mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USART durch A/DWandler gestöhrt???


Autor: Max... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe den Aref und den Avcc -Port eines Atmega8 wie in dem Bild im 
Anhang beschalted. Könnte dadurch die USART des Atmegas gestört werden?
Ich komme zu der Vermutung, da die Übertragung mit dem AVR in einer 
anderen Schaltung ohne diese Beschaltung(sonst ist alles gleich) 
funktioniert. Auch den Max232 hab ich getestet. Es muss also an der 
Beschaltung des Atmegas liegen. Oder hab ich vllt irgend was anderes 
vergessen?
mfg
MAX

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max... wrote:
>Oder hab ich vllt irgend was anderes vergessen?

Ja, den Anhang !

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Bild?

Autor: Max... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgend wie klappt das mit dem anhängen nicht..drum hier der link:
http://www.kreatives-chaos.com/images/41.png

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Deinem Bild kann man nicht entnehmen, daß der interne Oszillator 
verwendet wird. Ist doch so ???

Dann sind solche Störungen zu erwarten :-)

Autor: Andreas Kramer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte nurmal Fragen ob das mit der Beschaltung des Reset-Pin´s so 
Absicht ist da da ja eigendlich n Kondensator fehlt zumindest nach dem 
was ich da bis jetzt immer gesehen hab =) und wird AREF wirklich mit GND 
verbunden ????? Wenn ja dann hab ich irgendwie ne falsche Vorstellung 
davon, weil ich immer dachte das wäre die Referenz-Spannung und die 
müsste über nem bestimmten Niveau liegen oder ist das falsch ?

Gruß Andreas

Autor: Andreas Kramer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry wegen Doppelpost aber das mit AREF hab ich gerade gefunden, dass 
soll dann wohl die Beschaltung für die Interne Referenz sein. Stimmt das 
oder irre ich mich da ?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Beschaltung ist grundsätzlich schon ok.

> Reset-Pin´s so Absicht ist da da ja eigendlich n
> Kondensator fehlt

Der Kondensator den du meinst würde vom Reset Pin nach
Masse führen. Zusammen mit dem Widerstand bildet der
Kondensator dann ein RC-Glies. Sinn der Sache ist es,
den µC nach dem Anlegen der Versorgungsspannung noch
eine kleine Weile im Reset zu halten. Dies macht man,
damit sich die Versorgungsspannung erst mal stabilisieren
kann bevor der µC loslegt.
Nur: Bei einem AVR kann man mit einem Fuse-Bit festlegen,
dass und wie lange der µC warten soll ehe es losgeht.
Daher ist der Kondensator nicht notwendig. Er schadet nicht
aber in Wirklichkeit braucht ihn auch keiner.

> AREF wirklich mit GND verbunden ?????

AREF ist nicht mit GND verbunden. Da ist noch ein Kondensator
dazwischen. Dieser fungiert als Pufferkondensator und seine
Aufgabe ist es, den AREF Ausgang (bei interner Refernz)
zu stabilisieren.

> weil ich immer dachte das wäre die Referenz-Spannung und die
> müsste über nem bestimmten Niveau liegen oder ist das falsch ?

Nein, das ist schon richtig. Aber ein AVR kann die Referenz-
spannung intern erzeugen. Nur sollte diese Spannung möglichst
stabil und konstant sein. Die Aufgabe dieses Kondi ist es
dieses sicher zu stellen.

Autor: Andreas Kramer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke wieder etwas schlauer =)

Gruß Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.