mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. MicroBlaze-Programmierung


Autor: TechInfo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Hallo,

fange demnächst mit meiner Diplomarbeit an. Sie besteht darin, eine
Regelkarte (enthält Xilinx-FPGA, Regelung in VHDL implementiert) zu
einem vollwertigen Controller weiter zu entwickeln. Dafür wird in den
FPGA ein MicroBlaze Softcore eingebaut. Der FPGA-Designer führt
Schnittstellen (Einstellen, Auslesen) nach außen, die eigentliche
Regelung bleibt unberührt.

Der Controller soll dann später z.B. per Tastatur bedienbar sein und ein
LCD-Display soll angeschlossen werden können. Desweiteren sind
Kalibrierungsroutinen zu implementieren sowie die RS232-Schnittstelle,
um die Karte auch von einem PC aus ansprechen zu können. Programmiert
wird das Ganze mit GNU-C im Xilinx-EDK.

Ich habe bisher Programmiererfahrung bei Mikrocontrollern (C, Assembler)
als auch PC-Programmierung technischer Software (C, C++, Java).

Jetzt meine Fragen: Wo werde ich mich umstellen müssen? Worin sollte ich
mich vorab einarbeiten? Auf welche Probleme könnte ich stoßen?

Kurz: Wie bereite ich mich am Besten vor?

Habe mir bereits Doku-Material über das Xilinx-EDK und den MicroBlaze
besorgt.

Danke schonmal.

Autor: anworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit dem Forum "Programmierbare Logik" - Du bist hier bei 
"Mikrocontroller" ?!

Autor: TechInfo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat aber niemand geantwortet ;)

Außerdem geht es ja im Grunde um Prozessor-Programmierung.

Autor: fibu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich empfehle dir ein Demoboard zu kaufen und auf dieser Basis 
anzufangen. Hier bietet Xilinx oftmals Beispiele an, welche das Lernen 
erleichtern.

Du solltest dich mit dem Thema User IP auseinander setzen, um dein 
bestehendes Design an deinen Softprozessor anbinden zu können. Weiterhin 
wirst du nicht um die Interruptfunktionalität herum kommen. Dieses Thema 
ist leider oft durch Misserfolge geprägt. Man kann hier leicht Fehler 
machen. Um die Anbindung einer seriellen Schnittstelle brauchst du dir 
keine Gedanken zu machen. Hier kann man praktisch kaum Fehler machen 
Eine Instanz dieser IP wird oft für Statusmeldungen während der 
Entwicklung genutzt. Hier bietet Xilinx die Funktionen print(nur Text) 
und xil_printf(wie printf, ohne Gleitkomma) an, mit denen man auf die 
Standardausgabe zugreifen kann. (vorausgesetzt UART-LITE ist deine 
Standardein- und ausgabe)

Also dann viel Spaß damit.


Gruß fibu

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.