mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spitzengleichrichter für 13.56MHz


Autor: Peter R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche für eine Anwendung einen Spitzengleichrichter für ein 
13,56MHz Signal mit einem Spannungsbereich von 10mV bis ungefähr 10V.
Der Gleichrichter wird an eine 50 Ohm Antenne angeschlossen.
Ich habe bereits im Forum gesucht und bin dabei auf den Chip LTC5507 
gestossen - leider hat dieser nicht den gewünschten Spannungsbereich.
Gibt es eine, für meine Anwendung, passenden oder hat jemand einen guten 
Lösungsvorschlag?

LG Mario

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AD8307 logarithmischer Detektor mit 90 dB Dynamikumfang bis 500 MHz:
http://www.analog.com/UploadedFiles/Data_Sheets/AD8307.pdf
gibts bei Reichelt, nicht ganz billig. Die 10 V kann er natürlich nur 
über Spannungsteiler.

Autor: Peter R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist nicht ganz klar wie dieser logarithmische Detektor 
funktioniert...
Gibt dieser den Peak-Spannungswert des Input-Signales aus?

Ich habe bis jetzt probiert den Spitzenwertgleichrichter mittels einer 
OP-Schaltungselbst zu realisieren, aber irgendwie fängt der OP zu 
schwingen an...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Spitzenwertschaltung mit OP ist etwas seltsam. Während die Diode 
sperrt läuft der OP mit voller Leerlaufverstärkung an seine Begrenzung. 
Ein Komparator ist vielleicht besser geeignet. Aber 13 MHz braucht auch 
einen sehr schnellen OP.
Der logarithmische Detektor misst mit logarithmischer (dB) Skala, das 
ist für große Pegelunterschiede, wie sie beim Funkempfang auftreten 
normalerweise besser.

Autor: Peter R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hätte ich noch eine Frage dazu:

Wie misst dieser Chip den Spitzenwert des hochfrequenten Signales?
Da der Mittelwert ja 0 ist, muss dieser ja eine Art 
Vollweggleichrichtung machen. Oder misst er die Energie?

Danke

Autor: Besenstil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LT5507 benoetigt vielleicht einen Attenuator (Spannungsteiler) vorne 
dran, sonst sollte er gehen.

B.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts mehrere Artikel zu logarithmischen Detektoren:
http://www.clearlight.com/~vhfcomm/articles.htm
speziell mit praktischen Messungen:
http://www.clearlight.com/~vhfcomm/pdf/log-conv.pdf

Der LT5507 ist dagegen ein linearer Detektor, da gibts auch noch den 
AD8361
http://www.linear.com/pc/downloadDocument.do?navId...
http://www.analog.com/UploadedFiles/Data_Sheets/AD8361.pdf
einzeln erhältlich zum Beispiel hier:
http://www.sander-electronic.de/be00014.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.