mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kleine Frage


Autor: Tugrul Ö. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag alle,

Kann ich meinen Attiny 2313 mit 12MHZ Quarz mit 4.5 V Batterien 
betreiben ? Reicht die Spannung bei 12 MHZ Taktung ? Möchte 3 x 1.5V AA 
Batterien benutzen. Muss man da auf den Amperewert achten ?

MfG,

Tugrul Ö.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch einfach mal ins Datenblatt. Da steht auf der allerersten 
Seite ziemlich weit unten "0 - 20 MHz @ 4,5 - 5,5 V". Also, wo liegt das 
Problem?

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Batterieversorgung sollte man immer auf den Stromverbrauch achten, 
sonst ist man mehr am Laden als am Schaltung betreiben. Wenn du die 
Kapazität in Ah meinst: Je mehr, desto länger läuft deine Anwendung.

Marcus

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tugrul Ö. wrote:
> Guten Tag alle,
>
> Kann ich meinen Attiny 2313 mit 12MHZ Quarz mit 4.5 V Batterien
> betreiben ? Reicht die Spannung bei 12 MHZ Taktung ? Möchte 3 x 1.5V AA
> Batterien benutzen. Muss man da auf den Amperewert achten ?
>
> MfG,
>
> Tugrul Ö.

Ich nutze gern 4 NiCd- oder NiMH-Zellen.
Und als Kurzschlussschutz während der Experimentierphase kommt da eine 
Kleinglühlampe 6 V / 100 mA in die Plusleitung.

...

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Das sollte funktionieren, mindestens für eine Experimentierphase. Die 
meisten AVRs sollten ja bis ca runter auf 3 Volt laufen, wobei dies 
natürlich nur bei den L-Typen auch garantiert ist.

Pass aber auf den Brown-Out-Detector auf: Dieser kann den AVR bei 
sinkender Betriebsspannung (einstellbar, ca 4.5 V) ausschalten. 
Konfiguriert und ggf. abgeschaltet wird er über die Fuse-Bits.

Gruss

Michael

Autor: Tugrul Ö. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die schnellen Antworten.

Ich werde dann 3 AA 1.5V Batterien mit 1100mAh.

Es wird eine RC5 Fernbedienung.

MfG,

Tugrul Ö.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du verlässt mit 12 MHz die von Atmel angebene Safe Operating Area, wenn 
durch die Entladung die Spannung aus einer einzelnen Zelle unter 1,33 V 
abfällt (Diagramm 83 und 85 im Datenblatt).

Je nach Batterietyp und Entladestrom kann das schnell 
(Zink-Kohle-Batterie), mittelschnell (Alkalibatterie) oder langsam 
(Lithiumbatterie) geschehen.
z.B. http://www2.ife.ee.ethz.ch/~zinniker/batak/ideal/index.html

Versuch macht kluch.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm warum dann 12 MHz?

Ich habe mal die Sendefrequenz RC% nachgesehen und auf die Schnelle bei
http://www.holger-klabunde.de/rc5send.htm den Wert 36 KHz gefunden. 12 
MHz erscheint mir da Overkill ;-)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan:
Sendefrequenz ist NICHT Betriebsfrequenz.

@Tugrul:
drei Batterien für eine Fernbedienung?? ich habe für meine RC5 
Fernbedienung folgende genommen: BestNr: 614645 (großes C)

Und nen tiny26, der schläft immer, wenn nicht grade gesendet wird...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan wrote:
> Ähm warum dann 12 MHz?
>
> Ich habe mal die Sendefrequenz RC% nachgesehen und auf die Schnelle bei
> http://www.holger-klabunde.de/rc5send.htm den Wert 36 KHz gefunden. 12
> MHz erscheint mir da Overkill ;-)

Holger Klabunde programmiert vermutlich nicht unter BASCOM...

Duck&wech...

...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Matthias
> Sendefrequenz ist NICHT Betriebsfrequenz.

Korrekt. Aber um 36 KHz Sendefrequenz ggf. per Software zu erzeugen und 
zu modulieren, braucht es doch keine 12 MHz Betriebsfrequenz.

Ziel bei einem batteriebetriebenen Gerät sollte doch ein sparsamer 
Umgang mit der Energiequelle sein und eine Beschränkung der externen 
Bauteile auf das nötigste. Zwischen einem Betrieb mit interem Oszillator 
(vorausgesetzt der läuft stabil genug) und externem Quarz liegt ein 
geschätzter Faktor 10-20 in der Stromaufnahme...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß, deshalb hab ich auch den internen genommen, für meine 
fernbedienung..
Aber die 36Khz per software zu erzeugen, ist unsinn. ich hab nen timer 
genommen, da kann ich gleich das tastverhältnis auf 25% stellen...

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan

http://www.sprut.de/electronic/ir/rc5.htm

Die 36 kHz setzen sich zusammen aus der Zeit für einen IR-Impuls (6,9444 
us) und anschließender Pause (20,8332 us). Zusammen ergibt das 27.7776 
us, was 36kHz entspricht. Die kürzeste Zeit, die man braucht, sind 7 us.
Holger Klabunde nimmt 4HMz.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias, hast du dein Projekt irgendwo online? Codesammlung habe ich 
nachgesehen, da habe ich nichts passendes gefunden.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, hier:
http://www.mikrocontroller.net/attachment/19905/remote.rar

(Aber wie gesagt, ich hab ne andere Batterie als die angegebene 
genommen)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.