mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Widerstände als Sicherung


Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es ratsam, Widerstände zwischen Mikrocontroller und 
Schrittmotortreiber (logische Eingänge) zu platzieren? Bei LPT 
Schnittstellen wird das ja immer gemacht.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, darauf kann man verzichten.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich denke, darauf kann man verzichten."

Ich nicht.

Wenn nämlich der Treiber defekt ist (oder falsch angeschlossen, soll es 
ja in der Entwurfsphase geben), hat der u. U. mal 12V oder so auf den 
"Eingängen" und dann schützt so ein 1kOhm Widerstand den Micro schon 
eine Weile.

Andererseits ist der Micro fast billiger als der Treiber, und es kommt 
dann auch nicht mehr drauf an.

Aber zumindest im Bastelbereich kann man so einen Widerstand ja auch als 
Brücke (bei einlagiger Platine) und als Messpunkt beutzen.

Gruss
Axel

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei korrekter Beschaltung gemäss Datenblätter ist das überflüssig.

Beim PC wird das wohl gemacht, dass bei einer Fehlbeschaltung nicht 
gleich das ganze Mainboard abraucht.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei LPT Schnittstellen wird das ja immer gemacht.

Bei Paralleport-Programmern werden die Widerstände vor allem deswegen
eingebaut, um beim Umschalten des MOSI- und des SCK-Pins auf Ausgang
einen erhöhten Stromfluss über diese Pins zu vermeiden. Dieser ist
zwar i. Allg. für PC und Controller unschädlich, aber äußerst unschön.

Autor: Hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durch die Widerstände wird auch das Abstrahlverhalten verändert, da die 
Flanken der Signale nicht mehr so "steil" sind.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Widerstände als Sicherung

?
Ja, du kannst die Schaltung damit absichern, damit sie nicht zu schnell 
arbeitet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.