mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Kriegt ihr so nen Service auch ?


Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.fh-bielefeld.de/unternehmenspatenschaften

Oder ist der geburtsbedingte Verlängerungsschlauch,
als drittes Standbein im Wege ?

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klarer Fall von Diskriminierung! ;-)

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Klarer Fall von Diskriminierung! ;-)

Jepp!
Es gibt ja auch "Töpfe" für Mädchenarbeit - nicht wie "Kinderarbeit", 
sondern sozialpädagoische Projekte, wo Mädchen mit anderen Mädchen unter 
Leitung eines älteren Mädchens [teilweise auch Frau genannt] u.a. über 
ihre Menstruationsprobleme reden.
Solche "Töpfe" gibt es aber nicht für Jungenarbeit.
Genauso, wie es keine vorgeschriebenen ärtzlichen Untersuchungen für 
Männer, sondern nur für Frauen gibt.
Demnächst sind wir das schwache Geschlecht!

Autor: Simon Huwyler (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von wegen Gleichstellung der Frauen....

In vielen Grosskonzernen gilt: Wenn sich eine Frau und ein Mann für eine 
Kaderposition bewerben, und die Fähigkeiten vergleichbar sind, ist die 
Frau zu wählen. Sprich, wer den Mann will, muss das sehr gut begründen 
können. Wer die Frau nimmt, hat a priori richtig gehandelt.

Aus einem Artikel der NZZ: In Norwegen zum Beispiel läuft das so:

"Börsenkotierte Firmen erhalten zwei Jahre Zeit, um die Frauenquote in 
den Verwaltungsräten auf 40% zu erhöhen, sonst droht die 
Zwangsauflösung."

Etwas unternehmen, um den Frauen gewisse "maskuline" Studienrichtungen 
etwas näherzubringen - super, bin ich absolut dafür... vergrössert den 
Pool der Ings, und somit auch der guten Ings.

... Aber wenn die Qualität leidet, weil man frauenquotenbedingt 
schlechte Frauen guten Männern vorziehen muss (wer daraus Sexismus zu 
erkennen glaubt, denke nochmals darüber nach) dann ist das beschissen!!!

Ich muss jedenfalls immer laut lachen, wenn mir jemand sagt, wie 
schwierig es Frauen doch in diesen Männerdomänen haben.

Autor: Loki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist der große Nachteil der Quotierung! Unsere Generation muss 
ausbaden, dass in der Vergangenheit zuwenige Frauen eingestellt wurden - 
warum auch immer. Eine feste Zielqote kann nicht Sinn sein. Denn jetzt 
müssten ja überproportinal Frauen eingestellt werden, um das zu 
Kompensieren.

Auch eine 1:1-Regelung für die Neueinstellungen, sodaß Männer wenigstens 
50% Chancen haben, ist immer noch falsch, wenn nicht 50% der 
Bewerbernnen weiblich sind.

Das Einzige, was ich akzeptieren würde, wäre eine Einstellqote, die sich 
nach den Abgängerinnen / Bewerberinnen richtet. Wenn im Fach 
Maschinenbau nur 10% der Abgänger weiblich sind, kann es keinen Sinn 
machen, auf mehr als 10% Frauenqote in der Firma zu kommen.

Autor: Simon Huwyler (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Grund, warum in der Vergangenheit "zu" wenige Frauen eingestellt 
wurden, ist ganz einfach der, dass sich "zu" wenige BEWORBEN haben. As 
simple as that!

Da kann man jetzt diskutieren, ob es erstrebenswert ist, eine Kultur zu 
pflegen, in der die Frau eher der häusliche Part ist und der Mann der 
"Jäger".

Aber DAS so zu kompensieren, dass die Frauen in der Jobsuche dermassen 
bevorzugt werden, verfehlt das Ziel (so ziemlich egal, welches) total.

Autor: Clara Fall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber was konkret hat Frau denn nun von dieser Frauenförderung?

Einen Platz für ein in der Studienordnung vorgeschriebenes 
(Vor)Praktikum, eine Stelle als als Werkstudent, noch eine Liste mit 
Unternehmen die Stellen anbieten (natürlich nur für Frauen) ... gibt es 
auch für Behinderte ... hat hier eigentlich jemand Angst das ein geistig 
Behinderter ihm als Quotenspassti die Techniker oder Ing-Stelle 
wegnimmt?
Schließlich kommt es ja auf die Quote und nicht die Qualifikation an ...
welche natürlich im Zweifel der Grund für die getroffene 
Personalentscheidung ist, Vitamin B mal ausgenommen.

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin für eine Blaubären-Quote... höhöhöhöhö

Autor: Keitel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finde die Formulierung "Quoten*******" von "Clara Fall" 
geschmacklos! Ich habe schon erlebt, dass die Einstellung eines 
Behinderten das soziale Klima einer Firma stark verbessert hat.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin für eine Blaubären-Quote...

Blaubären-_Abschuß_-Quote... höhöhöhö

Das mag jetzt sehr chauvinistssch klingen, aber Männer können einfach 
keine Kinder kriegen. Deswegen sollten Frauen sich mal überlegen, ob sie 
nicht vielleicht doch etwa "zurückstecken" und dafür sorgen, dass die 
Deutschen nicht aussterben... für die sinkende Geburtenzahl möchte ich 
Frau Alice Schwarzer und anderen Emanzen danken, die irgendwelche Würmer 
im Kopf haben.

Autor: Clara Fall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Keitel

Du magst die Formulierung geschmacklos finden, ich bin übrigen selbst 
behindert, und nein nicht irgendwie blos mal 'so' falls Dich das 
beruhigen sollte. Das mit der Verbesserung des sozialen Klimas würde 
wohl sicher auch für eine eingestellte Frau gelten, wenn, ja wenn sie 
die Stelle eben nicht nur wegen ihres Frauseins bekommen hätte. Na und 
nun rate mal warum ein Behinderter die Stelle bekommt, mehr Urlausbtage, 
höhere Ausfallzeiten und verminderte Flexibilität sind nun mal mehr, mal 
weniger Fakten.

Rahul, guter Punkt. Aber Männer können Kinder zeugen, wie siehts denn da 
auf Deinem Punktekonto aus? Und das nächste Babyjahr machst Du, wenn 
Rahula die Fruchtbare mit Rahul dem Rentenzahler niedergekommen ist, 
dank Alice Schwarzer ist auch das jetzt möglich. Oder siehst Du da ein 
Problem? Genaugenommen kannst Du sogar mehrere Deutsche per Multitasking 
'produzieren'. Das soll erst mal eine Frau nachmachen ...

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Problem? Genaugenommen kannst Du sogar mehrere Deutsche per Multitasking
> 'produzieren'. Das soll erst mal eine Frau nachmachen ...

Kann er vielleicht. Aber höchstwahrscheinlich fährt Rahula darauf nicht 
so ab...

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und das nächste Babyjahr machst Du, wenn Rahula die Fruchtbare mit Rahul >dem 
Rentenzahler niedergekommen ist, dank Alice Schwarzer ist auch das >jetzt möglich.

Würde ich sogar machen.

Autor: Clara Fall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Würde ich sogar machen.

Finde ich gut, dann drücke ich 'euch' schon mal die Daumen

Autor: Keitel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Clara,
nur weil du behindert bist, darfst du solche Sprüche ablassen? 
Vielleicht bist du ja noch jüdisch, und hast deshalb Narrenfreiheit?

Gerade wenn du behindert wärst, würdest du solche menschenverachtenden 
Sprüche nicht bringen!

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Würde ich sogar machen.
Kommt nur darauf an, wer mehr Geld mit nach Hause bringt...

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Keitel

Verräter-Schmied Keitel?

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bald schlägt Godwins Gesetz wieder zu...

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dämliche Geschlecht.
Warum es kaum Frauen im Management gibt.

http://www.amazon.de/dÀmliche-Geschlecht-Warum-Fr...

Und das was Madame schreibt ist beileibe kein Witz!
Subventionen bringen nichts, auch bei gewaltsamer Quotierung!
Wir haben gesehen das 60.000 Euro p.a. für einen künstlich am Leben 
erhaltenen Bergbauarbeitsplatz auch nix gebracht haben, besonders wenn 
man besieht das davon 7 Harz4-Empfänger mehr scheisse als recht leben 
müssen!

Wunderlich ist, warum es in Mexiko etwa 48% Frauen in führungspositionen 
gibt, in Russland sind es 45% in Deutschland 17%.......

Von Subventionen konnten die beidn zuvorgenannten wohl nur träumen!
Und man kann auch ablesen das man diese Quoten keinesfalls einem 
politischen System wie Kapitalismus-Kommunismus zuordnen kann.

Was Alice Schwarzer betrifft heißt ihre ehrliche Kontrahentin Esther 
Vilar, Buchtitel = "Der dressierte Mann".

Esther Vilar muste nach 1971 wo die erstauflage jenes Buches raus kam 
nach England fliehen, weil sie hier aus SChwarzers Reihen massiv mit 
Mord bedroht wurde. Denn in dem o.g. Buch steht die reale Wahrheit!

Letztlich kann man daraus also lesen, das es den Emanzen nur darum geht, 
ohne Gegenleistung wie ein Schmarotzer von Leistungen anderer zu 
profitieren und diese Position mit allen nur möglichen PR-Lügen zu 
verteidigen, denn Kenner dieses Genre erbosen sich nicht umsonst 
darüber, als das wenn deutsche Statistiken nicht mehr ziehen, dann 
solche aus Timbuktu genommen werden, um den bösen bösen Männern 
hierzulande mal wieder irgend eine Schuldsuggestion einzuflössen........

Theo




Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Es ist schon ausgesproch bemerkenswert mit welchen Wortklaubereien die 
Zypris hierbei rumsülzt:

Girlsday z.B. wäre POSITIVE Diskriminierung von Jungen und Männern!

Komisch, mir wurde Zeit meines Lebens immer eingetrichtert 
Diskriminierug wäre negativ. Und genau wegen solcher Platitüden hab ich 
nämlich eine extremale Antipathie gegen diese Rechtsverdreher!

Theo

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, mein Beileid. Du hast es echt schwer. Du armer Kerl... Scheinst 
ein großes Problem mit dem weiblichen Geschlecht allgemein zu haben. 
Anders kann   man deine Rundumschläge ja nicht interpretieren. Gute 
Nacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.