mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XBee vs. "konventionelle" Funkmodule


Autor: Snecx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich moechte gerne von einem PC serielle Daten per Funk verschicken und 
diese mittels Funk an mehrere Stationen zb Relaiskarten, Sensoren usw 
verschicken. Die Rueckantwort zu dem PC hin soll natuerlich auch von 
jedem der Stationen funktionieren.
Also brauch ich so eine Art 1:n Funkverbindung. Ich habe mich mal 
umgeschaut und ein par Funkmodule gefunden. Diese werden immer im 
paerchen verkauft. Meine Frage ist ob man mehrere dieser Module 
abgleichen kann das sie dann alle untereinader funken. Zb diese Module 
http://www.roboter-teile.de/Shop/themes/kategorie/...
Vom gleichen Shop gibt es noch die XBee Module mit dem Interface Board 
(PICAXE Interfaceboard für XBEE / GPS )
Diese Module sehen wirklich toll aus. Topologien 1:1 und 1:n an sich das 
was ich brauche. So wie ich das lese sollte doch mein Vorhaben mit 
diesen Modulen funktionieren.
Ich wuerde gerne eure Meinungen und evtl Erfahrungen mit den XBee 
Modulen und den konventionellen Fumkmodulen hoeren ob das damit machbar 
ist oder nicht. Ich moechte nicht zuviel Geld ausgeben wenn mein 
vorhaben damit nicht geht.
Vielen Dank schonmal

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sollte auch bald ein Paar XBee Pro in der Post haben. Eine 
Funkverbindung im Freien koennte funktionieren. Wie gut wird sich 
zeigen. Mikrowellen benoetigen freie Sicht plus die Fresnellzone. Von 
WLAN her bin ich etwas ernüchtert. Das funktioniert sehr schlecht wenn 
Betonwaende da sind. Mal schauen.
Bei den XBee, sollte man die Proversion nehmen, die haben etwas 
Leistungsreserve, sowie die Version mit dem Koaxanschluss. Der Typ mit 
der Lambdaviertel drauf ist etwas ungünstig, da man da kein Gehäuse mehr 
drum machen kann.

rene

Autor: _ebtschi_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre nicht Bluetooth eine Idee? Das kann auch 1:n Topoligien (1 Master, 
viele Slaves). Das BlueNiceCom IV kostet außerdem die Hälfte von dem 
XBee Teil. Welche Reichweite brauchst du?

ebtschi

Autor: Snecx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer die Infos.
Als Reichweite brauch ich ca 30m im Gebaeude. Ein Freund hat schon 
angefragt ob man damit auch ein Haus vernetzen kann. Dann muessten die 
Module auch durch die Decke "funken" koennen. Aber auch das Bluetooth 
hoert sich interessant an.
Koennt Ihr mir bitte die Bezugsquellen fuer das XBee Pro und das 
BlueNiceCom geben?
Danke.

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der aktuellen Elektor ist ein Beitrag über die XBees drin. Würden 
mich auch interessieren für meine drahtlosen Kommunikationsgeräte. Die 
XBees sind relativ günstig bei Digikey erhältlich, wenn man eine 
Sammelbestellung macht. Hoffe hier macht bald mal wieder jemand eine. 
Bedenke bitte, dass die XBee Pro mehr Strom verbrauchen. Bei 
batteriebetriebenen Geräten nicht unwichtig.

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das BlueNiceCom IV kostet außerdem die Hälfte von dem XBee Teil.

Bei Spoerle liegt das BNCIV bei 33€ (bei 1000 sinds ~18€).
Bei den XBEEs würde ich z.B. mal bei Sphinx-Connect nachfragen (auch bei 
Einzelstücken)...

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die XBee bekommt man ja vielleicht auch die Mesh-taugliche ZigBee 
Firmware drauf, dann hätte man schon einen gewissen Vorteil gegenüber 
Bluetooth.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.