mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 mit USB serialport programmieren


Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab für mein Laptop einen VIVANCO USB Com-Port. Mit diesem kann ich 
leider nicht auf das SDK zu greifen. Kennt jemand nen USB Com Port, der 
mit dem SDK500 kompatible ist, oder geht das prinzipiel nicht und ich 
muss mir nen altes Laptop mit serial Port besorgen?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das gleiche Problem hab ich momentan auch nur mit nem Sitecom 
USB-Seriell. Keine Ahnung ob das funktioniert. Am "echten" Com Port am 
Desktop klappt die Programmierung, am Laptop mit Adapter nicht :-(

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mußt das Servicepack 2 installieren, dann gehts.

Ich hab welche von Bürklin, Reichelt, K&M probiert, alle laufen unter 
XP.


Peter

Autor: Kai markus Tegtmeier (kmt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ist es; ich hab das von Reichelt, was glaube ich von
der Firma Digitus hergestellt wird. Funktioniert auf jeden Fall.
Einzig und allein etwas nervig ist, dass dem Kabel bei jedem
Neuanschluß an USB automatisch vom Betriebssystem ein anderer COM-Port
zugewiesen wird, den man dann im Programmer ggf. neu einstellen muß...

Greetz
KMT

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai markus Tegtmeier wrote:

> Einzig und allein etwas nervig ist, dass dem Kabel bei jedem
> Neuanschluß an USB automatisch vom Betriebssystem ein anderer COM-Port
> zugewiesen wird

Nö, nur wenn man ihn an ne andere USB-Buchse einstöpselt, kriegt er auch 
ne neue COM-Nr.

Man kann nämlich mehrere reinstecken und dann müssen sie ja ne andere 
COM-Nr. haben, sonst krachts.


Peter

Autor: Kai markus Tegtmeier (kmt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich da vielleicht etwas mißverständlich ausgedrückt:

Ich nutze immer die selbe USB-Buchse für das Kabel. Ziehe ich
das Kabel raus, fahre den Rechner runter und wieder hoch und schließe
das Kabel an der selben Buchse neu an, bekomme ich nicht zwangsläufig
den gleichen COM-Port wie vorher zugewiesen.

Greetz
KMT

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hab service pack 2.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benny wrote:
> also ich hab service pack 2.

Das von AVRStudio, nicht das von XP ist gemeint.


Peter

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai markus Tegtmeier wrote:

> Ich nutze immer die selbe USB-Buchse für das Kabel. Ziehe ich
> das Kabel raus, fahre den Rechner runter und wieder hoch und schließe
> das Kabel an der selben Buchse neu an, bekomme ich nicht zwangsläufig
> den gleichen COM-Port wie vorher zugewiesen.

Das ist wirklich sehr merkwürdig.

Ich habe 2 USB-Buchsen am Notebook, die eine als COM1 und die andere als 
COM2 eingestellt (Gerätemanager) und es hat sich seit Jahren nie 
geändert.

Eventuell muß man das als Admin einrichten.


Peter

Autor: Kai markus Tegtmeier (kmt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Well, wieder einer dieser merkwürdigen Redmonder Späßchen. Aber
vielen Dank für den Hinweis, dass das gehen muß, feste COM-Ports 
zuzuweisen.
Kann ich ja bei Gelegenheit mal ausprobieren.

Greets aus Hamburch
KMT

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe hier auch so´n Reichelt Ding, Prolific Chip drin, geht aber 
kompromißlos gut. An 3 Rechnern ausprobiert und immer der gleiche 
Comport, nämlich Nr. 5. Keine Sorgen mit dem Teil. Bei einem Kollegen 
tritt aber auch an seinem Laptop das komische Phänomen der 
Com-Port-Verwürfelung auf, liegt dann wohl eher am Laptop.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>liegt dann wohl eher am Laptop.
Man sollte ZUERST den treiber installieren, dann erst den Adapter 
stecken, wie's in der Anleitung steht. Dann muss es klappen. Ansonsten 
weist WIN wirre Portmummern zu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.