mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Snubber - wozu und wie dimensionieren


Autor: fhf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe dass Probelem dass ich Störungen auf meinen Logikpegeln habe die 
ich im MHz-Bereich schalte.
Habe mal gehört dass man mit den sogenannten Snubber-Beschaltungen diese 
eleminieren kann.
Ich denke mal man gleicht damit induktive / kapazitive Parasitäten aus.

Würde aber trotzdem gern mal genauer wissen wie die ganze Sache wirklich 
funktioniert und wie man dies entsprechend dimensioniert.

Autor: +++ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne Snubber-Schaltungen nur im Zusammenhang mit GTOs und GCTs.
Was das Entstören von Logikschaltungen angeht, so sind diese Schaltungen 
ungeeignet dafür, wenn du das gleiche meinst wie ich.

Etwas mehr Infos wären hilfreich. Wie schnell ist der Takt der Leitungen 
(der Megahertz-Bereich umfasst 3 Dekaden) und wie lang sind sie?

Autor: fhf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CLK >= 25kHz bis 1MHz

Länge der Leitung:
- ca. 0,5m für die Spannungsversorgung per Bananenkabel
- Versuchsaufbau Leiterbahnen ca. 30cm Vcc bzw GND
- Oszi Tastköpf, Standard Tektronix

habe am Labornetzteil einen 470uF Elko und an den IC's einmal 100nF und 
10uF

Autor: +++ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist deine Versorgungsspannung am Ende denn sauber?
Was den Digitalteil angeht, probier mal am Eingang einen Schmitttrigger 
davor zu setzen. Sollte dass nicht helfen, belaste die Leitung ein 
wenig.
Ist nicht toll, ich weiß, aber wie dir da eine R,C,Diode-Kombination 
(Snubber) weiterhelfen soll, weiß ich auch nicht.
Bei 1MHz und 50cm kann man die Leitungstheorie noch vernachlässigen.

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....kann man die Leitungstheorie noch vernachlässigen? nein!
da schnelle schaltflanken die leitung "anregen", bekommst du resonanzen!
bei 50cm leitung...lambda/4...bei etwa 100Mhz
auch bei 1khz rechteck!
zum dämpfen: einfachste methode: widerstand ca 470 ohm direkt am 
empfänger, also am avr port-pin, in die leitung
durch die eigen-kapazität des pin wird der überschwinger gedämpft...
probier mal.

Autor: fhf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Belastung, bringt ein bisschen was.

den Rest muss ich noch austesten

Autor: fhf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@alfsch

meinst du dass etwas so?

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, nur der r sollte direkt am empf. - pin sitzen

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solid-State: Typ GÜNTHER WG A8 6D 03 Z
Snubber sind in z.B 220AC  Solid-States verbaut. R-Cs .
Schau dir mal son Datenblatt an.
Ein Solid-State solte man nicht ohne Last betreiben,
da geht der uC in den Reset. Warum ist das so ??????

Autor: fhf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@holger hast mal n Link?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, ich betreibe öfter Solid State Relais ohne Last und hab noch keine 
Störungen bemerken können. Ich hatte jahrelang eine Fernwirkschaltung im 
Einsatz, wo auch öfter mal der eine oder andere Kanal unbelastet war. Wo 
sollte auch ne Störung herkommen wenn kein Strom fliesst? Da wird 
einfach die LED in SSR angesteuert und Empfängerseitig kümmert sich 
Keiner drum.

bye

Frank

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat jemand schon mal ein Boucherot-Glied dimensioniert?
finde da keine vernüftigen Berechnungen, alles nur try and errpr

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft das hier:
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/AN1048-D.PDF
und das:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...
Weiter unten ist ein Leserkommentar zum Boucherot-Glied.
Arno

Autor: Rodrigo Díaz de Vivar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.