mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Generatorprobleme


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich habe mal eine 
Frage zu einem Stromerzeuger. Und zwar habe ich einen Dreiphasen 
Stromerzeuger der einen Umformer speist. Jetzt ist mir in letzter Zeit 
der Umformer hochgegangen bzw. es hat die IGBT zerschossen. Nun habe ich 
mal mit einer Ohmschen Last am Stromerzeuger gemessen und hatte Auf 
jeder Wicklung z.B. 20A. Aber immer auch ca. den halben Strangstrom auf 
dem Nullleiter. Da ich symetrisch belastet habe kann ich mir nicht 
erklären wo der Strom auf dem Nullleiter wegkommt. Hat da jemand 
vielleicht eine Idee?

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das nicht das falsche forum!? - soll mich aber nicht stören
ich versteh jetzt nicht genau wie du das mit der ohmschen last misst, 
aber wenn du in einem Strang ein R einfügst, dann hast Du doch eine 
unsymetrische last! und in diesem fall auch einen strom auf dem 
nullleiter (logischer Weise!?) - soll aber nur ein "Hilfsgedanke" sein - 
wie gesagt, kann mir das ganze nicht so richtig vorstellen - mach doch 
mal eine Zeichnung oder erklär es ein wenig genauer

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 gleiche Lasten im Stern geschaltet sollten im N-Leiter definitiv einen 
Strom nahe Null ergeben.
Wenn dem nicht so ist stimmen entweder die 3 Spannungen nicht überein 
oder der Phasenwinkel ist hinüber.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es ist so, ich habe gemessen 3x230V an einer Last im Stern 
geschaltet ( Drei gleich große Widerstände). Auf den Außenleitern einen 
Strom von ca 20A, jeweils gleich, auf dem Nullleiter ca. 10A. Reine 
Ohmsche Belastung!

Autor: Oschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan,
ich kann mir gut vorstellen, dass ein kleiner Generator an einem 
Umformer nicht stabil laeuft. Dies, da die Umformer fuer ein stabiles 
Netz entwickelt wurden. Ein Generator hat die Drehzahlregelung fuer die 
Frequenz und hinterher eine Amplitudenregelung mit der Erregung. Wenn 
das nicht aus einem Guss ist kann's schiefgehen.

O.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.