mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7-Segment für draussen


Autor: Markus Lobreyer (marlob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine günstige 7-Segment Anzeige (4 Ziffern) die auch draussen 
ablesbar ist.
Sie sollte ca. 100 mm hoch sein.
Die 7-Segment Anzeigen von Reichelt oder Conrad sollen laut Auskunft 
eines Dritten nicht für draussen geeignet sein und fertige Anzeigen für 
draussen sind leider zu teuer.

Bin für jede Info dankbar

mfg
marlob

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,

je 7 "LED-Streifen" aus geeigneten LED (Temperaturbereich)
auf Lochrasterplatine in 7-Segmentform angeordnet in ein
geeignetes und (wasser-)dichtes Gehäuse und davor eine
Acrylglas - Filterscheibe in Farbe der LED.

Gruss Otto

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Otto

>je 7 "LED-Streifen" aus geeigneten LED (Temperaturbereich)
>auf Lochrasterplatine in 7-Segmentform angeordnet in ein
>geeignetes und (wasser-)dichtes Gehäuse und davor eine
>Acrylglas - Filterscheibe in Farbe der LED.

Da kann ich mir auch gleich die Arbeit sparen und die 100mm Anezigen in 
ein Gehäuse packen.

MfG
Falk

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur dass die selbstgemachten LED-Streifen um einiges heller sind. Da 
erkennt man die Uhrzeit auch dann noch, wenn die Sonne voll draufsteht.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Reichelt-100mm-LED-Segmente sind zu duster, da helfen auch 
Filterscheiben nicht viel, deshalb Ottos Tip. Ich würde mal bei 
einschlägigen LED-Fachhändlern gucken, nach möglichst vielen mcd pro 
Segment und die Teile dann in ein passendes Gehäuse mit Filterscheibe 
bauen. Ganz ohne Gehäuse haben die LED-Segmente ja sowieso nichts 
draußen zu suchen ;-)

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jadeclaw Dinosaur

>Nur dass die selbstgemachten LED-Streifen um einiges heller sind. Da
>erkennt man die Uhrzeit auch dann noch, wenn die Sonne voll draufsteht.

Wenn die Sone voll drauf schein haben ALLE aktiven Anzeigen ein Problem. 
Das ist schicht die Domäne ader passiven (reflektiven) Anzeigen.
Also zählt deine Ausrede nicht.

@Travel Rec.

>Die Reichelt-100mm-LED-Segmente sind zu duster, da helfen auch

DUSTER? Dann setz mal deine Megacool-Sonenbrille ab. Ich hab die Dinger 
vor Jahren verbaut. Das sind fast FLAK-Scheinwerfer, da spürt man fast 
die Wärmestrahlung wie bei ner 100W Glühlampe.

>Filterscheiben nicht viel, deshalb Ottos Tip. Ich würde mal bei
>einschlägigen LED-Fachhändlern gucken, nach möglichst vielen mcd pro
>Segment und die Teile dann in ein passendes Gehäuse mit Filterscheibe

Jaja, dicken Turbolader einbauen, aber keinen Führerschein haben.
Die 100mm Anzeigen sind schon recht hell, wer partou eine Anzeige haben 
will, die bei strahlender Mittagssone gut lesbar ist, braucht ne 
Passivanzeige.

>bauen. Ganz ohne Gehäuse haben die LED-Segmente ja sowieso nichts
>draußen zu suchen ;-)

Warum? Die sind hermetisch vergossen.

MFG
Falk

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn die Sone voll drauf schein haben ALLE aktiven Anzeigen ein Problem.
> Das ist schicht die Domäne ader passiven (reflektiven) Anzeigen.
> Also zählt deine Ausrede nicht.
Mittlerweile hat sich ja in Sachen LED-Technik so einiges getan,
hier fahren 2 Stadtbusse testweise mit einer neuen Zielbeschilderung in 
LED-Technik herum, das Ganze ist derart hell, das ist auch bei direkter 
Sonneneinstrahlung einwandfrei ablesbar. Da sind die alten 
Klappdeckelteile auch nicht besser. Wird es etwas dunkler, sind die 
Passivanzeigen endgültig schlechter. Schaut man bei den neuen Anzeigen 
genauer hin, sieht man, daß es jede Menge 5mm-LEDs sind.

> Warum? Die sind hermetisch vergossen.
Und der Rest der Elektrik? Ohne Gehäuse geht es nicht.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schaut man bei den neuen Anzeigen
>genauer hin, sieht man, daß es jede Menge 5mm-LEDs sind.

http://www.innotron.de/

Teilweise bringen ein paar optomechanische Aufbauten etwas: Schräge 
Scheibe vor dem Display, Filterfolien, zeilenweise Sonnenblenden...

>hier fahren 2 Stadtbusse
Davon haben wir hier schon ein paar mehr...
Teilweise haben die die elektromechanischen Umklappanzeigen, teilweise 
grüne LEDs und inzwischen überwiegend amberfarbene (orange) LEDs.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jadeclaw Dinosaur

>hier fahren 2 Stadtbusse testweise mit einer neuen Zielbeschilderung in
>LED-Technik herum, das Ganze ist derart hell, das ist auch bei direkter
>Sonneneinstrahlung einwandfrei ablesbar. Da sind die alten

Naja, da würde ich aber trotzdem die Frage stellen, ob dasdurch blanke 
LED-Power erreicht wird (was ich bezweifle) oder durch ne clevere 
Kontrastscheib oder ähnliche Tricks.

>Klappdeckelteile auch nicht besser. Wird es etwas dunkler, sind die
>Passivanzeigen endgültig schlechter. Schaut man bei den neuen Anzeigen

Naja, im Dunkeln ist ne Passivanzeige ohne Beleuchtung bissel schlecht 
lesbar ;-)

> Warum? Die sind hermetisch vergossen.
>Und der Rest der Elektrik? Ohne Gehäuse geht es nicht.

Der Rest kann lackiert werden.

MFG
Falk

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja, da würde ich aber trotzdem die Frage stellen, ob das durch blanke
> LED-Power erreicht wird (was ich bezweifle) oder durch ne clevere
> Kontrastscheib oder ähnliche Tricks.
Einfach nur durch LED-Leistung.
So sieht das am lebenden Objekt aus:
http://www.tram-kassel.de/news/ksn2005/ksn050107/k...
Die Herstellerseite:
http://www.infosystem.de/
(Man klicke: Produkte > Informationssysteme > Mobil > Visuell > InfoLED)

> Naja, im Dunkeln ist ne Passivanzeige ohne Beleuchtung
> bissel schlecht lesbar ;-)
Beleuchtet werden die schon, die Funzel da drin ist aber ein schlechter 
Witz, spätere Versionen haben neben jeden Klappdeckel eine LED, die ist 
aber auch nicht sonderlich hell. (InfoDOT auf www.infosystem.de )

> Der Rest kann lackiert werden.
Nunja, ich ziehe ein stabiles wasserdichtes Gehäuse vor.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jadeclaw Dinosaur

>Einfach nur durch LED-Leistung.
>So sieht das am lebenden Objekt aus:
>http://www.tram-kassel.de/news/ksn2005/ksn050107/k...

???
Sämtliche Bilder sind in eher dunkler Umgebung aufgenommen (Werkstatt, 
Unterstand). Das ist keine Kunst.

>Die Herstellerseite:
>http://www.infosystem.de/
>(Man klicke: Produkte > Informationssysteme > Mobil > Visuell > InfoLED)

Dort steht auch nix substanzielles. Ausser "Die selbstleuchtende InfoLED 
wurde entwickelt, um unabhängig von Lichtverhältnissen eine brillante 
Fahrgast-Information zu garantieren", was aber erstmal nur 
Marketing-Geblubber ist.

>Nunja, ich ziehe ein stabiles wasserdichtes Gehäuse vor.

Es sei dir gegönnt ;-)

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.