mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Timer für Einsteiger


Autor: Tobias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich würde gerne die Timer in meinem ATMEGA 32 aktivieren. Den Timer2 
benutze ich bereits für eine Hardware PWM. Timer 1 wollte ich mir für 
eine eventuell noch folgende Ansteuerung von Servos ebenfalls 
freihalten.
Nun würde ich gerne verschiedene Zeiten messen, also z.B. den zeitlichen 
Abstand zwischen zwei Texten, die über den UART reinkommen.

Soweit geht alles, nur die Timer habe ich noch nicht so ganz verstanden 
:-)
long timervar=0;
int sekunde=0;

void timeri()
{
  TCCR0 |= (1<<CS00|1<<CS02);
  TIMSK |= (1<<TOIE0);
}

ISR (TIMER0_OVF_vect)
{
  timervar++;
  if (timervar>=15625)
  {
    timervar=0;
    sekunde++;
    if (sekunde>=250) sekunde=0;
  }
}
  

Interrupts allgemein sind aktiviert und funktionieren nachweislich 
(UART).

Im Hauptprogramm hab ich dann zur Zeit zum Testen eine Dauerschleife 
mit:
    lcd_loeschen(0);
    utoa(sekunde,ausgabetext,10);
    lcd_ausgabe(2,ausgabetext);
Nur eben zusammengeschustert...
löscht lcd
wandelt sekunden in Text um
gibt die Sekunden auf dem LCD in Zeile zwei aus

Ich bekomme aber immer nur eine 0 auf dem Display.
Was mach ich noch falsch?

Hab doch garantiert irgendwas grundlegendes vergessen, oder? :-)

Ciao Tobias

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welcher Taktfrequenz betreibst du deinen Mega32

Wenn ich mal 4 Mhz zu grunde lege:

4000000 / 1024 = 3906.25           // Prescaler
3906.25 / 256 = 15.258             // so weit zählt der Timer bis
                                      zum Overflow
15.258 / 15625 = 0.000976          // du wartest bis 15625 Overflows
                                   // aufgelaufen sind

1/0.000976 = 1024

Dein Sekunden'zeiger' erhöht sich also alle 1024 Sekunden
einmal. Das sind (/60) etwas über 17 Minuten.

Selbst wenn dein Mega32 16 Mhz macht, musst du immer noch
4 Minuten warten. Ich denke nicht, dass du solange vor
dem µC gewartet hast.

Autor: Tobias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aahhh danke. Ich wusste doch, irgendwas einfaches musste es sein... 
statt 15625 hab ich jetzt 61 eingesetzt und komme auf ganz grobe 
Sekunden. Genauer brauch es eh zumindestens erstmal nicht zu sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.