mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SMD schlecht für Anfänger


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich will zum ersten Mal eine Platine entwerfen.
Da es nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass die erste Platine nicht 
funktioniert, weil ich leider wenig Ahnung von der ganzen Sache habe, 
hätte ich gerne DILs genommen. Diese hätte man dann einfach nochmal 
verwenden können.
Leider gibst die Bauteile (z.B. AT90Can128) nur noch als SMD.
Das bedeutet ja das ich die Bauteile wegschmeissen kann wenn die Platine 
nicht funktioniert.
Wie macht ihr das?
Hat da evtl wer ne sinnvolle Lösung gefunden?

Autor: willivonbienemaya (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach dir doch Adapterplatinen für die Bauteile, dann hast du quasi DIL.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adapterplatine... o.0

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst ja mit einer kleineren Platine anfangen: eine Adapterplatine 
für
AT90CAN128-SMD auf DIL.

Damit kannst du Prototypenschaltungen auf Steckbrett o.ä. aufbauen, die 
Schaltung testen etc. und später eine Platine mit Fassungen aufbauen, wo 
obige Adapterplatibe rein passt.

Wenn dann alles läuft, machst du die SMD Platinen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grundsätzlich neue nehmen... wenn (grobe) layoutfehler gemacht wurden, 
ist damit zu rechnen das bauteile kapput sind... von daher werf ich 
grundsätzlich alles das billiger als 10 euro ist weg... bei Controllern 
gibts adapterplattinen (dort kannst du diesen auch jederzeit wechseln 
wenn du ihn zerstörst ggg)
p.s. würd smd aber nicht empfehlen wenn du selbst per lötkolben löten 
wilst... grundsätzlich ists zwar kein problem, aber ein unnötiges risiko 
das du dich verlötest und kapput...

Autor: Flash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn einzelne tracks falsch sein sollten, kann man die ja mit 
duennstem draht korrigieren. Daher sollte man gewisse Dinge nicht 
machen. Zum Beispiel   via's unter SMD.

F

Autor: vorbeigeschlendert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Flash (Gast)
>Auch wenn einzelne tracks falsch sein sollten, kann man die ja mit
>duennstem draht korrigieren. Daher sollte man gewisse Dinge nicht
>machen. Zum Beispiel   via's unter SMD.

????

Kommt noch ein sinnvoller Text hinterher?
Oder muss man sich damit begnügen?

Autor: K. B. (kbf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst doch die Bauteile auch wieder auslöten.
Wenn nicht mit Lötkolben dann vllt mit Bügeleisen oder Heißluftfön.


MfG
Karsten

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hilfe.
Überlege im Moment noch ob ich Adapterplatinen baue oder auf meine 
Fähigkeiten vertraue ;-)

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Adapter gibt es auch für wenig geld zu kaufen, z.B. bei Segor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.