mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bleiakku mal wieder Frage


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bau an einer Ladeelektronik für einen Bleiakku (nicht GEL). 
Sie soll ganz einfach sein...

Ich wollte mit einem Tansistor der dem Strom gewachsen ist die 
Ladespannung einfach zuschalten, bzw abschalten, wenn die Ladespannung 
von 12/14,4V erreicht ist. Da in dem System eh ein AVR sein wird, dürfte 
das ja kein Problem darstellen.

Meine Frage ist nun, was passiert, wenn aufgrund sinkenden Ladestroms 
die Ladespannung steigt (Spule ist nicht belastet...)?? Geht der Akku 
mir Hops, also muss ich evtl noch ne Abschaltung einplanen wenn die 
Ladespannung > 14,4V erreicht?

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meine Frage ist nun, was passiert, wenn aufgrund sinkenden Ladestroms
>die Ladespannung steigt (Spule ist nicht belastet...)??

Welche Spule?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die von der Lichtmaschine von meinem Moped

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe zwar keine Ahnung, womit Dein Moped seinen Strom erzeugt, 
eigentlich kenne ich es so, daß die Lichtmaschine einen Regler hat, der 
für eine relativ konstante Spannung in Höhe der gewünschten 
Ladeschlußspannung sorgt.
Damit der Akku sich nicht über die Lichtmaschine entlädt, gibt es noch 
einen Rückstromschalter (früher) bzw. eine Rückstrom-Diode.

Dann gab es noch Schwunglicht-Magnetzünder, die haben die Spannung nur 
durch Sättigungseffekte begrenzt (was den Akkus weniger gefiel).
Zu- oder Abschalten erledigt also eigentlich eine passend bemessene 
Diode in der richtigen Leitung.
Wie es mit der Spannugsregelung aussieht, bleibt dann noch zu klären.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MMHH, naja im prinzip sind da nur spulen drin um die sich ein Magnet 
dreht(schwungmasse)

Die Kabel sind direkt mit der Spule verlötet, da ist kein regler, relais 
oder ähnliches. (Is ne ziemlich alte möhre). Ich denke ich werde nen 
kleichrichter, fetten elko und lm317 auf 13,8V da kann nix schiefgehen

Autor: Stefan Gemmel (steg13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich wollte mit einem Tansistor der dem Strom gewachsen ist die
Ladespannung einfach zuschalten, bzw abschalten, wenn die Ladespannung
von 12/14,4V erreicht ist. "

Wie soll die Spannung über 14,4V gehen wenn du dann abschaltest?
Du solltest eine einfache Spannungsstabilisierung für 14,4V einbauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.