mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Der Aufreger meint: Lernt endlich reden und schreiben!


Autor: Kein Rahul, aber dennoch ein Trolliger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Zeit Nr.1 auf meiner Liste der Dinge, mit denen man sich als 
Vollidiot entlarvt:

"Ich habe das Gerät eingeschalten, und nichts funktionierte..."
"Beim ATmega48 müssen erst die Pull-Ups eingeschalten werden..."

MANN, das heißt "EINGESCHALTET"! Habt ihr eigentlich nie im Leben Bücher 
gelesen oder Euch mit halbwegs gebildeten Menschen unterhalten, so daß 
Ihr Euch daran gewöhnen konntet, wie es richtig klingen muß? Mein Tip: 
Grammatikbuch rausholen und Partizip II nachlesen.

Mir ist es vollkommen egal, wenn in manchen Gegenden vollkommen 
vermurkstes Deutsch geredet wird, aber wenn man in der Öffentlichkeit 
schriftlich Fragen stellt oder Antworten gibt, kann man sich doch 
wenigstens ein klein wenig Mühe geben, oder?

Schließlich sagt ja auch keiner, "als ich mich gestern in das Datenblatt 
eingearbeiten habe, bin ich leider eingeschlaft". Sprechen und Schreiben 
in der Muttersprache ist eine der grundlegendsten Kulturtechniken, die 
sollte man schon beherrschen. Ausreden gibt es keine. Mit den typischen 
Argumenten der notorischen Dauer-Kleinschreiber, 
Interpunktionszeichen-Einsparer und Umgangssprachenschreiber könnte ich 
genauso im Lokal mit den Händen essen: "Geht ja so viel schneller", 
"richtig mit Besteck ist mir zu umständlich", "es geht ja nur um die 
Nahrungsaufnahme, nicht um's gut aussehen".

Weitere Indikatoren für Unwissenheit:

"Die Sicherung fliegt raus, weil der Strom ist zu hoch"

"Ich denke,also bin ich" oder "Ich denke ,also bin ich"

"Dafür gibt es keinen Standart"

"Ich hab das schon mit mehreren Atmels' probiert"

"Ich bin Hobby-Electroniker"

"Ich versteh des net"

"hilfe mein uC lässt sich nicht programmieren hat denn keiner hier eine 
ahnung wie ich das mist ding ans laufen kriege bitte helft mir"

Und noch was: Wir haben hier anscheinend eine riesige Anzahl an 
weiblichen Hobby-Bastlerinnen, die sich kleinlaut und unterwürfig mit 
ihren Problemen an uns wenden, dabei immer brav betonen, schon alle 
mögliche Literatur, Datenblätter und Fachbücher konsultiert zu haben, 
aber dennoch leider einfach zu dumm sind, um das Problem alleine zu 
lösen... Meistens kommt dann noch ein Satz wie "Dieses Forum hier ist 
wirklich toll, ich finde es klasse, wie einem hier geholfen wird!". 
Glaubt ihr wirklich, man kauft Euch das ab? Wie armselig ist es denn 
bitte, in so eine Rolle zu schlüpfen, damit die anderen eher bereit 
sind, einem die Hausaufgaben zu erledigen?!

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh doch zu Hause! ;-)

Jetzt mal im ernst: Überall auf der Welt, wo Menschen miteinander reden, 
bilden sich neue Dialekte aus, lebendige Sprache nennen dies die 
Sprachwissenschaftler wenn ich mich richtig erinnere. Und warum auch 
nicht im Internet?

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dich gut verstehen (trotz einer halben Flasche Whisky) obwohl 
das (´) in der deutschen Grammatik eigentlich total verbannt ist nehme 
ich es nicht soooooo schlimm wenn es einer benutzt. Bei der allgemeinen 
Grammatik seh ich es schon enger. Was mich aufregt ist wenn ein Satz 
kaum noch nachzuvollziehen ist. Da gibt es wirklich manchmal "erste 
Menschen".

Aber sieh es doch bitte nicht zu eng. Manche Leute lesen ihren Text eben 
nach dem Schreiben nicht nochmal durch (wahrscheinlich keine Zeit oder 
so).

Mit guten Absichten: Moe

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
'Tackt' ist mein Favorit, da kriege ich immer Gänsehaut.

Gute Nacht
Detlef

Autor: Jürgen Schuhmacher (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"eingeschalten" im Alpenland und südöstlichen Bavaria reden die aber alle so. 
Habe die Ehre, Herr Aufreger

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja sofern es ein verständlicher Dialekt ist finde ich es auch noch ok.
Allerdings gibt es echt Leute bei denen man nach dem dritten mal Lesen 
noch nicht weiß was die von einem wollen.

Autor: X. H. (shadow0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ey, alder!
Partizipipien gibs bei mir nebenann beim Bägga!!!!!
---
Nagut, Kleinschirft im Web seh ich auch nicht gern.
Irgendwie hab ich mich beim Lesen daran gewöhnt, dass mir manchmal 
Großbuchstaben über den Weg laufen. Und wenn man drann gewöhnt ist, ist 
es mit sicherlich leserlicher als ohne.

Manchen ist es halt egal und sehen keinen Vorteil drinn.

Autor: Punktrichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kein Rahul, aber dennoch ein Trolliger (Gast)

vor mir bekommst Du 2 Punkte für diese ordentliche Auflistung!

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns schon ums Aufregen an sich geht, dann möchte ich noch die stark 
zunehmende alles-bis-ins-Detail-vorgekaut-bekommen-Methalität nicht 
unerwähnt lassen. Wenn Jemand sich mit einem Thema befasst und an einer 
Stelle nicht weiterkommt hilft man ja gern aber wenn immer mehr Leute 
meinen sie müssten keinerlei Eigeninitiative entwickeln und könnten sich 
getrost an ein Forum wenden um eben ihr Problem möglichst sinnentleert 
darzustellen und dann auch noch eine Komplettlösung erwarten, die sich 
nach Möglichkeit auch noch von Selbst in den Controller brennt. Oder 
ambitionierte Bastler, die sich Projekte vornehmen an Denen schon alte 
Hasen etwas zu knabbern hätten, Denen es aber an den einfachsten 
Grundlagen fehlt. Klar, Jeder hat mal angefangen. Aber warum werden die 
heutzutage hervorragenden Möglichkeiten nicht genutzt sich die 
Grundlagen draufzuschaffen? Früher musste man umständlich in Büchereien 
gehen und sich die wichtigen Sachen rausschreiben oder sich die teuren 
Fachbücher selbst kaufen. Heute würde eine schnelle Suche mit der 
Suchmaschine seiner Wahl reichen um diese Informationen zu bekommen, 
aber wird diese Möglichkeit genutzt? Selten! Nicht auslassen möchte ich 
auch die Weicheier, die ihre zusammengestoppelten Layouts ins Forum 
posten und vom Forum erwarten das Jemand gefälligst die Fehler findet 
die eingebaut wurden. Man kann doch seinen Entwurf einfach mal 
ausprobieren und dabei selbst die Erfahrung machen wie es ist was falsch 
zu machen. Wenn immer Andere die Fehler finden sollen lernt man selbst 
nie wie es richtig ginge.
Nun aber erstmal genug aufgeregt. Ist ja noch früh am Morgen und 
vielleicht gibts ja am Nachmittag auch noch was zum aufregen :-)

bye

Frank

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>weil der Strom ist zu hoch"
Bis auf den fehlenden Doppelpunkt sogar Duden-konform (die Formulierung 
ist aber auch nicht wirklich pralle:

"..., weil: der Strom ist zu hoch"

>"Ich hab das schon mit mehreren Atmels' probiert"

LOL ist der Mensch mit mehreren Atmel-Töchtern (und vielleicht auch 
Söhnen) ausgegangen?

>Dauer-Kleinschreiber, Interpunktionszeichen-Einsparer und 
>Umgangssprachenschreiber

Gibt es die schon im Duden?

>Manche Leute lesen ihren Text eben nach dem Schreiben nicht nochmal durch
Sowas passiert...

>(wahrscheinlich keine Zeit oder so).
Dann nimmt man sich die Zeit.
Ich habe dabei eher das Problem, dass es früher keine Vorschaufunktion 
gab und ich mich einfach nicht daran gewöhnen kann/will. ICH habe es 
geschrieben, also ist es richtig (und jeder versteht, was ich meine...).

Autor: auch mal mosern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rächt hasst du - ändan wirt sich nicks!

;-)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>obwohl das (´) in der deutschen Grammatik eigentlich total verbannt ist
Seit wann denn das? "Atmels" als (fragwürdigen) Plural und "wie geht's" 
als Kurzform für "wie geht es" ist durchaus richtig!

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Compailer für C / C++

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder wie man in Sachsen sagt: Gombaila

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Atmels" als (fragwürdigen) Plural
Atmels ist der Plural von Atmel. Wo ist das Problem?
"Atmele?" Klingt wie ein schwäbischer Atmel oder auch wie "Kam(m)ele" 
(sind aber eher Schimpasen...)

Autor: Aufreger 2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So einen Thread aufzumachen ist schon ziemlich Hirnkrank. Ich hasse 
diese Erbsenzähler und Allesbesserwisser.

Autor: Escapetastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warst du heute schon kacken?

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Globus ... Globen.

Mehrzahl von Atmel
...  Atmen?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ging um die in keiner Sprache existierende, aber hier 
hausschwammartig um-sich-greifende Form der Pluralbildung durch Anhängen 
eines Apostroph-s.
Oder -schlimmer noch- durch Anhängen eines Akzent-s.

   "Atmel's", "Atmel´s" oder "Atmel`s"

Und, damit nicht auf der -beknackten- Pluralbildung des Namens eines 
Halbleiterherstellers herumgeritten wird, nehmen wir doch mal ein 
anderes Wort:

  "Pin's", "Pin´s" und "Pin`s".

Ist hier, in diesem Forum, schon viel zu oft gesehen worden.

ARGH!

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
komm schon, ich liebe beknackte Plurale.
Bei Pin würde ich Pinne verwenden.

... und Siemens?
oder Infinion.

lol

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was immer wieder vergessen wird: Vermutlich haben vor dem Internet mit 
seinen Foren noch nie soviele Menschen schrifftlich miteinander 
diskutiert.

Die reine Menge an geschriebenen Texten explodiert seit es Foren gibt. 
Da wird es nicht vermeidbar sein, dass sich die Sprache der Menschen 
verändert.

Früher haben ein paar Hundert oder Tausend Schrifftsteller geschrieben 
und 60 bis 80 Millionen Bürger gelesen. Heute schreiben Millionen von 
Menschen. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Davon abgesehen, die notorischen Kleinschreiber, Komma- und 
Punkt-Verweigerer und völlig Unverständlich-Schreiber nerven mich auch.

Die Lösung: Einfach ignorieren und nicht antworten.

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis auf den letzten Absatz (da habe ich keine Erfahrungen vorzuweisen) 
sehe ich das auch so. Ich habe den ganzen Sprachmurks und die 
"denglischen" Marketing-Sprechblasen sooo satt! Ich stell mich dann 
gerne mal ganz dumm (fällt mir ja nicht schwer.. :-) und frage immer 
gerne mal nach, was ein bestimmter Begriff bedeutet, z.B. "proaktiver 
Joghurt"..

Das "weil" mit Doppelpunkt dahinter ist ja wohl ein unerträgliches 
Einknicken: Ich verstehe es ja noch, wenn jemand englisch als 
Muttersprache spricht, weil da der Satzbau nach "because" anders ist als 
bei "weil". Aber hierzulande ist es doch nur die Bequemlichkeit: Ich 
fang den Satz erstmal an, erzeuge mit "weil" eine Erwartungshaltung, und 
dann überlege ich wie der Satz eigentlich weitergehen sollte. Dabei 
fällt mir was ganz anders ein, und ich fange einfach einen neuen Satz an 
usw. usw. Es gibt auch noch das Wort "denn"..

Daß das jetz im Duden steht, nenn ich mal "neue deutsche Schlaffheit": 
Weil zu viele Leute die Meßlatte nicht erreichen, wird nicht die Ursache 
ergründet, sondern die Meßlatte wird ein Stück tiefer gehangen, und alle 
freuen sich über Ergebnisse, die früher selbstverständlich gewesen 
wären. Beispiele: Korrekte Sätze mit "weil" bilden, Mathe in der Schule 
u.a.

Aber ich hab auch noch was Lustiges, falls jemand "erleuchtet" werden 
will oder sich "frei fühlen will zu brausen":

Browser-Titel:
http://www.n-joymusic.de/all_products.php?osCsid=2...

und wer "brausen" duschen?? will:
http://www.n-joymusic.de

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn Siemens von mens,mentis kommt wären es Siementes in corporibus 
sanis
und Infineon aus infinis lat und neos griech. =unbegrenzt neu, also 
Infineonta
- sämtl. Ang. ohne Gewähr
wie wärs mit Atmeliten

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Globus ... Globen.

Mehrzahl von Atmel
...  Atmen?

Was?

Globus => Globusse,
Album  => Album(m)s,
Pizza  => Pizzas,
Kaktus => Kaktusse,

So siehts doch aus ;-)

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn Siemens von mens,mentis kommt

Tut's nicht, kommt vom Werner (von Siemens)

> oder Infinion.

Infineon!
Solang man es ohne Mühe entziffern kann, mein Gott, es gibt schlimmere 
Dinge auf der Welt. Hat natürlich nachteile: Suchmaschinen spucken auf 
falsch geschriebene Wörter nicht soviele Ergebnisse aus. Vorteil: wenn 
jemand WiEderstand schreibt, kann man so relativ gut und sicher auf 
seinen Wissenstand in der Elektronik schließen! (Ausnahmen bestätigen 
die Regel)

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Weil zu viele Leute die Meßlatte nicht erreichen, wird nicht die Ursache
> ergründet, sondern die Meßlatte wird ein Stück tiefer gehangen
                                                        ^^^^^^^^
ungekennzeichnete Ironie, Südostbavarianer oder nur ein Test wer es 
zuerst findet?

----, (QuadDash).

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Südostbavarianer" trifft nicht zu, die anderen beiden Vorschläge haben 
durchaus ihren Reiz.. :-)

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Infineon

Ein "Äon" hat etwas mit Zeitrechnung zu tun (sehr lange Zeit...).
"Infin" irgendwas mit unendlich...
Infineon würde also irgendwas mit "unendlich viel Zeit" bedeuten...
Hatte die Firma nicht mit irgendwas Lieferschwierigkeiten? ;-)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind die mit der Whiskyfirma verwandt?
Hier hat man viel Zeit...
Inferno Technologies heißen sie intern, hab ich gehört

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich keine Lust habe, einen anderen Thread zu eröffnen, und es ein 
Wenig (ein ganz klein Wenig, eher überhaupt nichts...) mit diesem Thema 
zu tun hat:

Zitat aus einem anderen Thread:
"Ich fasse ja PICs nur mit ner Kneifzange an und drücke dann kräftig zu,
bis sie zerplatzen."

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin:
Der Kneifzangenverwender scheint einen sinnvollen Plural* bilden zu 
können; das spricht (auch) für ihn.

*) mal angenommen, daß Rahul ihn korrekt zitiert hat

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>korrekt
    ^
Schon wieder einer!

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>*) mal angenommen, daß Rahul ihn korrekt zitiert hat

Copy and Paste...

>Der Kneifzangenverwender
PeDa lässt grüssen...(ich hoffe mal, dass ich ihn zitieren durfte)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn keiner gemerkt dass 'korrekt' korrekt geschrieben ist?

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein schönes Beispiel für die Verhunzung der Deutschen Sprache/Schrift:

".. lieben leutz,"

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die Verhunzung
Heißt das nicht 'das Verhunzen'?

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das alles nicht so schlimm. Ich schreibe auch manchmal ohne 
Groß/Kleinschreibung, an Kommas denke ich aber normalerweise. Genauso 
schreibe ich auch ab und zu mal in "Dialekt", also kommt auch mal ein 
"net" anstatt "nicht" vor.

Teilweise habt ihr natürlich Recht, dass manche Texte dadurch sehr 
schnell schwer verständlich werden, da hat man keine Lust mehr zu lesen. 
Aber die ständigen Kommentare der Besserwisser, die dann jedes Wort 
korrigieren müssen nerven genauso. So ein Forenpost schreibt man nunmal 
nicht mit der gleichen Sorgfalt wie eine Diplomarbeit oder sowas.

Ich habe inzwischen auch aufgehört mich über die typischen Fehler 
aufzuregen. Über die üblichen Standarten, Wiederstände usw. kann man 
doch eigentlich schmunzeln, schließlich sagt das doch einiges über den 
Wissensstand aus (das wurde hier ja auch schon erwähnt).

Ganz lustig sind dann wieder komplette Ausrutscher, so wie das Beispiel, 
das ich gerade entdeckt habe : "Evolutionboard".

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>die Verhunzung
>Heißt das nicht 'das Verhunzen'?

>Aber die ständigen Kommentare der Besserwisser, die dann jedes Wort
>korrigieren müssen nerven genauso.

No comment... ;-)

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade auf einer Homepage gelesen:
"halbdublex"

Die ganze Weld drehd sich um Hessen? (die b-b-babbeln doch, oder waren 
das andere "Südvölker"?)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>No comment...
Wenn schon Pünktcken scheißen, dann richtig!  ;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder -schlimmer noch- durch Anhängen eines Akzent-s.

Es wäre aber doch ein Abostrof, oder?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Katastrof

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil: nämlich: auf das Kleinphi am Ende lege ich schon Wert

Autor: mec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habt ihr keine anderen probleme ?
wenn nicht, dann beneide ich euch

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> >Oder -schlimmer noch- durch Anhängen eines Akzent-s.
>
> Es wäre aber doch ein Abostrof, oder?

Du hast nicht wirklich gelesen, was ich schrieb, wie?



Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
_____________________________OWACHD!____________________________________ 
_

Kett/Kämm Combjuderraum

Dieser Raum is vull bis under die Deggn mit die dollsten und deierschdn
elekktrischen und vullelegdronischn Abbarade.

Stauna und glodzn derf jeder, aber an die Gnepfler rumdriggen und 
umananderwurschdln, des derfen blouß mir, die Eggsberdn!

Das war vogtländisch. ;-)

Paul

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha no!

Das war Schwäbisch.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul Der trollige wrote:
> Atmels ist der Plural von Atmel. Wo ist das Problem?

Firmen gibts ja nur einmal, wozu also überhaupt den Plural bilden ?

Ich benutze Bauteile von Analog Devices, Atmel, Fairchild, Maxim, NXP, 
Silabs, Texas Intruments usw.

"Ich benutze Bauteile von Analog Devicess, Atmels, Fairchilds, Maxims, 
NXPs, Silabss, Texas Intrumentss usw." würde doch saublöd klingen.


Peter

Autor: Klostein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Bin gerade am probieren...."
Ist auch so ein schöner Satzanfang.

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über 4 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und 
schreiben.

Alfa-Telefon hilft.

http://www.alphabetisierung.de/

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über 60 Millionen Menschen in Deutschland können kein Ostdeutsch.

Autor: Klostein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach sö? Da gugge ma do, isch weees och nisch!

Autor: Falschfinder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warume heißt es eigentlich nicht "Handies" statt "Handys"?
Am besten bisher fand ich "Handy´s zu verkaufen" (gesehen nahe Gifhorn).
Gruß
Falschfinder

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Wort "Handy" kein englisches Wort ist, ist der Gebrauch der 
deutschen Pluralform "Handys" soweit in Ordnung.

"Handies" wäre ein korrekter englischer Plural, aber warum sollte man 
von einem nichtenglischsprachigen Wort einen englischen Plural bilden?

Die Akzent/Apostroph-Pluralbildung ist natürlich zum Kotzen, keine 
Frage.

Achja, das pseudoenglische Wort "Handy" natürlich auch ...

Davon abgesehen:
www.deppenapostroph.de
www.deppenleerzeichen.de

Autor: Deutschlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>www.deppenapostroph.de
>>www.deppenleerzeichen.de

www.dass-das.de/
www.seit-seid.de

Autor: Trollfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also schlimmer wie die groß und kleinschreibung finde ich die tatsache 
dass viele der user hier ohne punkt und koma schreiben da kann man über 
kleinere rechtschraibvehler und oder nicht korrekte grammatik 
hinwegschauen aber wenn man dann mal ein posting duchliest in dem es für 
den leser überhaupt keinen anhaltspunkt gibt wo man sich gerade im satz 
befindet finde ich das absolut fürchterlich da muss ich dem unechten 
rauhl echt mal recht geben

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön sind auch solche Formulierungen in Bedienungsanleitungen:
" Der Schalter SOLLTE auf On eingestellt werden, um das Gerät 
einzuschalten."

Auch Stellen anzeigen sind lustig: "Der Bewerber SOLLTE ....XYZ 
beherrschen."


SOLLTE er nur, oder MUSS er?

So etwas nervt mich .

MfG Paul

Autor: Sven DerSchreckliche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, und "Stellen anzeigen" schreibt man, soweit mir bekannt, zusammen!!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> also schlimmer wie die

ALS! ALS! ALS!

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es heißt "schlimmer als wie.."! :-)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, das Wort 'handy' existiert sehr wohl im Englischen! Es 
bedeutet soviel wie 'handwerklich begabt'. Der/die Handwerker nennt man 
'handy man', bzw 'handy men'.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt zwar, bedeutet aber eben etwas komplett anderes.

"handy" für sich bedeutet soviel wie "handlich" oder "praktisch"

"This is a handy holder for something or other"

"This comes handy"


Schuld ist die Firma Philips, die glücklicherweise mit dem 
Vorgängerbegriff "Porty" weniger Erfolg hatte ...

Autor: König Europas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauche ich gerade für ein technisches Handbuch:
Was ist die Mehrzahl von Algorithmus? Algorithmus', oder?

Autor: König Afrikas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Algorithmen?

Autor: König Europas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, ich meinte den Genitiv von Algorithmus. Blamage!
"Art des Algorithmus'"

Autor: scherz? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al|go|rith|mus, der; -, …men [mlat. algorismus = Art der indischen 
Rechenkunst, in Anlehnung an griech. arithmós = Zahl, ...

Es gibt so ein Buch, das heißt "Duden", sogar online und kostenlos.

Autor: scherz? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
demnach: Die Laufzeit des Algorithmus.

Autor: König Afrikas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heißt das dann nicht "Art des Algorithmuses"!? duckundweg

Autor: Haudraufundschluß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kein Rahul, aber dennoch ein Trolliger


>Sprechen und Schreiben in der Muttersprache ist eine der grundlegendsten 
>Kulturtechniken, die sollte man schon beherrschen.

Da stimme ich Dir voll und ganz zu, und Du solltest auch damit gleich 
beginnen. Warum ? Ganz einfach, weil Tipp schreibt man mit zwei 'p'
nach der neuen Rechtschreibung und weiter will ich denn Text nicht 
korrigieren.

Also immer schön zuerst vor der eigenen Türe kehren. :-))))))))))))

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ganz einfach, weil Tipp schreibt man mit zwei 'p'
> nach der neuen Rechtschreibung und weiter will ich denn Text nicht
> korrigieren.

Einerseits zwingt einen niemand, diese sogenannte Reform anzuwenden, 
andererseits verwendest Du die wundervolle Kombination "Weil mit 
Hauptsatz".

Das "denn" wollen wir mal als Tippfehler durchgehen lassen.

Vor wessen Türe soll nun also gekehrt werden?

Autor: Haudraufundschluß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rufus t. Firefly

Sehr gut !

Aber, ich hab' mit dem herummosern nicht angefangen. ;-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um noch eins draufzusetzen: Du plenkst.

> Sehr gut !

          ^
          |

Da gehört kein Leerzeichen hin.

Autor: Haudraufundschluß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So  etwas  dient  der  Übersichtlichkeit  der  Bildschirm  ist  breit 
genug  !

Autor: Haudraufundschluß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber so wie es aussieht, NICHT das Forum !

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten mathematischen Ausdrücke mit "Al..."stammen aus dem 
Arabischen, als hier "dunkles Mittelalter" herrschte, so um 900

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haudraufundschluß:
Für solche Experimente gibts ein "Test"-Forum...

plonk

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal draufgehauen:

Unnötige Leerzeichen steigern nicht die Übersichtlichkeit, sondern 
behindern sogar den Lesefluss. Das Weglassen von Satzzeichen übrigens 
auch.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt müssen sich hier schon die Admins die Klinke in die Hand geben...

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edit:
>Unnötige Leerzeichen steigern nicht die Übersichtlichkeit,
Der Gebrauch übermässig vieler Satzendezeichen, ist ein Anzeichen von 
Schizophrenie...

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau: müssen!
Wir werden ja dafür bezahlt ;-P

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außer mir, kann sowieso niemand richtig schreiben .

Autor: Haudraufundschluß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Patrick Dohmen

WO ?!?

@ Rufus t. Firefly

NungutdannwillichmalnichtsoseinundschreibedirohneLeerzeichenichhoffejetz 
tgehtderLeseflußleichterundschnellervonsich.;-)

So, genug gescherzt muß wieder Geld verdienen gehen. ;-))

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.