mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsmesser Anzeige 7 Segment


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
ich möchte mir ein Spannungsmesser bauen. die Spannung soll auf der 7 
Segment-Anzeige dargestellt werden.
es werden nur Spannungen von 5 bis 15 volt gemessen!
Das ziel ist, den Spannungsmesser OHNE µC zu bauen!
habe mal bei google geguckt. unter "Spannung 7 segment" und "SSG 
Spannung" finde ich nichts vernünftiges!
hat jemand schon einen Schaltplan gesehen, oder hat den einer sogar?
achso... spannung mit 2 komma Stellen sind optimal. z.b. 13,12 (V)
Danke!

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ICL7107
danke! Gibt es noch eine Preiswertere lösung?

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Preiswerter als 1.75€??

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Preiswerter als 1.75€
ich weiss, sorry! bei uns in Rendsburg ist so ein HIFI Center...
ist ein Einzelhändler... er will dafür 8.90 euro haben..... bei reichelt 
zu bestellen dauert es mir zu lange. :((((((

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Rendsburg
Der Ort zwischen Westrogen- und Östrogenfeld?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Ort zwischen Westrogen- und Östrogenfeld?
ja... zwar nicht danz richtig geschrieben, aber aber das richtige 
gemeint!

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist Kiel ja nicht wirklich weit weg...

>zwar nicht danz richtig geschrieben
doch, glaub mir, die Orte heissen so! (was ist "danz"? Ein Tippfehler?)

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das hast du vergessen in deiner überschrift sowie in deinem text zu 
erwähnen...

also: artikel in rendburg schnell zu bekommen und:
      möglichst so teuer wie bei reichelt, oder am besten noch 50 cent
      billiger!!

demnach hättest du lieber dies als priorisierte Problematik in 
vielleicht sogar ein anderes Forum gestellt, indem es darum geht einen 
günstigen anbieter für ein bekanntes teil zu finden.

d.

ps.: bestell wirklich lieber bei reichelt - das dauer nur doch maximal 
eine woche...Zeit ist geld....

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wester- und Osterrönfeld vielleicht :-)

Autor: Flexverbinder mit Wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm nen AVR und betreibe die Anzeigen im Multiplex. Könnte billier 
sein, wenn du alle Teile auf Lager hast.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer lesen kann ist klar im vorteil:

Das ziel ist, den Spannungsmesser OHNE µC zu bauen!


d.

Autor: Flexverbinder mit Wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 8,90 ein unter Umständen nicht sehr sinnvolles Ziel. Manchmal muß 
man das Pflichtenheft halt auch mal ändern...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sooo.
da ich ans IC für 8.90 nicht rankomme, muss ich das ganze doch mit dem 
µC machen!
habe ans ADC gedacht.
so ein einfacher spannungsteiler ist nicht ideal, da die KFZ-Spng. 
gemessen werden soll. also die Spannung 10-15 V.
Wie mache ich das am besten? damit die auflösung für den ADC port noch 
ausreicht, um vernünftige ergebnisse zu liefern?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sinvoll liegt im sinne des betrachters.

manchmal muss man das einfach akzeptieren.

d.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

spannungteiler: 1M zu 4M

und einen standard op als impedanzwandler.

0-25V werden auf 0-5V abgebildet.

d.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, danke an alle! komme nun alleine weiter! schönen tag noch! :))))))

Autor: Flexverbinder mit Wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und einen standard op als impedanzwandler.

???

Der Eingangswiderstand des ADCs vom AVR ist >> 100 Megaohm. Schutz des 
Eingangs vor Transienten ist hier sehr viel wichtiger.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>da ich ans IC für 8.90 nicht rankomme, muss ich das ganze doch mit dem
>µC machen!

Dir ist schon klar, daß das länger dauern wird, als eine
Lieferung von R. ;-)

Autor: Flexverbinder mit Wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dir ist schon klar, daß das länger dauern wird, als eine
> Lieferung von R. ;-)

Nicht immer von sich selbst auf andere schließen :)

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und einen standard op als impedanzwandler.

Ist natürlich Quatsch. Und der Spannungsteiler braucht auch nicht so
hochohmig sein; 10 + 40k genügen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dir ist schon klar, daß das länger dauern wird,als eine Lieferung von R.
ne, mit dem µC habe ich has in einer Stunde schon fertig! spätestens!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also, leute... was nun? einen Spannungsteiler 10k + 40k?
dann schon an der ADC port? oder noch was zwischen?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Der Eingangswiderstand des ADCs vom AVR ist >> 100 Megaohm. Schutz des
Eingangs vor Transienten ist hier sehr viel wichtiger.

da kann ich nur an AVR kundige vermitteln, ich habe schon bei mehreren 
Ad wandlern festgestellt, das sie bei einem Spannungsteiler mit so hohem 
wert, das messergebnis negativ beeinträchtigen...

Transienten: ...link.

gibts da zudem nicht auch meistens noch schutzdioden am eingang des 
uc's!?
d.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du nicht mal die Eingangsimpedanz des AD kennst, wird das mit der
Stunde nix.

Autor: Flexverbinder mit Wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gibts da zudem nicht auch meistens noch schutzdioden am eingang des
> uc's!?

Sicher gibts die. Nur bei den Energien sind die dann halt kaputt, 
toll...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn Du nicht mal die Eingangsimpedanz des AD kennst...
wie kommst du darauf, dass ich sie nicht kenne????

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn Du nicht mal die Eingangsimpedanz des AD kennst...
ich weiss schon, dass es 5 V sind! ich wollte bloss für ein genaueres 
ergebniss bei 10V bordspannung 0V am ADC-pin / 15V bord - 5V am ADC-pin 
haben.
weiss nur nicht, wie ich das machen soll....
so kann ich ja dann die volle auflösung des ADC-ports nutzen, und 
genaueres ergebniss zu bekommen!

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich weiss schon, dass es 5 V sind!

Nimm lieber den 7107! Eine Eingangsimpedanz ist keine Spannung,
sondern der Widerstand, mit dem Dein Spannungsteiler belastet wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.