mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schalter durch Transistoren ersetzen


Autor: g a s t (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat jemand ne Idee wie man obige Anordnung mit Transistoren realisiert, 
stehe da gerade auf dem Schlauch

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im allgemeinen Fall Analogschaler 4066. GGf auch einfacher durch 
Transistoren, kommt auf die Ansteuerung drauf an.

MFG
Falk

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt natürlich stark von den Spannungen und Strömen ab die in der 
Schaltung auftreten, aber Falk hat ja schon mal einen guten Hinweis 
gegeben.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kaommt auf den zulässigen Durchgangswiderstand und die Aussteuergrenzen 
an. MOSFETs gibts im Milliohmbereich, Analogschalter liegen eher um 100 
Ohm
Einpolige Umschalter sind im der 4051-4053-Reihe zu finden, für 
Spannungen unter Null Volt den 74HC4316

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optokoppler wie die PhotoMOS-Reihe AQW... wären auch zu nennen

Autor: g a s t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@falk keine Schlechte Idee dass Teil, aber wenn man Ströme größer 25mA 
treiben will, reicht der IC nich mehr.

Gibts sowas in der Art 4066, nur mit mehr Power?

Mit diskretem Aufbau mit 2 FETs hintereinander habe ich bis jetzt keine 
guten Erfahrungen gemacht, dass mag theor. gehen aber prakt. siehts 
meist anders aus

Autor: g a s t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph  PhotoMOS-Reihe AQW, auch nicht schlecht, aber leider Faktor 
10 zu langsam, suche was in der Ecke >=10ns Schaltzeit

Weißt da was?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daten zu PhotoMOS-Relais, Hauptseite:
http://www.panasonic-electric-works.de/pewde/de/ht...
Selection-Guide als PDF:
http://www.panasonic-electric-works.de/pewde/de/do...
von dort gehts mit Mausklick auf die Gruppe weiter

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was aus dieser Baureihe
http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/2055

Aber halt wieder Beschaffungsprobleme, wie bei Maxim üblich.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Vishay (früher Siliconix) gibts noch viele Analogschalter, aber 10 
ns ist schon sehr schnell:
http://www.vishay.com/analog-switches/

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@g a s t

>Gibts sowas in der Art 4066, nur mit mehr Power?

Keine Ahnung. Mehrere parallel schalten?

>Mit diskretem Aufbau mit 2 FETs hintereinander habe ich bis jetzt keine
>guten Erfahrungen gemacht, dass mag theor. gehen aber prakt. siehts
>meist anders aus

Man muss "nur" die praktische Umsetzung beherrschen. Wie sieht den die 
Ansteuerung aus? 5/3.3V CMOS? Welche Spannungen werden geschaltet?

MFG
Falk


Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit Auswahl "1-10 Ohm" finde ich da nur die DG2301-2303 unter 10 nsec

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.