mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Welche Dateien bei Xilinx ISE brauche ich?


Autor: Christian Peters (kron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn ich mit der Xilinx ISE (verschiedene Versionen, 6.2, 7.1,8.2)
ein Projekt bearbeite, bläst sich das mit der Zeit immer mehr auf.
Wenn ich ein Projekt dann archivieren will, welche Dateien brauche ich
wirklich, um dann jederzeit wieder damit arbeiten zu können 
(entsprechende Version vorausgesetzt)?

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die *.vhd *.vhdl und *.ucf auf jeden Fall. Dann gibts noch die 
Projektdatei, weiss jetzt nicht wie die Endung ist, da war auch mal ein 
Wechsel zwischen 4.2 und 6.0 oder so.
Leg einfach mal ein neues Projekt an, dann siehst du es.
Mach einfach "Cleanup Project" im Menu, dann werden die meisten 
tempörären Dateien gelöscht (Auch die *.bit *.jed!!!). Aber leider nicht 
alle, weiss der Geier wieso.

MfG
Falk

Autor: Christian Peters (kron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also jetzt scheint bei mir alles zu gehen mit
vhd, npl bzw. ise, xco, ucf und, da ein core-fifo drin ist, das
Verzeichnis _ngo und eine edn-Datei.

Zum Vergleich:

Die obigen Dateien: 273 kb
Das ganze Projekt:  8,95 Mb

Danke Falk

Autor: FPGA-Küchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
xco ist das parameterfile für den coregen, das sollte ausreichen um die 
fifo neu zu erzeugen, also musst du _ngo und edn von diesem Core nicht 
unbedingt aufheben. Allerdings ändert sich der xco syntax ab und zu z.B 
zw. 6.2 und älteren, da hilft nur screenshot von der 
coregeneinstellungen.

npl und ise also die Einstellungen von projektnavigaot wechsel auch 
häufig von version zu version. Besser is statt projektnavigator ein 
makefile zu verwenden, da kann man später nachlesen mit welchen Optionen 
der FPGA erzeugt wurde. Impact (das download-tool) hat seine eigen 
Settingsdatei, die auch öfters ändert. Da hilft nur ein Blick in die 
Doku wie die aktuell heisst.
Und gabs da nicht mal das syntheseconstraintfile (scf), das müsste auch 
gesichert werden. Falls du den Microblaze nutzt kommen noch etliche 
dateien hinzu. Aber cleanup project files ist schon ein guter weg. Und 
für die simulöation solltest du noch modelsim.ini sichern (liegt aber 
nicht bei der ISE sondern bei modelsim).

Gut ist es auch den synthese und place und route report (.syr,.par) zu 
sichern. Werden zwar erzeugt aber mit diesen kann man schnell ermitteln 
wie groß und schnell das design ist/war.



Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ist das denn so umständlich. Daran sollte Xilinx unbedingt 
arbeiten. Ich würde einfach einen Projekt Output Ordner erstellen. Dort 
werden alle Datein automatisch reingeschrieben, die ISE beim compilieren 
erzeugt. Wenn ich dann das Projekt sichern will, muss ich einfach nur 
den Ordner löschen. Eigentlich sollte dies für Xilinx eine Kleinigkeit 
sein. Der User möchte ja nicht jedesmal die Datei per Hand raussuchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.