mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungspegel eines Signalgenerators


Autor: Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ein aus einem 8051 bestehender Signalgenerator liefert eine 
Leerlaufspannung von 0V und 5V. Wenn der mit einem Verbraucher 
angeschlossen ist, sinkt die Spannung jedoch auf 2V. Ich glaube, die 
Ursache ist der Ausgangswiderstand, ist es korrekt? Mit einem 1k 
Pullup-Widerstand ist die Ausgangsspannung auf 4.2V gestiegen. Warum?

Ciao
Hauser

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich glaube, die Ursache ist der Ausgangswiderstand, ist es korrekt?

ja.

> Mit einem 1k Pullup-Widerstand ist die Ausgangsspannung
> auf 4.2V gestiegen. Warum?

Am Anfang war der URI (U=R*I). Un der ist dran schuld, daß die Spannung 
hochging.

Mal dir mal einen Spannungsteiler auf, und beschäftige dich mit Reihen- 
und Parallelschaltung. Da in der Gegend ist die Lösung zu finden.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den 8051ern war doch mal was mit high und low??
Meines wissens sind das open-Collector-Ausgänge die einen internen 
Pullup haben. Im Datenblatt sollte stehen wiviel Strom er bei +5V am 
Ausgang treiben kann und wieviel er gegen Masse ziehen kann.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die internen Pull-Ups von µCs sind (sofern vorhanden, bei den 8051ern 
bin ich mir da gar nicht so sicher) in der Größenordnung einiger zig 
kOhm. Und nun zeichnen wir uns einen Schaltplan, in dem der µC-Pin als 
Spannungsquelle (5 V) mit z.B. 30 kOhm Innenwiderstand dargestellt ist. 
Nun brauchen wir noch den Lastwiderstand des Verbrauchers. Wie wir 
sehen, erhalten wir dadurch einen Spannungsteiler aus dem 
Pull-Up-Widerstand und dem Lastwiderstand. Die Spannungsteilerregel 
hilft uns nun, die Spannung an der Last zu ermitteln...

Autor: Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

soweit ich verstehe, ist mein externer Pullup mit dem internen Pullup 
parallel geschaltet, was zur Minimierung des Innenwiderstandes führt. 
Ist es richtig?

Ciao

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.