mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 5V Pegelwandel für FET-Ansteuerung


Autor: mir fällt keiner ein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Die Folgende Grafik zeigt zwei verschiedene MOSFET-Treiber,
wo ich mir nicht sicher bin ob die überhaupt so funktionieretn.
Ich stelle mir das so vor, dass beim linken das Signal invertiert wird
und beim rechten nicht. Aber ich bin mir unsicher ob das überhaupt 
funktioniert. Beim linken müsste es zumindest funktionieren, wenn
high = 12V wäre. Aber ich habe hier 5V eines AVR's. Ich würde gerne eure 
fachliche Meinung dazu hören. Die Basis der Bipolaren bekommt ca 1kOhm 
noch dazu aber die passten nicht mehr in die Grafik.


           12V---o-----o-------------------o-----.
                 |     |                   |     |
                 |     C|                  |     C|
                 |     C|                  |     C|
               |/      C|                |/      C|
          .----|       |            .----|       |
high = 5V |    |<   ||-+  high = 5V |    |>   ||-+
     A    |      |  ||<-       B    |      |  ||<-
     in->-o      o--||-+       in->-o      o--||-+
 low = 0V |      |     |   low = 0V |      |     |
          |    |/      |            |    |/      |
          '----|       |            '----|       |
               |>      |                 |<      |
                 |     |                   |     |
                 |     |                   |     |
                ===   ===                 ===   ===
                GND   GND                 GND   GND
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)


Vielen Gruß Hans

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

beide Schaltungen sind für die Tonne.
Einfach einen ICL7667 als Treiber einsetzen, der macht auch die 
Umsetzung auf 12V.

mfg
Pieter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
                                  12V
                                    |
                    .----o----------o
    +5V             |    |          |
.---------.         |    |        |/
| AVR     |         |    |    .---|   npn
|         |         |    |    |   |>
|         |         |    |    |     |
|         |         |    |    |     |
|         |        | | R2|    |     |
|         |        |_|   |    |     o------ Output
|         |         |    |    |     |
|         |         |   _|_   |     |
|         |         |  |   |  |   |<
|         |         o--|   |O--o--|   pnp
|         |         |  |___|      |\
|         |       |/     | 4049     |
|         |--[_]--|      |(4050)    |
'---------'   R1  |>     |          |
    GND             |    |          |
                   GND  GND        GND

So geht das...
Bei schnelleren Schaltvorgängen noch nen C parallel über R1...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst allerdings das Gatter 4049(405) hier einfach weglassen, und 
stattdessen ne Brücke einsetzen

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende zum (schnellen!!) Ansteuern von MOSFETs gerne die 
UCC37321/2 von TI. Aber gut Abblocken (10µF Tantal, schaltfest!), die 
machen +/- 9A Peak!

Autor: doofe frage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Du kannst allerdings das Gatter 4049(405) hier einfach weglassen, und
stattdessen ne Brücke einsetzen."

Müsste da nicht noch ein Basisvorwiderstand für den pnp Transistor rein?
Oder bin ich jetzt komplett auf dem Holzweg? Wenn ja, wrum bitte?

Gruss

Autor: doofe frage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für den pnp meinte ich.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein. weitere Widerstände sind NICHT notwendig, weil die zwei 
(übereinanderliegenden) Transistoren eine Kollektorschaltung (auch als 
Spannungsfolger bekannt) sind.

Autor: doofe frage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke!

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias:
Das geht noch viel einfacher
                                 12V
                                   |
                     .-------------o
     +5V             |             |
 .---------.         |           |/
 | AVR     |         |     .-----|   npn
 |         |         |     |     |>
 |         |         |     |      |
 |         |         |     |      |
 |         |        | | R2 |      |
 |         |        |_|    |      o------ Output
 |         |         |     | | /| |
 |         |         o-----o-|  |-'
 |         |         |       | \|
 |         |         |       Diode
 |         |         |
 |         |       |/
 |         |--[_]--|
 '---------'   R1  |>
     GND             |
                    GND

Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.