mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Weiße Linie auf Teer erkennen


Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,

von einem fahrenden Auto aus möchte ich eine quer zur Fahrbahn liegende 
Markierung erkennen und an einen µC melden. Folgende Bedingungen gelten 
dabei:
* Geschwindigkeit ca. 50 m/s
* Reaktionszeit max. 100 µs
* Auch bei Nässe und etwas Schmutz
* Am Unterboden, daher nur wenig Restlicht
* Federweg muss erhalten bleiben

Die Markierung muss unauffällig, nicht entfernbar und einigermaßen 
haltbar (~200 mal Autoreifen) sein.

Bisher habe ich vor, einfach eine rote SMD-LED (z.B. 1 W) zusammen mit 
einem SMD-Fototransistor auf eine kleine Platine löten und das Signal 
des Ts mit einem Komparator zu konditionieren.
Auf den Boden würde ich eine weiße Linie malen.

Hat jemand von euch eine bessere Idee? Ist dafür ein Fototransistor oder 
eine Fotodiode besser geeignet?

Im voraus vielen Dank,
Bernhard

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

unabhängig von der weißen Linie:

Die Fotodiode hat eine höhere Grenzfrequenz. Da die Grenzfrequenzen im 
Mhz-Bereich liegen ist es bei deiner Anwendung nicht wichtig eine Diode 
einzusetzen.
Du solltest aber auf keinen Fall einen Fotowiderstand oder ein 
Photoelement benutzen, weil diese sehr träge reagieren.


gruß
Daniel

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Markierung muss unauffällig, nicht entfernbar und einigermaßen
>haltbar (~200 mal Autoreifen) sein.

Hört sich illegal an. Wem willst du das ans Fahrzeug backen?

Autor: Rettet dem Genitiv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bitte hört sich da illegal an?

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Die Markierung muss unauffällig, nicht entfernbar und einigermaßen
>>haltbar (~200 mal Autoreifen) sein.
Die Markierung soll auf einen Firmenparkplatz. Die Erlaubnis habe ich, 
es darf aber nicht stören (also kein Kabel o.ä.).

@ Daniel
Vielen Dank, wieder etwas gelernt.

@ Gast
Fällt dir auch noch etwas konstruktives ein, du Verbrecherjäger?

Mittlerweile ist mir noch (Roboternetz sei Dank) der IS471F über den Weg 
gelaufen. Sieht recht interessant aus, findet Ihr einen Haken daran?

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diese Reflektorfolie von Scotch-3M dürfte ein ordentlichs Signal in 
einer Reflex Lichtschranke machen. Bei einer 100mm breiten Markierung 
ist das Signal 2ms lang, das müsste gehen. Aber bei 180 km/h, das hört 
sich schon nach öffentlicher Strasse an...

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oha, was für einen Parkplatz habt ihr denn das man da 180 km/h fahren 
kann?

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da müssen ja keine "Autos" parken ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hört sich illegal an. Wem willst du das ans Fahrzeug backen?

Ach, hatte was flasch gelesen. Ich dachte du suchst ein Gerät, das du 
unauffälig irgendwo installieren kannst, um mitzubekommen wenn ein 
fremdes Auto über eine bestimmte Position fährt.

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Markierung muss unauffällig [...] sein

Beist sich irgendwie mit dem Betreff...

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gock doch mal wie der ASURO vom DLR macht. Infos gibt's im Web genug 
darüber.

Autor: Timmy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Asuro macht gar nichts, das Liniensensormodul vom Asuro ist grausam 
und funktioniert nur bei sehr starkem Kontrast, ohne Störungen und 
gaaaaanz langsam. 50 m/s? Das ich nich lache...

Autor: Bouni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Willst du erkennen >>OB<< irgendein ein auto über diese Positionb fährt, 
oder wann das auto X die Position Y überquert ??

Bouni

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
* Geschwindigkeit ca. 180km/h
* Reaktionszeit max. 100 µs
* Auch bei Nässe und etwas Schmutz
* Am Unterboden, daher nur wenig Restlicht
* Federweg muss erhalten bleiben

Nicht trivial. Der Restlichtpunkt ist getraeumt. Die Sonne kann auch am 
Horizont sein. Was ist die Aufgabenstellung und was kann man variieren.
Wenn man 2 Linien in definiertem Abstand (1m oder so) haette, koennte 
man mit 2 Sensoren Falschtrigger unterdruecken.

H

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Willst du erkennen >>OB<< irgendein ein auto über diese Positionb
> fährt, oder wann das auto X die Position Y überquert ??

Da die Reaktionszeit höchstens 100 µs sein darf, muß wohl der Zeitpunkt 
ermittelt werden. Ist schon ein seltsames Projekt. Autos sollen auf 
einem Parkplatz mit 180 fahren, und der Zeitpunkt des Überfahrens der 
Position soll auf eine 10.000stel Sekunde genau bestimmt werden.
Vielleicht geht es um den Zieleinlauf bei Parkplatz-Rennen?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht geht es um den Zieleinlauf bei Parkplatz-Rennen?
auaa

wenn Du mehrere IR-Dioden + Sensoren(welche auch immer) quer zur 
Fahrtrichtung anbringst, dann müssten alle gleichzeitig auslösen, wenn 
du genau quer über den Strich fährst.
Solltest Du einen Slide hinlegen, könnte es Extrapunkte im Ziel in der 
B-Note geben.
Da es ja sicher dunkel sein wird, stellt Sonnenlicht -denke ich mal- 
kein Problem dar.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben im Geschäft ein Auswuchtgerät der Fa. Schenck. Dabei ist ein 
Drehzahlsensor, der auf eine helle Markierung am rotierenden Teil 
reagiert. Das Ganze funktioniert bis 40cm Entfernung und einer Drehzahl 
von 10000 1/min. zuverlässig. Drin sind 2 superhelle LEDs und 2 
Sensoren, also 2 Reflexkoppler. Wenn du das so aufbaust, dass die 
Abtastpunkte ca. 10cm hintereinander liegen, dann kannst du über die 
Differenz der beiden helle Flächen auf dem Boden erkennen und das 
Umgebungslicht hat so gut wie keinen Einfluss mehr. Nur wenn's zu hell 
wird funktioniert' nicht mehr so recht. In deinem Fall wohl bei nasser 
Fahrbahn und schrägstehender Sonne oder andere PkW-Scheinwerfer. Einen 
Versuch wär' vielleicht wert.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es, die Sende-LED zu modulieren? (Was der o.g. Sensor AFAIK ja 
auch macht.)

Scheinbar will da jemand die Zeitmaschine von Doc Brown 
nachbauen...("Lone Pine Mall"...)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest auch die Abtasteinheit eines Barcode-Scanners dazu benutzen.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sonneneinstrahlung ist egal, da unter dem Auto keine Sonne scheint. 
Dort würde ich den Sensor anbringen.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr alle,

vielen Dank für eure zahlreichen und Ideenreichen Antworten. Zuerst mal 
muss ich um Entschuldigung wegen der unverständlichen Aufgabenstellung 
bitten; es geht um große Modellautos (und später vielleicht Karts) auf 
einem Firmenparkplatz. Diese Autos schaffen natürlich keine 50 m/s, ich 
wollte bloß (zu) viel Sicherheit einbauen. Mit "unauffällig" war nicht 
geheim, sondern nur "nicht störend" gemeint.

@ Sonic, Herm
Vielen Dank für die Tipps mit der Differenzerkennung. Dieses Verfahren 
(im Eigenbau) scheint wohl die einzige Lösung zu sein.

Was haltet ihr davon, zwei IS471F und zwei Linien zu verwenden und ein 
Signal an einen Interruptpin zu lassen. Damit fange ich mir zwar die 
Möglichkeit einer großen CPU-Auslastung durch zu häufige Interrupts ein, 
kann aber in der Software Zeit und Abfolge der beiden Signale messen.
Leider ist der IS471 eigentlich zu langsam, aber ich kann 
Geschwindigkeit und Verzögerungszeit grob als konstant annehmen und 
herausrechnen.

Viele Grüße und nochmals danke,
Bernhard

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt wrote:
> Die Sonneneinstrahlung ist egal, da unter dem Auto keine Sonne scheint.
> Dort würde ich den Sensor anbringen.

Kuck mal unter ein Auto, da ist es nicht stock-duster!

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas B.

Richtig, da ist es nicht stockduster. Aber dort ist auch kein 
gleissendes Sonnenlicht. Was anderes wollte ich damit nicht sagen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.