mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie Ausgang mit 5 oder 12 Volt?


Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
wie löse ich die gezeigte Aufgabe am sinnvollsten?
Mir wäre am liebsten, einen fertigen Baustein zu haben, der mit 5Volt 
Steuerspannung zurecht kommt, mir aber eine "variable" Ausgangsspannung 
zur Verfügung stellt. Am Ausgang brauche ich weniger als 100 mA.
Ich muss aber per Jumper einstellbar 5 oder 12 Volt an den Ausgang 
geben.
Wenn ich das herkömmlich mit Transistoren aufbaue benötige ich ja als 
Ansteuerspannung für den PNP 11,3 oder 4,3 Volt.
Vielleich habt ihr ja auch schon mal sowas gehabt.
Danke
  Werner



                              Jumper
                          5V  o o o  12V
    +5V                         |
.---------.                   |/
| AVR     |           .-------|
|         |           |       |<
|         |           |         |
|         |           O         |
|         |          / \        |
|         |         (_)       o------ Output
|         |           |         |
|         |           |         |
|         |  _      |       |/
|         |-|___|-----o-------|
|         |                   |>
|         |                     |
|         |                     |
'---------'                     |
    GND                        GND

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nur wenige (1 bis 3) variable Ausgänge brauchst, die auch nicht 
sehr schnell schalten brauchen, fällt mir im Moment folgende Lösung ein:

PWM
R-C Kombination zum Glätten
OPV

PWM auf 40% oder so sollten 5 V ergeben
PWM auf 100% sind dann 12V

Bedingung Versorgungsspannung von ca. 15V
OPV als nicht invertierenden Verstärkr schalten mit einer Verstärkung 
von 2,4.
Leistungsoperationsverstärker sollten mit 100 mA auch kein Problem 
haben.

MW

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Verstärkung 1,4, da beim nichtinvertierenden Verstärker 1 + Rk zu Re.

MW

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also obige Schaltung mit dem komischen Inverter zwischen den beiden 
Basen kann meiner Meinung nach nicht funktionieren.

Nenn mal mehr Rahmenbedingungen was du machen willst. Wie genau müssen 
die 5V/12V sein, wie schnell willst du schalten. Reicht evtl open 
collector oder muss es eine push-pull-Endstufe sein.

Gruß
Roland

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
                                Jumper
                              5V  o o o  12V
                                    |
                    .----o----------o
    +5V             |    |          |
.---------.         |    |        |/
| AVR     |         |    |    .---|   npn
|         |         |    |    |   |>
|         |         |    |    |     |
|         |         |    |    |     |
|         |        | | R2|    |     |
|         |        |_|   |    |     o------ Output
|         |         |    |    |     |
|         |         |   _|_   |     |
|         |         |  |   |  |   |<
|         |         o--|   |O--o--|   pnp
|         |         |  |___|      |\
|         |       |/     | 4049     |
|         |--[_]--|      |(4050)    |
'---------'   R1  |>     |          |
    GND             |    |          |
                   GND  GND        GND

Sowas geht...
Bei schnelleren Schaltvorgängen noch nen C parallel über R1...

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wäre denn, wenn ich das so machen würde?

                               Jumper
                           5V  o o o  12V
     +5V                  ,------o
 .---------.              V    |/
 | AVR     |              -    |   Optokoppler oder OptoMosfet
 |         |              |    |>
 |         |           R | |     |
 |         |             | |     |
 |         |              |      |
 |         o--------------|      o------ Output
 |         |              |      |
 |         |             | |     |
 |         |           R | |   |/
 |         |              |    |   Optokoppler oder OptoMosfet
 |         |              V    |>
 |         |              -      |
 |         |              '------o
 '---------'                     |
     GND                        GND

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie dicht an 5V bzw. 12V muss der Ausgang denn liegen? Mir kommt da 
nämlich ein MOSFET-Treiber in den Sinn.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt nicht so genau darauf an. Den Spannungsfall über den Transistoren 
kann ich verkraften (denke ich ;-)
Deswegen hab ich ja überlegt entweder Optokoppler oder OptoMosfets zu 
nehmen.

Werner

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jau, ein Optokoppler für 100mA. Mag sein, dass es auch sowas gibt, aber 
bissel bizarr ist das schon. Wo ein ICL7667 das gleiche 2mal in 8 Pins 
erledigt.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@A.K.
Ja, genau sowas hab ich gesucht. Deswegen hatte ich oben nach einem 
fertigen Baustein gefragt. Da aber nichts kam, hab ich überlegt, wie ich 
es konvetionell lösen kann.

Mal sehen, wo ich den Baustein herbekommen.

Besten Dank
 Werner

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit diesen NAIS Photomos Relais die es für wenige Cent bei 
Pollin gibt? Die sollten auch einiges an Strom abkönnen.

bye

Frank

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank
die meinte ich mit OptoMosfets.

Werner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.