mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Problem mit ModelSim: Timing Resolution- seltsames Verhalten


Autor: Xilinxuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine Clk definiert, die auf unganzahligen ns taktet, also z.B. 
mit 101MHZ läuft. Im WAVE sehe ich aber irgendwie zeitliche 
Rundungsfehler, die sogar zu kummulieren scheinen: Ein Zähler sollte 
z.B. innerhalb einer bestimmten Zeit einen berechenbaren Wert zeigen, 
tut er aber nicht. Nur wenn ich auf 100Mhz stelle - also mit exakt 5ns 
HiLo takte, stimmt die Geschichte.

Kann das an der Auflösung liegen? wie stelle ich die um? Habe schon die 
Hilfe bemüht, werde aber immer zu anderen Informationen geleitet.

Autor: fpgakuechle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
timing resultion falsch eingestellt,

Simulate -> simulate ... -> resolution

die takterzeugung ist fehlerhaft (bitte vhdl code posten)

Autor: Xilinxuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Einstellung finde ich nicht. Es gibt nur die Menüleiste "Simulate" 
, dort die "runtime options" und die Befehle Start, End sowie das 
untermenü "Run". ????

Ich habe inzwischen in dem ModelSim ini die Resoslution auf ps 
umgestellt (stand auf ns) - keine Reaktion. Ebenso habe ich dort die 
"default runtime" ´hoch gesetzt- aber im Simulationsfenster steht immer 
noch der alte Wert. (2x neu gestartet)

ModeSim 6.2f

Autor: fpgakuechle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ne Version 5.* da steht es an der angegebenen Stelle.

Bau mal einen Fehler in die modelsim.ini ein (zeile blafassel 
reintippern).
Wenn modelsim ohne zu meckern startet, ist es die falsche modelsim.ini .

Starten mit "restart" übernimmt IMHO keine geänderte modelsim.ini. 
Modelsim schliessen und neustarten ist der richtige Weg.

Wird dein takt richtig erzeugt? vielleicht ist das Problem dort.
Derzeit tippe ich aber auf falche modelsim.ini oder weiter unter in 
modelsim.ini wird die resolution wieder auf ns gestellt.

Autor: Xilinxuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mich auch errinnern, daß man dort irgendwo die Auflösung hatte 
umstellen können - habe jetzt mal den Support angefragt. Ziemlicher 
Mist, meine Damen und Herren von Mentor, die Menüs umzuräumen.!

"restart": ich hatte natürlich komplett neu gestartet.

"blafasel": Stimmt! Modelsim startet , auch wenn ich dort Müll eintippe. 
Es gibt aber im ganzen Verzeichnisbaum keine andere Modelsim.ini.

Hier ist der Code des aktuellen Takes:

clk_gen: process is
begin
  wait for 2.00 ns;
  clk <= '1';
  wait for 4.66 ns;
  clk <= '0';
  wait for 2.17 ns;
end process clk_gen;

Er simuliert, als wären es glatte 9ns. Stelle ich von 4.66 auf 4.16 um 
(echte 120 MHZ) dann rechnet er natürlich mit 8ns und jittert.

Autor: fpgakuechle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das kenn ich die suche welches von den modelsim.ini Karnickeln (die 
vermehren sich wie diese) das richtige ist. Vermutung, im 
IUnstallationsverzeichnis von modelsim oder das aktuelle ver. oder das 
Verz aus dem du modelsim gestartet hast. Da macht sich der Windoes 
Exploder gut um nach files die modelsim.ini heissen zu suchen. Und in 
diese erstmal bullshit tippern und schauen was passiert.

Die Takterzeugung sieht OK aus, daran liegt es wohl nicht.

Autor: Xilinxuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich oben schrieb: Es gibt kein anders ini - auch der ganzen Platte 
nicht.

Autor: fpgakuechle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Starte die Simulation mit

vsim -t 100ps work.deine_testbench


im commandfenster (das wo modelsim sagt, was es tut, wenn du botton 
drückst oder compilierst.

Autor: Xilinxuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das funktioniert natürlich, aber dennoch werde ich da dran bleiben, das 
auch in die Vorgaben reinzubekommen. Gibt es doch nicht, sowas ...

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kanst die Resolution mein ich beim "Simulate" ändern da steht irgenwo 
default udn dann son dropdown.

Autor: Xilinxuser (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die Theorie - die Praxis erkennt man im angehängten Bild.

Autor: fpgakuechle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IMHO ist Start Simulation ... der interessante Punkt

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich muss man es im ini einstellen koennen.

Autor: Jürgen Schuhmacher (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Unterverzeichnissen der Projekte gibt es weitere Ini-Files. Die 
heissen aber nicht INI, sondern MPF oder so. Dort kann man alles 
einstellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.