mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Firmeware


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo bekomme ich die Firmware für das ISP und dasJTAG her?

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> wo bekomme ich die Firmware für das ISP und dasJTAG her?

Könnte man die Frage noch ein wenig spezifizieren? Meinst du den AVRISP? 
Die Firmware ist beim AVRStudio mit dabei.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRISP-Reparatur habe ich grade hinter mir.
Beim AVR-Studio unter 'AVR Tools' bei STK500 gibt's eine 'STK500.ebn' - 
Datei, das ist die Firmware für STK500 und AVRISP.
Zum Updaten:
http://www.avrfreaks.net/index.php?module=Freaks%2...
Da isses genau erklärt.
Bei mir war der 90S1200 auch defekt, deshalb war's etwas komplizierter 
(mit Hilfe des STK500).

P.S.: der 90S8535 kann problemlos durch den mega8535 ersetzt werden! :-)

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sonic:
Wie hast Du den Ersatz für den defekten 90S1200 geflasht?

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar nicht. Den habe ich ersatzlos gestrichen, da auf der Platine der 
2313 nicht pinkompatibel ist.
Das war das komplizierte daran:
beim Firmwareupdate STK500 setzt das Teil das Lockbit 3, also fällt 
Auslesen aus. Mit dem STK500 Prog-Plugin kann aber nur ein .hex-File 
programmiert werden und das .ebn-File ist nicht so einfach in 
Intel-Hex-Format zu konvertieren.
Also Das STK500 manuell neu programmieren: PROG-Knopf drücken und 
einschalten, dann mit dem AVR-prog das .ebn-File draufschieben. Während 
des Verify-Vorganges das STK ausschalten, dann werden die Lockbits nicht 
gesetzt. Jetzt kann das STK500 ausgelesen werden: PROG-Knopf drücken und 
einschalten, dann mit dem AVR-prog das Flash auslesen und als .hex 
abspeichern. Dieses .hex-File lässt sich jetzt in den mega8535 auf dem 
AVRISP flashen (vorher die ISP-Pins mit einer Pfostenleiste versehen und 
die fehlenden Pins verbinden, das sind die offenen Löcher auf der 
Platine, die sind normalerweise zum Flashen des 90S1200). Zum Schluss 
die Fuses setzen (ext. Quarz), dann läuft das Ding!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.