mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Kondensator


Autor: moe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich einen Kondensator an AC anschließe um daraus DC zu machen (also 
zB nach einem AC Netzteil + gleichrichter) warum entläd sich der 
Kondensator dann nicht wenn die spannung runter geht auf die runter 
gegangene spannung?

Wenn der C nun auf 9V ist und im nächsten moment die eingangsspannung 4V 
beträgt dann ist da doch ein Kurzschluss wegen der 5V spannung differenz 
oder?

Ich würde gerne wissen warum das nicht so ist...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sagt, dass dem nicht so ist? Das Entladen ist Sinn und Zweck des 
Kondensators an dieser Stelle. Dadurch wird die Spannung geglättet.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo moe,

du betreibst den Elko nicht an "AC", sondern ohne diesen
hättest Du eine "pulsierende Gleichspannung" - der Elko
glättet diese - der Strom kann nicht "zurück" (durch den
Gleichrichter), sondern nur in die Last - deshalb
entlädt er sich nicht....

Zur Vereinfachung hier nur eine Diode des Gleichrichters.
Diese leitet nur "von links nach rechts", deshalb kann der
Strom nicht zurück.

AC ~ O---->I-----+
                 I
Elko            ---
                ---
AC ~ O-----------+

Gruss Otto


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er entlädt sich (ohne Last) nicht, weil durch die Diode / den 
Gleichrichter der Strom nur in Laderichtung fließt.
Über die Last kann er sich entladen, aber nur zu den Zeitpunkten wo die 
Eingangsspannung niedriger ist. So kann er die "Lücken" zwischen den 
Halbwellen füllen, die Last bekommt weniger Welligkeit ab.

Autor: moe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das klingt irgendwie logisch :-)

also wenn ich jetzt einen microcontroller habe der per PWM eine 
pulsierende Gleichspannung erzeugt dann würde er sich richtig entladen 
(weil ein µC lässt den Strom dann ja in beide richtungen fließen) oder?

Wie kann ich denn berechnen wie groß mein elko sein muss wenn ich X 
Ampere aus den Elko ziehen möchte und die Spannung nur um so und soviel 
V pulsieren darf?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo moe,

aber nicht in den Controller / die H-Brücke.
Eine PWM muß aber nicht zwingend geglättet werden,
es kommt auf die Anwendung an...

Früher (alle werden mich jetzt schlagen - ich weiß)
galt die "Faustformel" 1000µF pro Ampere, dass du
"ziehen" möchtest - passt im Allgemeinen immer.

Gruss Otto

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wenn Du den Elko über den µC laden willst achte bitte auf den 
Maximalstrom des Ports. Ein Elko direkt (ohne Vorwiderstand) am IO 
angeschlossen wird wahrscheinlich das Ende eines Ports bedeuten.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo moe,

direkt am Port, das solltest Du ganz lassen
und für Experimente nur über einen Vorwiderstand
zwischen Port und Elko (so 330 Ohm)

Gruss Otto

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto wrote:
> Hallo moe,
>
> ...
> Früher (alle werden mich jetzt schlagen - ich weiß)
> galt die "Faustformel" 1000µF pro Ampere, dass du
> "ziehen" möchtest - passt im Allgemeinen immer.
> ...

gilt/galt für 50Hz


Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T = ((U1-U2) / I ) * C

Zeitdauer = ((Ladespannung - minimale Spannung) durch Entladestrom) mal 
Kapazität

aus:
http://board.gulli.com/thread/454387-pufferzeit-ei...
http://sol.ea.rbs.schule.ulm.de/sol/eoffline/sites...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.