mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik msp430 FF1132 & MAX232


Autor: Christian S. (aliendrummer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ICh habe mich zum ersten mal an die serielle Schnittstelle des MSP430 
gewagt und komme nicht weiter....
Controller und Max232 habe ich wie im angehängten Bild verdrahtet.
Pin 14 vom max232 an RX beim PC und 13 an TX. das ganze ist auf einer 
lochrasterplatine.
Kontrolliert hab ich es mit dem Tutorial auf MAthar.com
Die Software ein Beispiel von TI.
Scheint soweit alles zu passen.

Jetzt hab ich die Spannung zwischen Pin 3.5 (also Rx) und Masse gemessen 
und mich über die 5V gewundert.(TX und Masse 3,8V) Ist jetzt der Port 
kaputt, weil da die ganze zeit 5V dran waren?
Hat einer eine Idee was da falsch gelaufen ist?

Gruß Christian

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du betreibst den Max232 mit 5V Versorgungsspannung. Also gibt der auch 
auf der Rx-Leitung einen Signalpegel von (fast) 5V aus - ob Dein msp430 
das überlebt, hängt davon ab, ob dessen I/O-Leitungen 5V-tolerant sind.

Falsch gelaufen ist Dein Schaltungsdesign - wenn Du einen 3V-µC 
verwendest, solltest Du auch 3V-Peripherie verwenden. Das wäre statt des 
MAX232 ein MAX3232.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Portpin ist hin. Die MSP430 halten 5V nur ganz kurz aus.

Autor: Christian S. (aliendrummer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und warum funzt das dann bei mathar.com? das ist doch auch in msp430

Autor: Christian S. (aliendrummer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so!!! es gibt neue Ergebnisse!
der Max232 funktioniert..... habe den controller aus seinem Sockel 
gezogen und RX und TX verbunden...

jetzt klappts.... ich vermute die 5V haben den Port wirklich 
zerschossen.... Bleibt immernoch die Frage, warum es im Beispiel bei 
mathar.com funktioniert......

Autor: Christian S. (aliendrummer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es funktioniert jetzt alles :)

Autor: Franz Hennies (lundabor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls ich mit meiner Frage nicht viel zu spät bin...:


Aha?

Und warum funktioniert jetzt alles, was hast Du geändert?

Wenn ich hier richtig gelesen habe, liegen doch wirklich 5V an den 
Eingängen des MSP430, wie sie aus dem MAX232 kommen, dürfte der MSP430 
nicht wirklich vertragen, oder?

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Mathar is es ein 3V MAX... Das ist das Geheimnis...

Autor: Tilo S. (thesurfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das in anderen Threads vorher gelesen habe, sollen die alten 
MSP's wohl gut 5V vertragen haben, nur die neueren scheinen dann 
wirklich recht schnell kaputt zugehen. Aus diesem Grund benutze ich den 
MAX3222CDBR, davon hab ich mir mal 6 samples von TI schicken lassen, hat 
recht Problems funktioniert.

Autor: Christian S. (aliendrummer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz Hennies wrote:
> Falls ich mit meiner Frage nicht viel zu spät bin...:
>
>
> Aha?
>
> Und warum funktioniert jetzt alles, was hast Du geändert?
>
> Wenn ich hier richtig gelesen habe, liegen doch wirklich 5V an den
> Eingängen des MSP430, wie sie aus dem MAX232 kommen, dürfte der MSP430
> nicht wirklich vertragen, oder?

ich hatte eine Einstellung in Hyperterminal vegessen... ;)

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch wenns ein wenig spät ist, aber ich kann ja mal meine Erfahnrungen 
schreiben.

Ich nutze den MSP439149. Ich habe daran auch einen MAX232. Den betreibe 
ich mit 3,3V, wie auch den Controller. Der MAX läuft mit 3,3V wunderbar. 
Die Kommunikation funktioniert einwandfrei. Man braucht da nicht 
unbedingt einen spezillen MAX, der auf 3 Volt ausgelegt ist.

Ich denke schon, dass der MSP 5V an den Ports verträgt. Ich selbst habe 
dem schon öfter 5V verbraten und er funktioniert noch einwandfrei. Ich 
betreibe auch ein 4x20 Zeichen LCD an dem Controller. Das LCD betreibe 
ich mit 5 Volt.
Funktioniert einwandfrei. Der MSP ist eigentlich super robust.


Grüße
Sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.