mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taster als Hauptschalter


Autor: Raphael Dives (crazy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey!
Hab mal wieder eine Frage. Bestimmt hat da ja jemand eine Idee dazu:

Ist es möglich als Hauptschalter einen Taster anzubringen? Also statt 
nem Schalter, der die Stromquelle von der Schaltung trennt, ein 
Schaltung die mit einem einfachen Taster auskommt.
Mit MC unterstüzung ginge das ja. Aber weiß jemand wie es ohne geht? :)

Viele Grüße,
Crazy

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taste an Stromstoßrelais (Bistabiles Relais) anschließen, welches über 
die benötigte Anzahl an Lastkontakten verfügt.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas nennt sich Selbsthaltung: Über einen Taster wird der Stromkreis 
geschlossen. Ein bestimmtes Bauteil (z.B. Relais) zieht aufgrund des 
geschlossenen Stromkreises an und schliesst Kontakte. Einer davon liegt 
parallel zum Taster und überbrückt ihn so. Jetzt kann man den Taster 
wieder loslassen.
Ausgeschaltet wird das Relais dann durch einen öffnenden Taster.
Das ganze kann man natürlich auch prima mit einem Mikrocontroller und 
einem Transistor (oder einem anderem schaltenden Element) machen...

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Taste an Stromstoßrelais (Bistabiles Relais) anschließen, welches über
>die benötigte Anzahl an Lastkontakten verfügt.

Oder so...

Autor: bwd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flip-Flop

Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Firma ELTAKO ist mit solchen Produkten reich geworden.

MW

Autor: Raphael Dives (crazy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Danke!!
Hätte zwar noch nen Port am MC frei. Aber eleganter wäre das natürlich 
über eine eigene Schaltung!
Werde mir das heut nachmittag mal ansehen.
Gruß, Crazy

Autor: Raphael Dives (crazy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dennis: Danke für den Schaltplan!
Also ich denk mal Vin soll die stromquelle und Vout die Schaltung sein. 
ON wird dann (im angeschalteten Zustand über die Schaltung angesteuert 
damit das Ganze anbleibt...
Bei ON/OFF kann man die Schaltung ohne Schalter an und aus schalten, 
oder (also zB mit dem Mikrocontroller)?

Viele Grüße,
Crazy

Autor: Raphael Dives (crazy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bins nochmal. Hab doch noch eine Frage zum genauen Verständnis:
Also im abgeschalteten Zustand kann kein Strom fließen, da der Schalter 
und T1 beide offen sind. Schließt man den Taster, wird T2 angeschaltet 
und der Strom kann nach Vout bzw. schaltet T1 an und damit sich selber. 
Stimmt das soweit?
Aber funktioniert das jetzt beim abschalten? Was bewirkt es den Taster 
zu schließen? T1 leitet ja dann sowieso?
Tschuldigung für meine Unwissenheit... g (Wahrscheinlich ist das eh 
ganz einfach...:)
Gruß, Crazy

Autor: Raphael Dives (crazy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja.. und warum schaltet sich der T2 nicht von selbst an?
(des is wahrscheinlich a ganz blöde Frage... :-/ )

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vout bzw. schaltet T1 an und damit sich selber.

An T1 sollte dein Controller bzw. dein FlipFlop hängen.
Wenn dein Controller läuft, muß er einfach H-Pegel an "ON" liefern.

>Aber funktioniert das jetzt beim abschalten?
An "ON/OFF" hängt ein Eingang des Controllers.
Wird der Taster gedrückt, kann über D2 Strom gegen Masse fliessen. Der 
Eingang liegt somit auf L-Pegel, und der Controller kann die Schaltung 
ausschalten (L-Pegel an "ON").

>warum schaltet sich der T2 nicht von selbst an?
Seine Basis-Emitterspannung ist 0V, da über R2 und T1 kein Strom 
fliesst.
Es ist ein PNP-Transistor...

Autor: Raphael Dives (crazy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso... das heißt die schaltun funktioniert eh nur mit einem MC? Oder? 
Also wenn ich jetz beispielsweise damit nur eine LED an bzw. ausschalten 
wollen würde (g) dann ginge das gar nicht?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja. Wie soll denn die einzelne Led die Logik aufbringen
wann sie sich selbst wieder abschalten soll?

Für solche Sachen ist das einfachste immer noch das
beste: Ein simpler Kippschalter.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger wrote:
> Na ja. Wie soll denn die einzelne Led die Logik aufbringen
> wann sie sich selbst wieder abschalten soll?
>
> Für solche Sachen ist das einfachste immer noch das
> beste: Ein simpler Kippschalter.

Auf der anderen Seite kannst du natürlich auch damit
einen Monoflop aufbauen, der dir nach einer gewissen
Zeitdauer den entsprechenden Ausschaltpuls liefert
und sich selbst abschaltet.


Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein simpler Kippschalter.

Ein simpler Druckschalter dürfte das auch erledigen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.