mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Bewerbung bei Siemens über "mypage"


Autor: Jobsucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forumsgemeinde,

bei mir ist der Spass nun vorbei und ich muss mich bewerben. Da ich 
Elektrotechnik studiert habe bin ich dann auch irgendwann bei Siemens 
gelandet.

Da habe ich nun eine Frage wie Ihr das machen würdet:
Bei Siemens wird alles über deren Tool "mypage" gemacht, hier kann man 
auch ein Anschreiben eingeben. Hierzu meine Frage:
Da ich mich auf eine konkrette Stelle bewerbe, welche Adresse soll ich 
angeben, die von Siemens Hauptverwaltung oder die vom Standort oder gar 
keine?
Das selbe Problem ergibt sich auch mit der Anrede: Da "alle" 
Siemensmitarbeiter auf die Datenbank zugreifen können geben ich da nun 
eine algemeine Anrede ein ("Sehr geehrte Damen und Herren") oder die 
Person die als Ansprechpartner genannt wird?

Ich persönlich tendiere Adresse des Standortes und den Namen des 
genannten Ansprechpartners.
was meint Ihr?

Gruß
der Jobsucher

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich erfolgreich bei Siemens über "mypage" beworben. Ich habe 
damals (August 06) den Standort und den Namen des Anspreschpartners 
angegeben. Da Du Dich auf einen explizite Stelle bewirbst solltest Du 
das auch tun. Der Bewerberpool ist für die Initiativbewerbungen und die, 
die nicht direkt auf die Stelle passen. 2(!) Tage später kam der Anruf 
zum Vorstellungsgespräch.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreibe beides rein. Mache Dir aber kein Hoffnungen- die Datenbank 
schaut keum einer an. Ich habe noch nie ein Angebot aus dieser DB heraus 
bekommen.

Autor: Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Aussage von Gast kann ich voll und ganz bestätigen:
Da wird nix kommen.

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn nichts zurück kommt, es kostet nichts außer ein paar Minuten 
Zeit.

Autor: chameleon3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na nur ein paar Minuten ist gut gesagt, das kann je nach Ausführlichkeit 
auch ein wenig länger daueren.
Aber auch ich denke das du bei Siemens nichts bekommen wirst, da es noch 
einige Benq Mitarbeiter gibt die bevorzugt genommen werden.

MFG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"die bevorzugt genommen werden" ... müssen! ja ist so!  Die Frage ist 
halt, wer dort noch verfügbar ist ausser denen, die den Absprung 
verpasst haben, weil sie nirgendwo verwendbar sind.

Ich rate davon ab, sich überall einzutragen. Du hängst bei 50 Firmen in 
der Datenbank. Deine GEhaltsforderungen nutzen die nur, um sich einen 
Überblick über Profile und Forderungen zu verschaffen.

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, ich bin über die "mypage" bei Siemens untergekommen. Diese 
Version ist jedenfalls besser als die bei BMW. Dort sind es 100.000 
Punkte die abgefragt werden und dann bekommt man als E-Techniker 
Jobangebote (über das System) als Betriebsarzt, Salesmanager, 
Patentanwalt,.... kein Witz!
Die Gehaltsvorstellungen sind, seit ERA-Einführung, sowieso gegessen. Es 
sei denn man steigt weit, weit oben ein, dann wird es wieder 
Verhandelbar.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Gehaltsvorstellungen sind, seit ERA-Einführung, sowieso gegessen.

Wieso ?

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Era ist ein Punktesystem, mit dessen Hilfe eine "gerechte" Bezahlung der 
Mitarbeiter ausgerechnet wird.
Son Kram wie Personalverantwortung, Führerscheine, Adelstitel, 
Schulabschluss, etc. geben Punkte die dann nach einem bestimmten 
Schlüssel Dein Gehalt ergeben.
Ist aber wieder son Verwaltungskäse.

Autor: jobsucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAnke für die lebhafte Diskussion.
WErde mich mit Standort und Ansprechparner bewerben da cih mich auf eine 
konkrette Stelle bewerbe und es keine allgemeine Initiativbewerbung ist.

Gruß vom hoffentlich bald arbeitenden
Jobsucher

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anekdote:
- auf konkrete Stelle per mypage beworben
- Monate später Absage auf diese Stelle wg. Rücknahme stelle sSitens 
Siemens
- ein tag später Absage auf selbe Stelle vom selben Bearbeiter wg. 
mangelnder Eignung
-wieder ein tag später, persönlicher Anruf "Sie haben sich als 
Hardwareker beworben, mach wir nicht selber (externer Zulieferer) aber 
als Softwareker wären sie interessant" (Hauptsache sie wissen wie Strom 
fliesst ...)


Fazit: Nicht zuviel Arbeit reinstecken, statt als 1a Spezialist für eine 
konkrete Stelle passend besser alle seiten der Person/Erfahrung 
darstellen.
Soblad sich Siemens meldet genau das profil der stelle abfragen. 
Stellenangebote scheinen da täglich zu wechseln.

Autor: TechInfo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mich gern gezielt an einem bestimmten Siemens-VDO-Standort 
bewerben, myPage kommt also nicht in Frage.

Eine Blindbewerbung landet ja aber für gewöhnlich im Müll. Würdet ihr 
vorher mal in der Personalabteilung anrufen?

Autor: Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mich auch dort beworben für Diplomantenstelle, da gab es nichtmal 
ein Auswahlfeld dafür- sollte ich halt Werksstudent anklicken ( laut 
Personalabteilung) und ich sollte es nicht komplizierter machen als es 
ist.
Aber bei dem Formular 3x den Namen abfragen.

Autor: Zoroaster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo Ihr - ich weiß das, denn ich bin Siemensianer - spitzen Aussichten 
insbesondere als Einsteiger habt, ist ein Job als 
Inbebetriebssetzungsingenieur für weltweite Einsätze. Solche Leute 
werden zur Zeit dringend gesucht und es bewerben sich viel zu wenig.

Also, schaut mal auf:

http://www.siemens.de/index.jsp?sdc_p=c61dfi102090...

Rechts befindet sich ein Link mit dem Text:
Wussten Sie schon?
...dass Siemens Industrial
Services 150 Ingenieure
für weltweite Einsätze
sucht?

Dort könnt Ihr Euch informieren. Ihr braucht nicht alle Anforderungen 
erfüllen. Neuankömmlinge werden gemäß konkreter Aufgabenstellung 
geschult.

PS: ein solcher Job möbelt Euren Lebenslauf sicher ganz schön auf!

Autor: Chef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ingenieure für weltweite Einsätze sucht

> ein solcher Job möbelt Euren Lebenslauf sicher ganz schön auf!

Definitiv nicht! Denn das sind die Jobs, die keiner machen will und wer 
so einen im Lebenslauf hate, hatte keine andere Möglichkeit als einen 
Inbetriebnahme job!

Achtet lieber darauf, daß ihr einen inhouse-Job in einer 
hochqualifizierten Entwicklung in einem repräsentativen Projekt bekommt. 
einige Auslandseinsätze für ein paar Taage oder Wochen können nicht 
schaden. Aber fulltime off - ist nix!

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Weg:
>Job als Inbebetriebssetzungsingenieur für weltweite Einsätze.

Das Ziel:
Verlagerung der industriellen Fertigung ins Ausland...


Wieviele tausend Siemesianer haben in den letzten 10 Jahren dadurch
ihren Job verloren?

Autor: TechInfo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kann mir doch jemand meine Frage beantworten:

Macht eine Bewerbung direkt bei einem bestimmten Siemens-Standort (ohne 
mypage) Sinn und wenn ja, wie sollte man vorgehen?

Autor: Jobsucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ TechInfo

also ich habe ja eine konkrette Stellenausschreibung aber trotzdem muss 
es, wie man mir gesagt hat als ich angerufen habe, über mypage gehen.

Die Verfahren sind einfach standarisiert, so dass es wenig Sinn macht, 
es sei den du kennst bei Siemens viele wichtige Leute und streust deine 
Bewerbung über persönliche Kontakte

Autor: Chef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, daß die Bewerbungen über die Personalabt. gehen müssen, 
auch wenn man den Entwicklungsleiter kennt. Man hat dann aber einen 
Vorteil, wenn der sein Votum abgibt. Wenn das votum der PA aber NEIN 
heisst, weil die Gehaltsforderung zu hoch ist, kriegt der 
Abteilungsleiter die garnicht mehr zur Entscheidung!

Wenn man über einen Dienstleister geht, ist man direkt beim 
Abteilungsleiter und muss nicht den Personalkramquatsch über sich 
ergehen lassen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

und was muß man bei Siemens unter einem Inbebetriebssetzungsingenieur 
verstehen? Und das Gehalt müsste ja auch hoch sein, wenn der Job keiner 
machen möchte oder ständig auf Touren ist.

mfg Peter

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich da auch beworben. Die haben genau nach 2 Wochen angerufen.

Autor: 1aersta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Firmenkontaktmesse sollte die meisten dieser "Probleme" lösen.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Firmenkontaktmesse sollte die meisten dieser "Probleme" lösen.

Da wird man nur abgewimmelt. Diese Messen dienen dazu, einen 
Ingenieurmangel vorzutäuschen. Fragt man nach, erkennt man nur einen 
Stellenmangel. Oder es werden nur Spezialisten mit Berufserfahrung 
gesucht. Absolventen haben ohne Vitamin B und ohne Topnoten (was auch 
immer diese aussaugen mögen) kaum eine Chance.

Autor: ehemaliger Bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Siemens-Tool--- muaaaahhhh.

Das war mir damals schon merkwürtig. Mußte dreimal meinen Namen an 
verschieden Stellen angeben.
Was ist denn das für eine Datenbankprogrammierung.

Übrigens es kam nie was.

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das war mir damals schon merkwürtig. Mußte dreimal meinen Namen an
>verschieden Stellen angeben.
>Was ist denn das für eine Datenbankprogrammierung.

Also ich fand das Siemens online Tool super Klasse. Ganz zu schweigen 
von anderen Firmen die nicht begriffen haben das es einen 29.2 gibt und 
ich 10 min Formular nochmal eintippen durfte um danach auf ein Online 
Assesment hingewiesen zu werden das Stunden dauert. Dann habe ich 
natürlich nix gemacht dieses Dämel Seiten können sich selbst 
beschäftigen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wasser,

und hast du den Job angenommen? Wie war das Vorstellungsgespärch? Und 
was machst du nun im Job genau?

ciao Peter

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und hast du den Job angenommen? Wie war das Vorstellungsgespärch? Und
>was machst du nun im Job genau?


Nein ich habe denen abgesagt weil ich doch weiter studieren möchte. Das 
Vorstellungsgespräch wäre aber in Ddorf gewesen mehr weiss ich auch 
nicht. Die Dame am Telefon war sehr freundlich aber hatte mich halt 
schon umentschieden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.