mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik quarz kondensatoren


Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
habe bei meinem atmega8 heute die fuses gesetzt. PonyProg konnte sie 
auslesen, doch als ich auf write klickte, kam die fehlermeldung "Device 
missing or unknown device (-24)".
diese fuses habe ich ausgewählt:
alle auf 1, ausser BODEN, BOOTSZ1, BOOTSZ0
dies lässt den µC mit dem externen Quarz von 4Mhz arbeiten.
Kann es sein, dass der Quarz nicht ordnungsgemäß funktionniert?
Ich hab an den zwei Ausgängen jeweils ein 33pF Kondensator dran.
Geht das? (konnte kein 22pF finden, wie es bei 
http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm illustriert wurde)

Ich hab alles wie bei http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm 
aufgebaut, auch den Programmer.
Konnte das Test Programm laden und die LED blinkte alle 4sec. (wegen dem 
1Mhz intern. Oszillator)
Jetzt lässt sich der µC gar nicht ansprechen.

Könnt ihr mir weiterhelfen?


ps: der Fuse SPIEN ist bei ponyProg2000 automatisch programiert (0), ist
wohl nicht das problem
...

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe keinen Ponyprog, habe hier aber schon ein paarmal gelesen dass 
der mit den Fuses nicht immer das macht was er soll. Liegt wohl an der 
Kommunikation der OS mit den Schnittstellen (XP).
Kann nur zum Kauf eines AVRISP raten, hatte noch nie Probleme damit!

Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das einzige, was bei mir von dem S. Huehns Schaltplan abweicht, sind die 
33pF Kondensatoren am Quarz.

Wenn dies nicht das Problem verursachen konnte, dann hast du wohl Recht.
So teuer ist ein AVRISP ja auch nicht.

Trotzdem glaube ich nicht, dass der µC von PonyProg todgefuset 
wurde...*hoffnungsschimmer

wie kann man denn feststellen, dass der Quarz richtig funktioniert?

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> alle auf 1

Heist das jetzt, dass du im Pony den Haken gesetzt hast
oder dass du ihn weggenommen hast?
( Im Pony ist ein weggenommener Haken das, was im Atmel
  Handbuch als 1 bezeichnet wird )

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du ein Oszi zuhause?
Mit einem x10 Tastkopf kannste die Frequenz am Quarz direkt anmessen. 
Geht aber mit Multimeter nicht.
Falls du einen Funktionsgenerator oder irgendwas zum Frequenzerzeugen 
hast, lege ca. 4MHz an XTAL1 (ohne Quarz), dann sollte er mit dir 
sprechen. Falls aber die Reset-Disable-Fuse gesetz ist sieht's mau aus 
(weiß jetzt nicht ob der mega8 die hat).

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du eine Möglichkeit einen Takt zu erzeugen:
Anderen µC der einen Pin toggelt; mit einem 555 eine
Schwingung erzeugen; Frequenzgenerator; was auch immer (solange
die Frequenz nur hoch genug ist).

Wenn ja: Löte mal den Quarz ab, und hänge das Signal an den
XTAL1 Pin. Dann probierst du nochmal.

Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^^ sind schon drei hacken bei BODEN, BOOTSZ1 und BOOTSZ0 (und grauer 
Hacken bei SPIEN) gewesen.
Habe zur Sicherheit noch mit dem Bild von S.Huehn verglichen...
Deshalb wundere ich mich ja auch.... Hätte einwandfrei funktionieren 
sollen...
Programieren ging ja vorher (Test-Projekt 2)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal ob er einen Reset durchführt (RESET auf low), falls du das 
am aktuellen Programm erkennen kannst.

Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hast du ein Oszi zuhause?
leider nicht

>Funktionsgenerator oder irgendwas zum Frequenzerzeugen
hab ich auch nicht^^

>Möglichkeit einen Takt zu erzeugen
die 4MHz Quarze^^

>Probier mal ob er einen Reset durchführt (RESET auf low), falls du das
>am aktuellen Programm erkennen kannst.
Wenn ich bei PonyProg auf WriteDevice klicke, ändert sich die Spannung 
am Reset Pin des µC von 0V auf ~5V

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich bei PonyProg auf WriteDevice klicke, ändert sich die Spannung
>am Reset Pin des µC von 0V auf ~5V

Das ist klar.
Ich meinte ohne Ponyprog, nur den Chip neu anlaufen lassen. dadurch 
kannst du feststellen ob die Reset-Disable-Fuse aus Versehen gesetzt 
wurde.

Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich meinte ohne Ponyprog, nur den Chip neu anlaufen lassen. dadurch
>kannst du feststellen ob die Reset-Disable-Fuse aus Versehen gesetzt
>wurde.
am Reset-Pin laufen ständig 5V, wenn ich 5V an die Platine gebe.
ich glaube, ich verstehe dich nicht ganz. Was meinst du mit neu anlaufen 
lassen? 5V geben und am Reset Pin Spannung messen? (am Resetpin und + 
oder am Resetpin und - ?)

Muss zugeben, dass ich da nicht sonderlich erfahren bin^^

Grüße, Paul

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ich meinte:
RESET-Pin auf Masse (GND) legen.
Falls das am Programm ersichtlich ist (z.B. Blinkende LED oder so), 
schauen ob das Programm stehenbleibt, während der RESET-Pin auf Masse 
liegt.

Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es passiert nichts.
am Reset Pin fällt die Spannung auf 0V (logisch), doch man erkennt 
garnichts.
beim freilegen des Reset-Pins passiert auch nichts.
Das Program, das früher drauf war, sorgte dafür, dass die LED alle 4 sec 
anging und nach 4 sec erlöschte. Davon sieht man jetzt nichts.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, dann wird's schwierig. Ohne STK500 oder einen anderen Programmer 
zum löschen wird's nicht leicht den Fehler zu finden.
Bin erstmal mit meinem Latein am Ende.

Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für deine Bemühungen!
ich probiere später auch noch die Kondensatoren, die am Quarz sind, 
gegen 22pF zu ersetzen. Einen 22pF hab ich schon gefunden....muss noch 
den zweiten finden...

Noch eine sache: Als ich den Programmer angeschlossen habe, blinkte die 
LED.
Als ich auf Read (Fuses) ging, erlisch sie. Ist es normal so?

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, dann scheint jedenfalls die Reset-Disable-Fuse nicht gesetzt zu 
sein! Dann besteht Hoffnung. Und der Quarz scheint auch zu funktionieren 
wenn das Programm läuft (LED blinkt).
Die Ursache liegt wohl woanders.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja: hast du einen Pullup am RESET-Pin? 4k7 müssten passen.

Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab alles nach dem schema gemacht:
http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm
da ist ein pullup (15k?)

mit der fuse programmierung habe ich auf den externen quarz 
umgeschaltet.
Vorher lief der µC mit den internen 1Mhz.
danach lief garnichts mehr.

Nehme deshalb an, dass der Quarz(4 Mhz) oder seine Kondensatoren(2x33pF) 
nicht stimmen.

Werde wohl die 22pF Kondensatoren bestellen, hab schon alle alten 
Elektrogeräte zu Hause durchkämmt....kein Erfolg...

Grüße, Paul

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bestell gleich nen oszillator mit (keinen quarz) denn ich denke es 
liegt nicht an den kondensatoren ...

Autor: Paul K. (fluctuation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, hab anstelle der kondensatoren einen quarz-oszillator bestellt.
Hoffe es behebt mein Problem :)

Danke für eure Hilfe

Grüße, Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.