mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenzteiler / Binärzähler


Autor: Heinz Kleister (heinzkleister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte eine Rechteckfrequenz messen, die höher ist als die Frequenz 
(max 20 Mhz) eines Mikrocontrollers (8 Mhz). Dazu möchte ich einen 
Frequenzteiler einsetzen. Damit man eine gute Auflösung bekommt habe ich 
beim 16bit Timer meines AtMega8 keinen Vorteiler. Um nun die 16 bit 
möglichst "gut" auszunutzen muss ich die Frequenz durch 305 teilen. Und 
damit man einen Frequenzteiler brauchen kann teile ich durch 512, das 
sind dann 9 Bit. nun gibt es solche ICs je fertig zu kaufen. Nachteil, 
ich brauche die Ausgänge 1-8 gar nicht und weil es keine 9bit Zähler 
gibt auch noch die Ausgäng 10-x jenach dem wieviel Bit der hat.
Gibt es keinen der zum Beispiel nur die Frequenzen welche durch 512 
"raus lässt" das würde mir einige Pins sparen...

Ich glaube zwar nicht daran, aber die Hoffnung stirbt zuletzt

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst also einen Baustein mit 4 Pins (VCC, GND, Eingang und durch 
512 geteilten Ausgang), oder verstehe ich das falsch? Ich glaube, da 
wirst Du wirklich nichts finden. Wenn Dir z.B. ein HCT4060 noch zu viele 
Pins hat, dann ist Dir vermutlich (zumindest in der Hinsicht) nicht zu 
helfen...

Autor: Heinz Kleister (heinzkleister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Den habe ich auch schon gefunden. Es geht nicht darum, dass er nur 4 
Pins hat, aber vielleicht etwas weniger als 16 wäre schon schön.

Danke trotzdem

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz Kleister wrote:

> Den habe ich auch schon gefunden. Es geht nicht darum, dass er nur 4
> Pins hat, aber vielleicht etwas weniger als 16 wäre schon schön.

Wenn Dir 20MHz reichen, nimm doch nen ATtiny13 und programmier nen 
Pin-Toggle-Ausgang rein.


Peter

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da war ich mal wieder zu langsam... Den Vorschlag von Peter wollte ich 
auch grad bringen... Weiterer Vorteil der Lösung: Du kannst praktisch 
jeden beliebigen Teiler implementieren.

Autor: Heinz Kleister (heinzkleister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, da dachte ich nun wirklich nicht daran. Danke!
Meint ihr das Taktsignal das ich teilen will an den Takteingang des 
ATtiny und dann als code ein paar nops (nein keine Schleife ich habe ja 
viel Speicherplatz zu verschwenden :) ) und dann toggeln und dann wieder 
von vorne?
Geile Idee.... Danke

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...und dann als code ein paar nops...
Wozu hat der Tiny wohl einen Timer? Damit Du den Frequenzteiler komplett 
in Software baust? Mal ernsthaft: Mach das mit Timer und Compare-Unit. 
Ist genauer und weniger Aufwand (Timer einmal konfiguriert und das Ding 
läuft)

Du betreibst den Tiny mit Deinem zu messenden Signal als externen Takt. 
Einen Compare-Ausgang des Timers programmierst Du als Toggle-Output. 
Über Prescaler und Compare-Register sollte jetzt jeder Teiler von 1 bis 
262144 einstellbar sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.