mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Rechteck-Oszillator für CPLD


Autor: Hilel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.
Ich brauche einen programmierbaren Taktgeber für eine CPLD-Schaltung. 
Ich habe an den 555 mit einer festen Frequenz von 32,768 KHz und den 
74HC294 (Teiler von 4 bis 32768) gedacht. So habe ich die Möglichkeit 
den richtigen Takt einzustellen (bis 1 Hz). Die gewünschte Frequenz ist 
entweder per Dip-Schalter (4 polig an den Eing. A,B,C und D des Teilers) 
oder vom CPLD selbst, der bei jeder Anwendung entsprechend programmiert 
wird (4 IOs als Ausg. steuern den 74HC294).
Ich wollte euere Meinung hören. Was gibt es für andere Möglichkeiten, um 
einen CPLD zu takten? Welche Rechteck-Oszillatoren sind am besten 
geeignet?

P.S: Kann man einen CPLD (XC9572) mit 3 Taktgebern gleichzeitig 
verbinden (GCK1, GCK2, GCK3) und im VHDL-Code festlegen, welcher dieser 
3 Taktgeber die Schaltung versorgt?
Welche zusätzliche Aufgabe haben die Pins GSR,GTS1 und GTS2. Das konnte 
ich leider nicht im Datenblatt herausfinden.

Vielen Dank im voraus.
Gruß Hilel

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hilel

>Ich brauche einen programmierbaren Taktgeber für eine CPLD-Schaltung.
>Ich habe an den 555 mit einer festen Frequenz von 32,768 KHz und den

Dir ist hoffentlich klar, dass beim 555 die 32,756 kHz nicht sonderlich 
genau und stabil sind. Dafür braucht man einen Quarz und 74HC4060.

>74HC294 (Teiler von 4 bis 32768) gedacht. So habe ich die Möglichkeit
>den richtigen Takt einzustellen (bis 1 Hz). Die gewünschte Frequenz ist
>entweder per Dip-Schalter (4 polig an den Eing. A,B,C und D des Teilers)
>oder vom CPLD selbst, der bei jeder Anwendung entsprechend programmiert
>wird (4 IOs als Ausg. steuern den 74HC294).

Warum willst du die Taktteilung ausserhalb des CPLD machen? Dafür gibt 
es kaum einen Grund. Du kannst den Takteiler auch in den CPLD 
programmieren.

>Ich wollte euere Meinung hören. Was gibt es für andere Möglichkeiten, um
>einen CPLD zu takten? Welche Rechteck-Oszillatoren sind am besten
>geeignet?

Jeder der 5/3.3V TTL/CMOS ausspuckt.

>P.S: Kann man einen CPLD (XC9572) mit 3 Taktgebern gleichzeitig
>verbinden (GCK1, GCK2, GCK3) und im VHDL-Code festlegen, welcher dieser
>3 Taktgeber die Schaltung versorgt?

Ja.

>Welche zusätzliche Aufgabe haben die Pins GSR,GTS1 und GTS2. Das konnte

GSR: Global Set/Reset, spezielles Signal mit dem man alle FlipFlops 
reseten kann.

GTS1/2: Global Tristate, spezielles Signal, mit dem man alle Ausgänge 
auf Tristate schalten kann.

MFG
Falk

Autor: Hilel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk.
Vielen Dank für die rasche Antwort.

>>Warum willst du die Taktteilung ausserhalb des CPLD machen? Dafür gibt
>>es kaum einen Grund. Du kannst den Takteiler auch in den CPLD
programmieren.

Ich will eben so wenig wie möglich FFs opfern, um die Frequenz zu 
teilen.
Ich werde doch den Counter 74HC4060 und einen Quarzoszillator mit einer 
Frequenz von 3,276800 MHz nehmen.

Danke nochmal für die Infos.

Gruss Hilel





Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch den einstellbaren Teiler 74HC40103, durch 3 bis 256 mit 8 
DIP-Schaltern einstellbar

Autor: Hilel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen und danke für die Antworten.

Ich denke, ein ATtiny15 löst das Problem auch. Davon habe ich einige und 
werde die Gelegenheit nützen, sie einzusetzen. Der interne Oszillator 
von 1,6MHz ist zwar nicht stabil genug, aber für diese Anwendung dürfte 
das reichen. Programmierung über ISP zu jeder Zeit möglich und so kann 
ich die erzeugte Frequenz beliebig einstellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.