mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie bekommt man das Programm in den Mikrocontroller


Autor: Markus Gronotte (happyhippo4u)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe hier einen Seriellen Programmieradapter, der angeblich 
Pinkompatibel mit dem STK200 sein soll. Dann habe ich mir ein
kleines Testboard mit entsprechender Pinbelegung entworfen und
fertiggestellt. Im eingefügten Bild, sieht man das erste Testprogramm.
Dieses Programm soll einfach nur 2 LED einschalten.

Wie bekomme ich das Programm jetzt in den Mikrocontroller (At Mega 8)?

Wenn man im Avr-Studio auf "Display the 'connect' Dialog" klickt
und den richtigen ComPort3 und "STK500 or AVRISP" auswählt und auf 
Connect klickt kommt das ComportAuswahlfenster immer wieder. Bei Auswahl 
von "Auto" komtm das Fenster auch jedes Mal wieder.

[1] http://home.arcor.de/markus.gronotte/temp/test02.png

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Interesse am Programmieren besteht würde ich mir einen AVRISP MKII 
anschaffen. Die 39€ ist er Wert und man erspart sich 'ne Menge Zeit und 
Ärger.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel interessanter als test02.png wäre die Schaltung des
Programmieradapters.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht die Schaltung des ISPs aus? Ist es was fertig gekauftes oder 
ne Selbstbauschaltung?

Eine ISP-Schaltung aus eingen Transistoren, Dioden und Widerständen 
könnte PonyProg das richtige Programm sein.

Bei einer Schaltung, die selbst nen ABR enthält, im AVR Studio Tool-> 
AVRprog (oder so ähnlich)

Autor: Markus Gronotte (happyhippo4u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jack,

Einen Schaltplan kann ich nicht anbieten, allerdings den Link zu der 
Ebayauktion wo ich den gekauft habe: 
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Der schwarze IC mitten drauf ist ein AT Tiny 2313 20PU.

Kann man mit der Info etwas anfangen?

MfG,

   Markus

Autor: hereinspaziert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fassen wir mal zusammen:
Du hast nen ISP-Adapter, ein Testboard (mit passender Belegung der Pins) 
und ein Programm.

Dann steckst du den Adapter auf die hoffentlich an die Pins gelötete 
10polige (2x5) Stiftleiste.

Im AVR-Studio dann auf Tools, AVR_Prog.
Anschließend sollte ein kleines Fenster aufgehen, wo du oben den Pfad 
zum Porgramm und unten den passenden Controller einstellen kannst. Wenn 
alles korrekt eingestellt ist, einmal auf Program klicken, warten und 
fertig!

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man mit der Info etwas anfangen?
 Ja, es handelt sich im einen AVR910 Programmer nach dem Vorschlag von
Klaus Leidinger. Er müsste mit einem 7,37..MHz Quarz laufen und hat dann
eine Baudrate von 115,2 KBaud. Das muß im Studio (AVR-Programmer)
eingestellt werden.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommando zurück:
Baudrate ist anscheinend im Studio fest vorgegeben.

Autor: Markus Gronotte (happyhippo4u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ hereinspaziert

es funktioniert. Danke dir! :-)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRprog hat nix mit dem AVR-Studio zu tun. Wird nur damit ausgeliefert. 
Das ist 'ne eigenständige .exe die man im Installationsordner finden 
kann.
Die Programmer die damit arbeiten sind z.B. STK500 und AVRISP wenn man 
den Update-Vorgang mal 'verschusselt' hat (der 90S1200 auf'm STK und 
AVRISP ist ein AVRprog).

Autor: hereinspaziert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Markus

keine Ursache


@ jack

ich habe bei dem Anbieter schonmal gelesen, dass seine aktuellen 
Programmer in der Baudrate einstellbar sind, aber ob da avrprog von was 
merkt weiß ich nicht. Benutze eigentlich nur noch Ponyprog.
Und die Sache mit der einstellbaren Baudrate vom Studio aus bezieht sich 
auf das STK500.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut der Seite von Klaus Leidinger erkennt AVRprog die Baudrate 
automatisch...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.