mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik servo ansteuerung


Autor: blue (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,


wieso funktioniert die servoanstererung nicht wenn man am Programmende 
ein "END" schreibt?

Was macht der Chip wenn er im Programm ganz unten ist, aber kein END am 
Ende steht?
Bei uns läuft das Programm wieder von vorne ab. Wo kann da der Fehler 
sein?

CHIP: ATmega32
BASCOM

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) Wenn es denn so gewollt ist: Laß das Programm definiert irgendwo 
stehen bleiben:


... programm ...

do:loop 'Endlosschleife
end


Wenn kein end am Ende steht, ist das ein formaler Fehler. Sollte so 
eigentlich gar nicht compiliert werden.

Autor: blue (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche reload time muss ich einstellen bei servos?
die reload time gibt ja an wie lange die zykluszeit des timers ist oder?

was nacht der chip genau wenn der timer ausgeführt wird? Wohin springt 
er?

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn man das Fenster aufmacht, unter den Chip eine Feder tut, und 
dann einen Splint und ein Relais mit Ansteuertransistor anschließt, 
springt der Chip aus dem Fenster, wenn man gut gezielt hat! Soviel zur 
Frage "Wohin springt er.."

Dazu muß man den Transistor in der Interrupt-Service-Routine vom Timer 
ansteuern (dahin springt er zuerst, dann erst aus dem Fenster!)

Die "reload time" sollte so eingestellt sein, daß Du Zeit hast, den Chip 
wieder aus dem Gemüsebeet zu holen und ihn erneut auf die Feder zu 
packen - dann kann der Spaß von vorne losgehen.. :-)

Nee mal im Ernst, wer soll denn bei so einer dürftigen Beschreibung und 
ohne Quelltext ernsthaft antworten? Beschreibe genau ein Teilproblem mit 
Schaltung, Beispiel und wenn notwendig mit einem kleinen Stück 
Quelltext, dann kriegst Du auch Antworten..

Autor: elektro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mein Problem ist, dass sich mein µC (Atmega32) immer resetet wenn ich 
servos ansteuern will. Dass heißt, sobald ich irgendwo im Programm 
meinen CONFIG SERVOS befehl drinnen habe, macht mein chip nichts 
sinnvolles mehr.

Kann es sein, dass ich ihm sagen muss wohin er springen soll wenn die 
reload time abgelaufen ist?

Ist das möglich, dass wenn die reload time vorüber ist der Chip dann den 
ganzen code wieder von vorne abarbeitet?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
mfg

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: sven s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann es sein, dass ich ihm sagen muss wohin er springen soll wenn die
>reload time abgelaufen ist?

LOL jetzt echt also LOL

net böse sein aber ich hoffe mal das des ein schertz war  wenn nicht sag 
ich nur .. noch wurde kein avr mit gehirn scanner oder sprachsteuerung 
erfunden.

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in der BASCOM Hilfe ist doch CONFIG SERVOS umfangreich beschrieben 
- funktioniert denn das dort angegebene Testprogramm nicht?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.