mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs I2C Write funktioniert nicht beim EEPROM


Autor: Ed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich habe ein Problem mit dem schreiben von Werten in ein Eprom.

Mein Versuchsaufbau ist ein Atmel-Evalution-Board. Ich habe ein ATmega16 
und ein EEPROM 24C08WP.
Die Pins 1-4 vom EEPROM liegen auf Masse, 5 = SDA, 6 = SCL , 7 +8 = 5 
Volt.

hier mein Code:

   i2c_aktiv = 0;
   status_i2c = 0x00;
   i2c_byte_adr = 0;
   i2c_wert_ist = 0;
   i2c_slave_adr = 0;
   i2c_init();
   TWCR = (1<<TWINT) | (1<<TWSTA) | (1<<TWEN);  //START
   while (!(TWCR & (1<<TWINT)));
   if ((TWSR & 0xF8) != TW_START) {
     status_i2c = 0x01;
     i2c_byte_adr = (TWSR & 0xF8);
     i2c_wert_ist = TWCR;
     goto end;
   }
   TWDR = 0xA0;  //Device Adresse
   TWCR = (1<<TWINT) | (1<<TWEN);
   while (!(TWCR & (1<<TWINT)));
   if ((TWSR & 0xF8) != TW_MT_SLA_ACK) {
     status_i2c = 0x02;
     i2c_byte_adr = (TWSR & 0xF8);
     i2c_wert_ist = TWCR;
     goto end;
   }
   TWDR = 0x05;  //Byte Adresse
   TWCR = (1<<TWINT) | (1<<TWEN);
   while (!(TWCR & (1<<TWINT)));
   if ((TWSR & 0xF8) != TW_MT_DATA_ACK) {
     status_i2c = 0x04;
     i2c_byte_adr = (TWSR & 0xF8);
     i2c_wert_ist = TWCR;
     goto end;
   }
   TWDR = 0x10;  //Byte Wert, hier kommt kein ACK zurück
   TWCR = (1<<TWINT) | (1<<TWEN);
   while (!(TWCR & (1<<TWINT)));
   if (((TWSR & 0xF8) != TW_MT_DATA_ACK)&&((TWSR & 0xF8) != 
TW_MT_DATA_NACK)) {
     status_i2c = 0x05;
     i2c_byte_adr = (TWSR & 0xF8);
     i2c_wert_ist = TWCR;
     goto end;
   }
   end:
   TWCR = (1<<TWINT) | (1<<TWEN) | (1<<TWSTO);  //STOP


die Variablen habe ich für eine rs232-verbindung erstellt. diese inhalte 
werden mir dann angezeigt.
beim letzen byte senden bekomme ich kein ACK zurück.
weshalb nicht ???
muss ich denn unbedingt widerstände einbauen.
das empfangen funktioniert, ich bekomme immer einen wert 255 zurück. 
liegt das daran, dass alle speicheradressen vorher auf 'FF' stehen ?

hat jemand eine idee?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ed wrote:

> muss ich denn unbedingt widerstände einbauen.

Nö, das ist ne Verschwörung der Widerstandsmafia.

Wenn man sich mal die Mühe macht, irgendeine Beschreibung des I2C zu 
lesen, sollte klar sein, warums nicht ohne geht.


Peter

Autor: Timebeast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

etwas spät, aber vielleicht haben ja noch andere das Problem.

Beim 24CXXX ist Pin7 der sogenannte WP (Write Protect) Pin.
Wenn der natürlich auf +5V liegt, nimmt der Chip nichts entgegen.
Auslesen geht natürlich trotzdem.

Gruß
Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.