonic

>>Sogar auf 1/16000 genau.
>Ich schrieb dass ich einen 1ms-Timer benutze. Teiler /8 ergibt 2000 für
>1ms.

Das mit dem Teiler hast du nicht geschrieben. Und deine Aussgen liessen 
vermuten, dass der AVR nicht besser auflösen kann. Das ist schlichtweg 
falsch.

>Pisa ist echt überall. Lesen und so.. ;-(

Hellsehen kann ich nicht . . .

MFG
Falk

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, sorry! Ich dachte du weißt was ich mit einem '1ms-Timer' meine!
Werde mich zukünftig ausführlicher ausdrücken!

Autor: didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Männer,

gibt es denn noch einige Info' zur Sache oder wird das hier ein Pisa und 
Atmel/Lichtschranken Thread ;-) ??

Nochmal:
Lichtschranken, Induktionsschleifen, Microschalter, Wasserschläuche, 
Buckelpisten, Farbeimer, ..etc. scheiden aus...

Gesucht ist eine "minimalinvasive" Lösung; juristische Gesichtspunkte 
sind auch aussen vor... gibt's im Knast eigentlich Internet ??

DiDi

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..etc. scheiden aus...

kannst du mal erläutern warum?

> Gesucht ist eine "minimalinvasive" Lösung

Was verstehst du da drunter?
Eine Lichtschranke offensichtlich nicht, obwohl
die ja nun wirklich "minimalinvasiv" ist. (Im Sinne
von: interagiert mit dem Fahrzeug)

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann kommen wir mal zur Original-Idee zurück...

Denke mal was Christian Kreuzer in einem frühen Post meinte war 
wahrscheinlich diese hier.

http://www.autobild.de/aktuell/meldungen/artikel.p...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eines meiner Spektrogramme die ich 2001 mal aufgenommen habe. Drei 
Autos, zwei fahren in derselben Richtung, eines entgegengesetzt. Der 
Hersteller des Türöffners existiert noch, aber die Produktbeschreibung 
ist nicht mehr zu finden. www.beasensors.com  Typ 87CD2
Eine Auswertung müßte einen Mittelwert über die Frequenzen bilden, indem 
der Zähler einfach von der Signallautstärke getriggert wird.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
handgemalt, das Schaltbild des Türöffners bis zum ADC-Eingang des 
PIC-Prozessors, der aus der Phasenlage der Dopplerfrequenzen aus zwei 
Detektordioden die Bewegungsrichtung des Fußgängers auf die Tür zu oder 
weg davon unterscheiden kann.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sah 2001 die Webseite zum Türöffner aus. Das Foto ist sozusagen ein 
Röntgenblick durch die Plastikabdeckung auf die kleine Hornantenne. 
Sendefrequenz 24,125 GHz.

Autor: didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'abend,

also von Hot Wheels gibt es eine Radarpistole K5906-0.
Dürfte bei ebay fü ca. 20-30 € zu kaufen sein.
Das ist natürlich unschlagbar günstig.
Offenbar funktioniert die aber nur bis ca. 12 m.
Ein PKW mit 50 KM/H legt aber schon etwa 14 m/s zurück.
Das wäre natürlich zu knapp um einem 50 KM/H-Raser seine überhöte 
Geschwindigkeit zu signalisieren....

In unserer Stadt (Bochum) werden übrigens des öfteren solche Anzeigen an 
gefährdeten Stellen aufgestellt. Die reagieren schon bei ca. 50 m 
Abstand und zeigen auf einem 3 stelligen LED Display die Geschwindigkeit 
an.

Christop, hast Du eine Idee wie hoch die Reichweite solcher Türöffner 
ist.
Ich fürchte die werden nur auf eine sehr kurze Distanz funktionieren ?

DiDi

P.S.: Was ist ein Popperklo ?

Autor: didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eBAY::::


Bushnell Velocity Geschwindigkeitsmesser, Radarpistole
neu


Produktbeschreibung:
Benutzerfreundlich, Ziel- und Schuß-Pistolengriff mit großer, klarer 
LCD-Anzeige die, die Höchstgeschwindigkeit anzeigt sobald der Abzug 
losgelassen wird.
Das Bushnell-Velocity verwendet Digitaltechnologie und DSP (Digitale 
Signalverarbeitung), um genaue Geschwindigkeitsmessungen von +/- 1,0 
km/h zu liefern, und das von einem Tennisball in 30m Entfernung oder bis 
zu einem Rennwagen in 400m Entfernung. Perfekt geeignet für diejenigen, 
deren Beruf mit Sport zu tun hat oder jeden, die gerne die 
Geschwindigkeit messen wollen, in der sich die Welt um sie herum dreht.



Technische Daten:
LEISTUNG
LCD-Display ja
Statistiken speichern -

ENTFERNUNGSMESSLEISTUNG
Baseball/Softball/Tennis 6-110 km/h, bei bis zu 27m Entfernung
Autorennen 6-200 km/h, bei bis zu 396m Entfernung, bis 320 km/h bei über 
400m Entfernung

Messgenauigkeit (km/h) +/- 1

ALLGEMEIN
Größe (mm) 109x213x152
Gewicht (g) 539
Batterietyp C (2)



Die Garantiedauer beträgt 2 Jahre.



Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 
Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt 
frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Nur bei nicht 
paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern), können Sie die 
Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, also z. B. per 
Brief, Fax oder E-Mail erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die 
rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens.
Alle Pakete sind frei zumachen. Unfreie Pakete werden nicht angenommen.

Rückgabefolgen
Im Falle der Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen 
zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) 
herauszugeben.
Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden.
Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf 
deren Prüfung zurückzuführen ist.
Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die 
Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, 
was deren Wert beeinträchtigt.

Autor: didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das scheint die günstigste Kauf-Lösung für 90 $.

Zeigt aber nur "MPH" an, ok mit µc umrechnen.

Da nur noch ein LED Großdisplay dran und fertig...und hoffen dass es 
keiner klaut oder umhaut ;-)



http://www.opticsplanet.net/buve10frups.html

Bushnell Velocity Radar Guns 101911 - Key Features

Easy-to-use - Bushnell point-and-shoot pistol grip
Large, clear LCD radar gun display
Displays fastest speed once trigger is released
RF radar with +/- one mph accuracy
Battery Type 2 C batteries (not included)
Radar Gun Size (in. / mm) - 4.3 x 8.4 x 6 / 109 x 213 x 152

Radar Gun Weight - 19 / 539

Bushnell Velocity Radar Gun 10-1911 Ranges:

SOFTBALL / TENNIS  –110 mph  (100 Feet Away)

AUTO RACING - 6–200 mph  (1300+ Feet Away)

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>P.S.: Was ist ein Popperklo ?

Den Begriff kennen scheinbar nur Kinder der 80er Jahre:
Es handelt sich dabei um Motorroller. Früher vorallem die "Vespa" von 
Piaggio. Heute einfach nur noch ätzend laute Eierfeilen bzw. 
Hühnerjäger, deren Fahrer zwar einen Helm auf dem Kopf, ihn aber nicht 
wie vorgesehen, tragen.

Vespas wurden überwiegend von Poppern (Metrosexuelle der 80er) gefahren. 
Da sie eine gewisse Ähnlichkeit mit Flachspül-Toiletten haben, kam man 
schnell zu einem neuen Fachbegriff (da mein Fahrlehrer den auch 
benutzte, wird es ein Fachbegriff sein...)

Zum eigentlichen Thema:
Natürlich erfordern Lichtschranken etwas mehr Aufwand bzgl. mechanischem 
Aufbau als eine Radar-Pistole von ebay...
Ich würde mir trotzdem mal den Dopplerradar-Baustein des blauen Klaus 
angucken (falls es den noch gibt...).

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wie geschrieben, 2 * 25 m war bei dem Spektrogramm die Funkstrecke. 
Autos sind sehr gute Radarziele.

Zur Berechnung noch kurz:
Lichtgeschwindigkeit 300 Milliarden Millimeter pro Sekunde, geteilt 
durch 24,125 Milliarden Schwingungen pro Sekunde macht eine Wellenlänge 
von 12,4 mm

Die ausgesandte Welle bewirkt an den Detektordioden eine Gleichspannung. 
Die schwache reflektierte Welle überlagert sich je nach Entfernung zum 
Auto konstruktiv oder destruktiv.
Angenommen wir befinden uns im Spannungsmaximum (konstruktiv). Das Auto 
nähert sich um eine viertel Wellenlänge, die Funkstrecke also um eine 
halbe. Jetzt sind wir im Minimum (destruktive Überlagerung). Nach einer 
halben Wellenlänge sind wir wieder im Maximum, haben eine Periode der 
niederfrequenten Dopplerfrequenz durchlaufen. Ergebnis: eine 
NF-Schwingung pro halber Wellenlänge = 6,22mm Bewegung.

Ein Auto mit 36 km/h = 10 m/s bewirkt also eine Frequenz von 
10m/6,22mm*s = 1608 Hz frontal gemessen.

Mit dem Winkel verringert sich die Frequenz ,vermutlich mit dem Cosinus. 
Für 90 Grad wird sie Null.

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs einfach mal das den BOS / Gemeinden zu überlassen? Diese 
Geschwindigkeitsanzeigen können ganz einfach irgendwo aufgehängt werden.

Ich finde btw. diese art des "erziehens" ziemlich zum kot***. Mal 
abgesehen das ihr schlicht und einfach nicht das recht dazu habt 
gefährdet ihr den Straßenverkehr durch solch selbst zusammen gefriemelte 
Lösungen mehr als das ihr etwas positives erreicht.
Und wenn ich dann sowas wie mit der Stroboskop Lampe höre kann ich nur 
sagen das ihr glück habt das die Dinger nicht in meinem Dorf gestanden 
haben (hier hat jemand mal eine Blitzkastenattrappe aufgestellt, die 
Polizei fand das gar nicht Lustig).

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> In unserer Stadt (Bochum) werden übrigens des öfteren solche Anzeigen an
> gefährdeten Stellen aufgestellt. Die reagieren schon bei ca. 50 m
> Abstand und zeigen auf einem 3 stelligen LED Display die Geschwindigkeit
> an.

Yepp, ist immer ein Haufen Werbung um das Display drumherum. Vielleicht 
kannst Du Dir so ein Ding in Deiner Nähe aufstellen lassen ?

> Stroboskop

Wäre das tatsächlich ein Eingriff in den Straßenverkehr ? Irgendein 
hohes Gericht (BGH oder sowas) hat erst kürzlich geurteilt, daß der 
Blitz beim Blitzen nicht als Grund, Auslöser für einen nachfolgenden 
Unfall dienen kann. Als Autofahrer habe man immer mit Behinderungen zu 
rechnen, so die Richter (obwohl ich selbst den Blitz von Radarwarnern 
als recht stark empfinde, wundert mich, daß da nicht öfter Folgeunfälle 
eintreten).
Insofern müßte für das Stroboskop das gleiche gelten.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachts geblitzte Autofahrer können sich nicht auf Blendung berufen

München (dpa/gms) - Werden Autofahrer nachts geblitzt und verreißen vor 
Schreck das Steuer, können sie sich nicht darauf berufen, geblendet 
worden zu sein. Das von der Polizei bei Kontrollen verwendete 
Rotblitzlicht erzeugt nach ADAC-Angaben keine Blendung.

Das hätten Untersuchungen von Augenmedizinern ergeben. «Der Blitz ist 
mit 0,0036 Sekunden so kurz, dass das menschliche Auge gar nicht 
geblendet werden kann, wenn das Gerät korrekt aufgestellt wurde», sagte 
ADAC-Jurist Markus Schäpe in München. Daher könnten Autofahrer bei einem 
Unfall auch nicht das Bundesland für Schäden haftbar machen.



Die tatsächliche Ursache für ein Verreißen des Steuers dürfte laut 
Schäpe bei so einem Fall meist der Schreck sein. Aber auch das sei kein 
Argument für Schadensersatzforderungen, wenn es beim Geblitztwerden 
kracht. Schließlich müssten Autofahrer ständig mit unvorhergesehene 
Ereignissen rechnen - zum Beispiel mit Wildwechsel oder mit Kindern, die 
plötzlich auf die Straße laufen. Die Geschwindigkeit sollte dem Juristen 
zufolge immer so angepasst sein, dass auch in diesen Fällen ein Unfall 
noch vermieden werden kann.

Behaupten Autofahrer nach einer Geschwindigkeitskontrolle dennoch, sie 
seien vom Blitzlicht geblendet worden, kann das laut Schäpe für sie 
unangenehme Folgen haben. So drohe ihnen dann eine amtsärztliche 
Untersuchung. Ergibt die tatsächlich eine übermäßige 
Blendempfindlichkeit, stehe die «allgemeine Fahreignung» auf dem Spiel.

: Wiederhergestellt durch Admin
Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Stroboskop

Ich hatte es damals nur hingestellt, nicht angeschlossen oder etwa 
geblitzt.

: Wiederhergestellt durch Admin
Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:
> Das von der Polizei bei Kontrollen verwendete Rotblitzlicht erzeugt nach 
ADAC-Angaben keine Blendung.
Hier kommen einige Faktoren zusammen...
1. Die Polizei (bzw. das Ordnungsamt) ist dazu berechtigt zu Blitzen
2. Rotblitzlicht
3. nur ein Blitz pro Fahrzeug (und auch nur zum Ausleuchten des Bildes), 
kein Strobo

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann war die Aufregung ja unnötig, er hat die Autofahrer garnicht 
geblitzdingst. Ein Stroboskop ist doch eine Zierde für jeden Vorgarten.


Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte er sie geblitzdingst hätte sich auch keiner von denen beschwert^^

Autor: Jan P. (flux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würde wenn
>überhaupt auch nicht schreiben wie schnell jemand ist sonder nur dass er
>zu schnell ist (sonst wird das zur Teststrecke^^).

Guter Punkt,
ein Kumpel von mir wollte mal testen, was bei den 2stelligen anzeigen 
passiert, wenn 3stellig gefahren wird. ;)

Autor: Rüdiger (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Das Problem mit Rasern haben wir auch in unserer 30er Zone. schau doch 
mal nach "Speedcam 2012" auf Raserabwehr.de, damit kannst du ganz 
einfach die geschwindigkeit von Fahrzeugen mit einer webcam messen und 
sogar blitzer fotos machen.
Lichtschranke ist immer schwierig, weil sie auf der strasse bzw am Rand 
aufgebaut werden muss und das ist dann eventuell ein Eingriff in den 
Strassenverkehr.

Lg
Rüdiger Suz

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.