mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik atmega8 problem mit reset pin


Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir entsprechende ausruestung besorgt und das hier nachgebaut:
http://www.blafusel.de/misc/atmega8_io.html (schaltbild 2)

ich wollte auf den atmega8 einen bootloader schieben, damit ich ihn 
ueber die rs232 programmieren kann.

habe nur die Schaltung vom LCD weggelassen und alle Schaltungen wo ein 
Schalter dabei ist.

Mein Problem ist jetzt, das an den 10k vor dem Reset bin die kompletten 
5V anliegen. IC hab ich schon gewechselt, gelotetet worden ist nichts.

Gruß,
slack

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versteh ich nicht.
Wenn der Resetwiderstand an Vcc angeschlossen ist liegen selbstver-
ständlich 5V am Reset. Beim Programmieren über die ISP Schnittstelle
wird Reset dann auf Low gezogen. Was meinst Du eigentlich?

Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

habe leider sogut wie 0 ahnung von elektronik (deswegen versuch ich ich 
ja gerade bisschen wissen anzueignen :) ).
in der schaltung ist der reset pin low active (deswegen /reset).
wenn ich jetzt aber parallel zum widerstand messe, sehe ich am 
multimeter das dort die 5V anliegen. d.h. die kommen nie zum reset-pin, 
und das muss doch sein damit er nicht im dauerreset-zustand ist? oder 
verstehe ich was falsch... der 10k widerstand soll doch nur zur 
strombegrenzung da sein?

gruß,
slack

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du tatsächlich über dem 10kOhm-Widerstand 5 V misst, dann wird der 
Reset durch irgendwas anderes auf Masse gezogen. Geh mal mit nem 
Durchgangsprüfer an Reset und GND. Wenns piept, ist irgendwo ein Kurzer 
drin.

> der 10k widerstand soll doch nur zur strombegrenzung da sein?
Nicht ganz, der dient als zusätzlicher Pull-Up, um den Reset im 
Ruhezustand sicher auf VCC zu ziehen.

BTW:
In dem Schaltplan ist ein 47 pF-Kondensator eingezeichnet, der so 
überhaupt keinen Sinn macht. Wenn er überhaupt etwas bewirken soll, 
sollten es eher 47 nF sein.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal ganz langsam:
Die Resetschaltung besteht aus C6 (47p - also ich würde 47nF nehmen)
und R1(10k). Beim Einschalten wird der Resetpin kurz auf Masse gezogen,
dann ist C6 aufgeladen und am Resetpin liegen 5V. Was soll daran falsch
sein?
Schau Dir das Datenblatt vom ATmega8 nochmal an.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn Du tatsächlich über dem 10kOhm-Widerstand 5 V misst,

Also: Eine Messspitze vom Multimeter an das eine Ende
der Widerstandes, die andere Messspitze an das andere Ende
des Widerstandes.


Normal misst man so ja nicht.
Das schwarze Kabel vom Voltmeter kommt fix an GND.
Und mit der roten Messspitze geht man die interessanten
Spannungen durch. In deinem Fall: Was zeigt das Voltmeter
am Reset-Pin direkt am Controller an. Dort müssen
sehr wohl 5V sein, dann läuft der Controller auch.


Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungen misst man grundsätzlich von GND aus. Wenn du so gemessen am 
Reset-Pin 0V hast dann hast du einen Fehler in deiner Schaltung.
Hubert

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Spannungen misst man grundsätzlich von GND aus
Quatsch! Spannungen misst man zwischen zwei Potentialen.

>dann hast du einen Fehler in deiner Schaltung Hubert
Kein Kommentar...

Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, am reset pin (am IC) sind 0V.
das ist ja genau das problem weshalb ich nich weiter weis :)
werd nachher mal ein bild machen.

trotzdem schonmal danke

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>hallo, am reset pin (am IC) sind 0V.

Wie schon gesagt: Spannungen misst man zwischen zwei Potentialen (man 
kann auch "zwischen zwei Punkten" sagen).
Reset ist der eine und welcher der andere?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Reset ist der eine und welcher der andere?

Ich geh mal davon aus, dass es GND sein wird
nachdem das jetzt schon 2 mal erwähnt wurde.

> hallo, am reset pin (am IC) sind 0V.
> das ist ja genau das problem weshalb ich nich weiter weis :)

Klemm mal die ganze Schaltung von der Versorgungsspannung
ab und miss auf der Netzteilplatine. Hast du dort noch 5V?

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rahul, der Trollige  Dann musst du aber auch immer beide Punkte 
angeben, das ist sicher sehr übersichtlich.

@ slack Kontrolliere deine Lötstellen und den Taster, warscheinlich ist 
da irgendwo eine Zinnbrücke die dort nicht hingehört.

Hubert

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ist etwa der im Schaltplan eingezeichnete Jumper gesetzt? OK, das 
wäre natürlich ein Mega-Klops...

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann musst du aber auch immer beide Punkte
>angeben, das ist sicher sehr übersichtlich.

"Ich messe eine Spannung von x,yV über Widerstand Rn."
Zwei Punkte...

Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nich streiten hier :)

ja, habe am reset pin die eine nadel hingehalten und am gnd die anderen 
(vom netzteil) -> 0V.

"habe nur die Schaltung vom LCD weggelassen und alle Schaltungen wo ein
Schalter dabei ist."

http://www.1-klick-hoster.de/show.php/28_CIMG0032.JPG.html

sorry fuer die grausame qualitaet, die cam is irgendwie nich fuer solche 
nahaufnahmen geeignet.

gruß,
slack

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zieh mal den Programmer ab. (Welcher ist das überhaupt?)

Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.1-klick-hoster.de/show.php/29_CIMG0036.JPG.html

fuer volle aufloesung:
http://1-klick-hoster.de/out.php/i29_CIMG0036.JPG

auch ohne programmer sind 0V am reset pin (rote nadel an den resetpin, 
schwarze nadel am GND vom netzteil ^^)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> auch ohne programmer sind 0V am reset pin (rote nadel an den resetpin,
> schwarze nadel am GND vom netzteil ^^)

OK.

Steckbretter sind gefürchtet dafür, dass
sie schlechte Kontakte haben.

Am Widerstand mal rütteln, rausziehen, reinstecken

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moment mal. Was macht denn das rote Kabel da, dass da in
so einem schungvollen Bogen von Pin1 des Prozessors
nach (sieht aus wie) GND geht?

Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das soll GND sein - das wo auch in dem bild: 
http://www.blafusel.de/misc/atmega8_io.html
ist. links vom 47pF kondensator

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann liegt Reset auf Gnd.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kabel hier (orange).
Das steckt doch in der Zeile, in der auch Pin1 vom
Mega8 steckt (blau). Das andere ende vom Kabel ist in
der rechten senkrechten Spalte und damit an GND.

Oder seh ich schon schlecht. Das Bild ist leider
ziemlich unscharf.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du solltest Dich dringend damit befassen, wie die Steckbretter 
"verdrahtet" sind.

Die Querreihen (da, wo der Mega-8 drinsteckt) sind jeweils komplett 
verbunden. Der 47p hängt also mit beiden Beinen am Reset-pin und die 
Leitung nach GND auch. Die Beine des 47p sind miteinander verbunden.

Die 2-Reiher sind normalerweise in Längsrichting alle jeweils verbunden, 
nur da, wo in der Mitte der größere Abstand ist, ist eine Trennnug.

Also vorsichtshalber mit dem Ohmmeter auf Deinem Brett nachprüfen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ja tut mir leid, bild ist schlecht, ich weiss :)
http://1-klick-hoster.de/out.php/i29_CIMG0036.JPG
da haste es in voller aufloesung.
das orangene kabel ist in der reihe, wo auch pin1 liegt, zwischen dem 
kabel und pin1 ist aber der kondensator und der widerstand. der 
widerstand geht dann nach oben und kriegt von oben spannung.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> zwischen dem kabel und pin1 ist aber der kondensator
Wie Michael schon sagte: Alle Pins in der Reihe sind miteinander 
verbunden! du hast den Kondensator kurzgeschlossen, so dass er völlig 
wirkungslos ist und den Reset direkt mit GND verbunden. Herzlichen 
Glückwunsch! Da kann ich jetzt nur sagen: Aaauuuuaaaaaa! Und das waren 
jetzt nicht Rahuls Voodoo-Künste, gegen die bin ich mittlerweile 
immun...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da haste es in voller aufloesung.

Das hilft mir nichts, weil ich immer noch nicht
zweifelsfrei identifizieren kann, wo denn das Kabel
hingeht. Das schwarze da, sind das Verstärkungen
am Kabelende?

Du weist schon, dass am Steckbrett die Zeilen, also die
5 Pins neben dem IC Anschluss alle miteinander verbunden
sind?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
johnny.m wrote:
> Aaauuuuaaaaaa! Und das waren
> jetzt nicht Rahuls Voodoo-Künste, gegen die bin ich mittlerweile
> immun...

@ Rahul
Du brauchst eine größere Puppe. Ich empfehle was aus
dem Bereich: Schaufensterdekoration.


Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du brauchst eine größere Puppe...
Hey, das ist jetzt aber gemein. Die stecken unter einer Decke...

Und auch wenn das Bild immer noch unscharf ist: Es ist ziemlich deutlich 
erkennbar, dass die Strippe tatsächlich an der selben Zeile hängt wie 
der Reset-Pin und dass der Kondensator quer eingebaut ist (also mit 
beiden Pins in der selben Zeile hängt).

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sollte das aussehen (Bild)

Aber lass doch den Kondensator überhaupt weg, denn
braucht wirklich keiner.

Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das schwarze sind stecker.
hm ich versteh ehrlich gesagt nicht wo das problem ist?
habe nicht sonderlich viel ahnung von elektronik;
dachte eigtl. dass das so passt... weils auf dem schaltbild genauso 
aussieht?

Autor: slack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super, dankeschoen.

funktioniert :)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hm ich versteh ehrlich gesagt nicht wo das problem ist?

Das Problem ist, dass dadurch der Reset Pin direkt
mit GND verbunden ist. Logisch dass du da nie irgendetwas
anderes als 0V (also GND) messen wirst.

Strom geht immer den Weg des kleinsten Widerstandes.
Und eine direkte Verbindung ist ihm am allerliebsten.

> weils auf dem schaltbild genauso
> aussieht?

Das Schaltbild zeigt ganz was anderes. Vor allen
Dingen berücksichtigt das Schaltbild ja nicht
wie die Einsteckplätze deines Steckboards intern
verdrahtet sind :-)

Ein Schaltbild zeigt nicht die physikalische
Anordnung von Bauteilen. Ein Schaltbild zeigt
die logische Anordnung: welcher Pin muss elektrisch
mit welchem anderen Pin verbunden sein. Wie du das
dann in der Realität anordnest, ist ein ganz anderes
Thema.


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.